DTM - Green: Titel ist nicht unmöglich

Ich will gewinnen

Jamie Green spricht mit Motorsport-Magazin.com über seine Ziel, das Rennen in Hockenheim zu gewinnen und sich den Meistertitel noch zu schnappen.
von

Motorsport-Magazin.com - Jamie Green ist mir der geringen Hoffnung nach Hockenheim gereist, mit einem Sieg seinen ersten Meistertitel in der DTM zu erreichen. Nach dem dritten Qualifying-Abschnitt war aber Schluss für den Briten, der am Sonntag von Position zehn aus das Rennen beginnen wird. Schuld war der fehlende Grip auf frischen Reifen. "Ich fühlte den Grip nicht wirklich, obwohl einige Runs in Ordnung waren. Ich konnte einfach nicht schneller fahren", verriet der Mercedes-Pilot im Interview mit Motorsport-Magazin.com. "Wenn ich es dennoch versuchte, rutschte ich und machte Fehler; alles in allem lief es für mich heute einfach nicht zusammen."

Die Chancen auf die Meisterschaft sind sehr gering, aber es ist nicht unmöglich
Jamie Green

Mit seiner Zeit von 1:34.251 Minuten musste er sich in Q3 als Letzter einreihen, obwohl er wenige Sekunden vor dem Ende noch über die Linie kam. Eine schnelle Zeit war aber dennoch nicht mehr sinnvoll. "Ich bin in der ersten Kurve zu weit hinausgefahren, daher sagten sie mir, dass die Zeit ohnehin gestrichen werden würde", schilderte der Brite die Aufforderung seiner Ingenieure, die Box anzusteuern und die Reifen zu schonen.

Obgleich er sich nun durch das Mittelfeld einen Weg nach vorne bahnen muss, will er sein ursprüngliches Ziel nicht aus den Augen verlieren. "Ich möchte das Rennen gewinnen", sagte Green ohne Umschweife. Dazu sei ein guter Start wichtig und von diesem Moment an, könne er sich mit gutem Speed nach vorne kämpfen.

Allem übergeordnet ist natürlich auch in seinem Fall der Traum vom Titel, den er trotz Platz zehn noch nicht völlig vergraben hat. "Die Chancen auf die Meisterschaft sind sehr gering, aber es ist nicht unmöglich", zeigte sich der Mercedes-Mann optimistisch.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x