Dakar - Pedrero Garcia holt Tagessieg

Barreda Bort und Despres verlieren an Boden

Juan Pedrero Garcia holte am vierten Tag der Dakar den Etappensieg, während Joan Barreda Bort und Cyril Despres gegen Marc Coma ins Hintertreffen gerieten.
von

Motorsport-Magazin.com - Um 9:10 Uhr Ortszeit und somit 100 Minuten später als geplant, machte sich Joan Barreda Bort als erster Pilot auf die Sonderprüfung des heutigen Tages. Nach einer Verbindungsetappe von 50 Kilometern mit Start in San Juan führte der gezeitete Abschnitt über 352 Kilometer. Los ging es in gut 1400 Höhenmetern, es folgten vier Anstiege auf rund 2500 Meter, bevor es gegen Ende der Etappe auf über 3300 Höhenmeter in die Sierra de la Punilla ging. Den Abschluss bildete eine Abfahrt in das Ziel auf rund 1200 Metern Seehöhe. Auch die heutige Etappe bestritten die Piloten größtenteils auf Schotter, lediglich fünf beziehungsweise sieben der 352 Kilometer entfielen auf Asphalt respektive Sand. Nach der Sonderprüfung warteten auf die Fahrer noch einmal 151 Kilometer auf dem Weg nach Chilecito, wo sie für diese Nacht ihre Zelte aufschlagen durften.

Den ersten An- und Abstieg der Sonderprüfung absolvierte der Spanier Juan Pedrero Garcia am schnellsten. Er verwies Marc Coma um 25 Sekunden auf Platz zwei, Cyril Despres lag weitere sechs Sekunden zurück. Keinen optimalen Start erwischte der Gesamtführende Joan Barreda Bort, der bereits über zwei Minuten zurücklag. Bei der nächsten Zeitnahme übernahm Francisco Lopez Contardo die Führung. Während Coma mit anderthalb und Despres mit knapp drei Minuten ihre Rückstände noch in Grenzen halten kann, verlor Barreda Bort weiter an Boden und lag bereits fünf Minuten zurück. Auch bis zum dritten Messpunkt hatten sich die Rückstände der drei weiter vergrößert, Coma kam mit 3:42 Minuten der Spitze noch am nähesten.

Tag vier geriet für Cyril Despres zum Debakel - Foto: ASO

Bei den folgenden Zwischenzeiten machte das Spitzentrio Barreda Bort, Coma und Despres dann aber ernst und knabberte Minute um Minute des Rückstands weg. Coma lag beim drittletzten Messpunkt, der bereits am höchsten Anstieg des Tages lag, nur noch gut zwei Minuten zurück. Despres kam mit 4:27 Minuten Verspätung zur Zwischenzeit und Barreda Port lag 6:10 Minuten zurück. Erleichtert wurde die Aufholjagd des Trios aber auch durch einen kurzen Halt Lopez Contardos, der einen Check an seiner KTM durchführte.

Zur letzten Zwischenmessung hin zog Lopez Contardo das Tempo erneut an und hielt Coma mit 4:02, Despres mit 6:20 und Barreda Bort mit 13:58 Minuten Rückstand deutlich auf Distanz, doch in Führung ging wieder Juan Pedrero Garcia, der Lopez Contardo noch einmal 24 Sekunden abnahm. Der Spanier sicherte sich schließlich mit einer Zeit von 5:29:13 Stunden den Tagessieg, auch wenn er auf der letzten Bergabpassage noch einmal etwas Boden Lopez Contardo und Coma verlor. Lopez Contardo lag schließlich nur 29 Sekunden zurück, Coma verlor 3:10 Minuten. Barreda Bort büßte 13:56 Minuten ein. Zum Desaster wurden die letzten Kilometer für Cyril Despres. Er verlor mehr als eine halbe Stunde und kam mit mehr als 42 Minuten Verspätung ins Ziel.

Das bedeutet auch, dass der Vorsprung Barreda Borts in der Gesamtwertung auf seinen Landsmann Coma deutlich geschrumpft ist und nun nur noch 3:10 anstatt 13:04 Minuten vor dieser Etappe beträgt. Neuer Dritter ist Lopez Contardo mit 5:12 Minuten Rückstand. Cyril Despres könnte sich möglicherweise bereits aus dem Kampf um den Sieg verabschiedet haben, er liegt schon mehr als 41 Minuten zurück. Definitiv vorbei ist die Dakar 2014 für Sam Sunderland. Er musste nach einem Motorschaden an seiner Honda aufgeben.

Ergebnisse: 4. Etappe Motorräder (Top-10)

1. Juan Pedrero Garcia (Sherco), 5:29:13 Stunden
2. Francisco Lopez Contardo (KTM), + 00:00:29
3. Marc Coma (KTM), + 00:03:10
4. Jeremias Israel Esquerre (Speedbrain), + 00:06:30
5. Olivier Pain (Yamaha), + 00:07:01
6. Joan Barreda Bort (Honda), + 00:13:56
7. Ivan Jakes (KTM), + 00:19:30
8. Alain Duclos (Sherco), + 00:23:13
9. Daniel Gouet (Honda), + 00:24:38
10. Jordi Viladoms (KTM), + 00:28:37

Gesamtwertung: Motorräder 4/13 (Top-10)

1. Joan Barreda Bort (Honda), 15:39:53 Stunden
2. Marc Coma (KTM), + 00:03:10
3. Francisco Lopez Contardo (KTM), + 00:05:12
4. Alain Duclos (Sherco), + 00:25:55
5. Olivier Pain (Yamaha), + 00:29:38
6. Cyril Despres (Yamaha), + 00:41:17
7. David Casteu (KTM), + 00:42:17
8. Jeremias Israel Esquerre (Speedbrain), + 00:46:33
9. Jordi Viladoms (KTM), + 00:49:14
10. Kuba Przygonski (KTM), + 00:54:52


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x