DTM - Green jubelt: Es kommt jetzt alles zusammen

Bald um Siege kämpfen

Der Knoten bei Jamie Green scheint geplatzt. Zumindest träumt der Brite bereits von seinem ersten Sieg in Audi-Diensten. Ist es bereits am Sonntag soweit?
von

Motorsport-Magazin.com - Jamie Green fuhr am Samstag in Oschersleben seine beste Startposition in dieser Saison heraus. Am Lausitzring hatte er sich bereits als Dritter qualifiziert, nun musste er sich nur Bruno Spengler geschlagen geben. "Ich bin sehr zufrieden mit Platz zwei", erklärte der Brite, der zu dieser Saison von Mercedes zu Audi wechselte und einen recht holprigen Start hatte. "Dieses Wochenende war wieder wie normal für mich. An einigen Wochenenden lief es nicht so gut. Ich lerne immer weiter mit Audi und das Team lernt über mich. Es kommt jetzt alles zusammen", berichtete er.

Dieses Wochenende war wieder wie normal für mich.
Jamie Green

Dass ausgerechnet vor seiner ersten Saison mit den Ingolstädtern das DTM-Wochenende auf zwei Tage gekürzt wurde, kam ihm nicht gerade entgegen. "Aber so ist es nun einmal. Ich bin zufrieden und sehe den Fortschritt. Bald werde ich um Siege kämpfen. Morgen könnte einer dieser Tage sein", orakelte Green.

Mit Platz zwei hat er sich eine gute Ausgangslage geschaffen. Für Green war dabei der richtige Umgang mit den wechselhaften Bedingungen der Schlüssel zum Erfolg. Er dankte besonders seinem Renningenieur, dem es gelang, ihn dann auf die Strecke zu schicken, wenn es relativ trocken war. "Ich war Schnellster in Q2. Ich war als Erster auf der Strecke, aber in solchen Situationen ist es einfach, dumm auszusehen", erläuterte er. "Einige Autos waren neben der stecke. In dieser Situation war ich immer zur richtigen Zeit draußen. Danke an das Team!"


Weitere Inhalte:

Facebook
DTM
Wir suchen Mitarbeiter
x