Dakar - 11. Etappe - Despres holt sich den Sieg

Verkürzte Sonderprüfung

Cyril Despres konnte sich den Sieg auf der verkürzten elften Etappe der Rallye Dakar holen, 2.11 Minuten vor Dauerrivale Marc Coma.
von

Motorsport-Magazin.com - Bevor es für die Motorradfahrer auf die elfte Etappe ging, traf die Organisation der Dakar erst einmal die Entscheidung, die Tages-Sonderprüfung zu verkürzen. Aufgrund starker Regenfälle wurden rund 100km vom zweiten Streckenteil der Prüfung gestrichen. Damit betrug die Spezialetappe nur noch 530km.

Marc Coma konnte als Sieger der zehnten Etappe dennoch pünktlich die Tageswertung unter die Räder nehmen und führte 95 weitere Starter an. In der Gesamtwertung lag er 18.10min vor dem Franzosen Cyril Despres, doch dieser bestimmte die Stoppuhr und siegte mit 2.11min vor Marc Coma und Aprilia-Fahrer Francisco Lopez Contardo.

Lopez Contardo konnte nur kurz die Führung übernehmen. - Foto: Maindru Photos

Bereits beim Zwischenmesspunkt bei Kilometer 20 lag Despres in Führung, 8s vor dem Portugiesen Helder Rodrigues und 27s vor dem Chilenen Francisco Lopez Contardo. Marc Coma hatte als Pistenputzer derweil schon 34s Rückstand. Im weiteren Verlauf konnte Despres seinen Vorsprung auf 1.15min ausbauen, während sich Coma auf Rang zwei schob. Bei 87km erfolgte CP1 der Sonderprüfung und es führte weiter der 36-Jährige Despres. Doch Lopez Contardo hatte sich wieder auf Rang zwei vor geschoben und auf Rang drei folgte ein zweiter Aprilia-Fahrer mit Alain Duclos.

Kurzer Wechsel an der Spitze

Frankreichs Cyril Despres ließ sich weiter nicht von der Spitze verdrängen, auch bei Kilometer 124 stoppte ihn die Uhr als Schnellsten, vor Lopez Contardo, dahinter gab es wieder Verschiebungen. Der Amerikaner Quinn Alexis Cody, auf Honda unterwegs, lag 3.28min hinter der provisorischen Spitze. Erst bei Kilometer 178 änderte sich das Bild, Lopez Contardo konnte sich nach ganz vorn schieben und in Folge Despress auf Rang zwei verdrängen. Der Gesamtführende Marc Coma hatte unterdessen Gas gegeben und lag nun wieder auf Rang drei. Lopez Contardo konnte auf den nächsten Kilometern seinen Vorsprung ausbauen. Despres blieb weiter in Lauerstellung dahinter und griff mit Sicht auf das Ziel noch einmal an, während Marc Coma sich noch auf Rang zwei nach vorn schieben konnte und Lopez Contardo 'nur' Dritter wurde.

Ergebnis: 11. Etappe Motorrad (Top 10)

1. Despres (FRA), KTM, 04:33.13 Stunden
2. Coma (E), KTM, +02:11 Minuten
3. Lopez Contardo (CHL), Aprilia, +06:19
4. Rodrigues (POR), Yamaha, +07:44
5. Duclos (FRA), Aprilia, +10:03
6. Cody, (USA), Honda, +10:17
7. Verhoeven (ARG), BMW, +14:02
8. De Azevedo (BRA), KTM, +15:36
9. Pedrero Garcia (E), KTM, +15:42
10. Viladoms (E), Yamaha, +17:08

Gesamtwertung Motorrad nach 11/13 Etappen (Top 10)

1. Coma (ESP), KTM, 43:14:55 Stunden
2. Despres (FRA), KTM, +15:59 Minuten
3. Lopez Contardo (CHL), Aprilia, +49:24
4. Rodrigues (POR), Yamaha, +01:35.10h
5. Pedrero Garcia (ESP), KTM, +02:42.55
6. Ullevalseter (NOR), KTM, +02:57.45
7. de Azevedo (BRA), KTM, +03:24.31
8. Faria (POR), KTM, +03:49.46
9. Cody (USA), Honda, +04:18.26
10. Knuiman (NLD), KTM, +04:23:56


Weitere Inhalte:

Facebook
WRC
Wir suchen Mitarbeiter
x