Exklusiv

DTM - Mercedes + Ferrari: Marciellos große Spielzeuge

Winter voller Tests

Der frisch gebackene Formel 3 Europameister Raffaele Marciello hat in den kommenden Wochen viel vor: Formel 3, Formel 1 und DTM stehen an.
von

Motorsport-Magazin.com - Die Welt des Raffaele Marciello steht momentan nicht still. Am Samstag gewann er die Formel 3 Europameisterschaft, am Sonntag siegte er beim letzten Saisonlauf in Hockenheim. Schon morgen geht es zu Testfahrten nach Barcelona, danach folgen ein DTM-Test mit Mercedes, ein Formel-1-Test mit Ferrari und der legendäre Macau GP.

Mit einem Siegersprung hüpfte Marciello voller Erleichterung nach dem dritten Lauf in Hockenheim auf seinen Boliden. "Gestern waren es zwei schwierige Rennen", verrät er. "Ich musste stets darauf achten, nicht zu viel Risiko einzugehen, um den Titel nicht zu gefährden. Am Ende hörte ich wirklich jedes Geräusch im Auto."

Ich bin heiß darauf, mit den großen Spielzeugen zu spielen.
Raffaele Marciello

Als Belohnung darf er nun einen älteren Formel-1-Ferrari testen, wie schon einmal in diesem Jahr, sowie einen Mercedes DTM-Boliden. Ob dies ein aktuelles Auto oder wie bei den Tests von Maximilian Buhk und Maximilian Götz vor einigen Wochen ein 2011er Fahrzeug sein wird, weiß Marciello noch genauso wenig wie den Zeitpunkt seines Tests. Gewappnet ist er für den arbeitsreichen Winter aber definitiv. "Ich liebe es, zu fahren, auch unterschiedliche Fahrzeuge", sagte er Motorsport-Magazin.com. "Ich bin heiß darauf, mit den großen Spielzeugen zu spielen."

Marciello ist der bislang letzte Champion in einer langen Reihe an Piloten, die mit einem Mercedes-Motor die Formel-3-Krone eroberten. Damit tritt er unter anderem in die Fußstapfen von Silberpfeil-Star Lewis Hamilton. "Ich habe keinen speziellen Rat für ihn", verriet Hamilton auf Nachfrage von Motorsport-Magazin.com. "Er soll einfach so weitermachen. Es ist eine großartige Meisterschaft und man kann stolz sein, diesen Titel gewonnen zu haben. Die Zeit in der Formel 3 war eine meiner besten - dort habe ich alles über das Auto und die Abstimmung gelernt."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x