ADAC GT Masters - PIXUM Team Schubert heiß auf Saisonstart

Das Warten hat ein Ende

Am kommenden Wochenende heulen die Motoren der Premium-Sportwagen, die 2013 im ADAC GT Masters starten, zum ersten Mal auf.

Motorsport-Magazin.com - In Oschersleben feiert dann auch das "PIXUM Team Schubert" powered by Jochen Schweizer seine mit Spannung erwartete Rennpremiere. Unterstützt von seinen Partnern Pixum, Jochen Schweizer und TAKE OFF schickt Schubert Motorsport zwei BMW Z4 GT3 ins Rennen. Im Fahrzeug mit der Startnummer 20 bilden Routinier Jörg Müller und Max Sandritter die erste Fahrerpaarung des "PIXUM Team Schubert" powered by Jochen Schweizer. Das Auto mit der Startnummer 19 fahren Claudia Hürtgen und Dominik Baumann.

Für das in Oschersleben ansässige Team Schubert ist der Saisonauftakt vor der eigenen Haustür etwas Besonderes. Entsprechend groß ist nach zahlreichen Testfahrten auf verschiedenen Strecken die Vorfreude auf die ersten beiden Rennen am Samstag und Sonntag.

Stefan Wendl (Teammanager Schubert Motorsport): "Es ist eine großartige Konstellation, die Saison direkt vor der eigenen Haustür beginnen zu können. Mit dem Verlauf der Saisonvorbereitung sind wir sehr zufrieden. Trotzdem wird erst das Rennwochenende Aufschlüsse über das tatsächliche Kräfteverhältnis geben. Das Starterfeld im ADAC GT Masters ist extrem stark. Umso größer ist unsere Freude darüber, mit Pixum, Jochen Schweizer und TAKE OFF drei starke Partner an Bord zu haben. Unser Premium-Partner Pixum wird nicht nur mit einem konkurrenzfähigen Team auf den Rennstrecken zu sehen sein, sondern mit vielfältigen Marketing-Aktionen auch neue Fans für die Faszination ADAC GT Masters gewinnen."

Max Sandritter: "Ich freue mich sehr auf die Herausforderung des ersten Rennens. Wir haben uns bei den Testfahrten gut vorbereitet und die Vorfreude steigt mit jedem Tag. Den BMW Z4 GT3 zu fahren, war eine Umstellung für mich, die ich aber gut bewältigt habe. Es ist bemerkenswert, wie gut das Auto vor allem in schnellen Kurven liegt. Jörg ist ein extrem starker Teamkollege, der mir in der Vorbereitung vor allem bei der Abstimmung des Autos sehr geholfen hat. Ich kann von seiner großen Erfahrung enorm profitieren. Er ist der ideale Partner für mich."

Jörg Müller: "Ich freue mich unglaublich auf die Saison mit dem 'PIXUM Team Schubert' powered by Jochen Schweizer. Es ist für mich das erste Mal seit 17 Jahren, dass ich in Deutschland eine komplette Meisterschaft bestreite. Darauf muss auch ich mich erst einmal wieder einstellen. Aber ich habe ein tolles Team, das 2012 bereits bewiesen hat, dass es gewinnen kann, und in Max Sandritter einen tollen Teamkollegen. Er hat bei den Testfahrten gezeigt, dass er in seiner Entwicklung als Rennfahrer schon sehr weit ist, aber ich hoffe, dass ich ihm trotzdem noch das eine oder andere beibringen kann."


Weitere Inhalte:

nach 6 von 8 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x