DTM - Wolff: Der Spaß blieb auf der Strecke

Neue Herausforderung gesucht

Susie Wolff hat in diesem Jahr den Spaß an der DTM verloren. Doch sie ist bereit für eine neue Herausforderung.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach sieben Jahren in der DTM ist für Susie Wolff nach dem Finale auf dem Hockenheimring endgültig Schluss - zumindest in der populären Tourenwagen-Serie. Ihren Helm will die 29-jährige Schottin dagegen noch lange nicht an den Nagel hängen - stattdessen will sie sich auf die Suche nach neuen Herausforderungen begeben.

Ich hatte einfach nicht mehr so viel Spaß und Freude, wie in den Jahren zuvor...
Susie Wolff

Das Ende ihrer DTM-Karriere, in der sie immerhin zwei Mal auf den sieben Platz fuhr, war eigentlich schon zur Saisonmitte besiegelt. "Ich habe einfach etwas anderes erwartet, doch es lief nicht so gut wie erhofft. Ich hatte einfach nicht mehr so viel Spaß und Freude, wie in den Jahren zuvor", berichtet Wolff, die in diesem Jahr noch ganz ohne Top-10-Ergebnis geblieben ist.

Für die Zukunft hat Wolff einen großen Wunsch. Sie will endlich wieder eine Chance auf Podestplätze haben, die für sie in der DTM in weiter Ferne lagen. Schon im Laufe der Woche durfte die Schottin feststellen, wie viel Spaß man in einem Rennauto haben kann - als sie für Williams einen Formel 1-Boliden testen durfte. "Der Test hat mit gezeigt, wie viel Spaß ich noch beim Fahren haben kann. Das habe ich zuletzt in der DTM vermisst. Alleine einmal im Leben einen Formel 1 fahren zu können, ist klasse", so Wolff.

Susie Wolff ging immer ans Limit - Foto: Race-Press

Trotzdem wird sich die Mercedes-Piloten ewig an ihre sieben Jahre in der DTM erinnern. "Für mich ist damals ein Traum wahr geworden. Ich erinnere mich gerne an mein erstes Rennen zurück, aber auch gerne an die ersten Punkte." Und das, obwohl ihre Karriere 2005 schon fast am Ende war. "Ich hatte kein Cockpit, als plötzlich ein Anruf von Gerhard Ungar bekommen habe. Ich wurde zu einem Test eingeladen und zwei Wochen später war der Vertrag unterschrieben."

Wie es für sie weitergeht, will Wolff derzeit noch nicht sagen. "Für mich ist bereits jetzt klar, was ich mache - aber darüber kann ich noch nicht sprechen. Ich freue mich jedenfalls auf eine neue Herausforderung", blickt die DTM-Aussteigerin in Richtung Zukunft.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x