Dakar - Möglicherweise Protest zur 11. Etappe

Polizei sperrte falsch ab

Weil die Polizei eine Weggabelung falsch abgesperrt hatte, könnten einige Fahrer gegen die Wertung der 11. Motorradetappe der Dakar protestieren.

Motorsport-Magazin.com - Es könnte passieren, dass einige Motorradpiloten Protest gegen die Wertung der 11. Motorrad-Etappe der Dakar einlegen. Grund dafür ist, dass die Polizei eine Weggabelung kurz nach dem Start der Wertungsprüfung falsch abgesperrt hatte und die ersten Fahrer deswegen nicht dorthin abbiegen konnten, wo das Roadbook sie eigentlich hinlotsen sollte. Das passierte Marc Coma und einigen hinter ihm.

Vor allem Helder Rodrigues und Francisco Lopez Contardo waren im Ziel äußerst verärgert und diskutierten mit den Verantwortlichen. Beide verloren Boden auf Pal-Anders Ullevalseter, der in der Gesamtwertung auf Position zwei nicht allzu weit vor ihnen liegt. Es geht also um Podestplätze in der Gesamtwertung, weswegen die Sache doch einigermaßen heikel ist.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x