Formel 1 - Ecclestone: Künftig nur noch 5 Europa-Rennen

Europa ist am Ende

Die F1-Zukunft in Europa sieht alles andere als rosig aus. Für Bernie Ecclestone gehört der Kontinent der Vergangenheit an.
von

Motorsport-Magazin.com - Acht Rennen auf europäischem Boden stehen 2012 im F1-Rennkalender. Doch geht es nach Bernie Ecclestone wird es künftig nicht mehr als fünf Europa-Rennen geben. "Ich denke, dass Europa in den kommenden Jahren mit fünf Rennen vorlieb nehmen muss. Europa ist in jeder Hinsicht am Ende. Der Kontinent wird ein guter Platz für den Tourismus sein, aber nicht viel mehr", erklärte Ecclestone.

Für den F1-Zampano gehört Europa der Vergangenheit an. Der Türkei-GP ist bereits aus dem Rennkalender gefallen. Statt Europa blickt die F1 auf neue Märkte, so kam 2010 Südkorea in den Rennkalender, gefolgt von Indien 2011. Im kommenden Jahr soll die Formel 1 in Texas Station machen, 2014 soll es nach Russland gehen.

"Russland steht schon fest, da haben wir einen Vertrag", stellte der F1-Zampano klar. Als zukünftige Austragungsorte gelten auch Südafrika oder Mexiko. "Mir gefällt es, neue Dinge auszuprobieren und zu schauen, wie sie sich entwickeln", erklärte Ecclestone gegenüber Marca.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x