Rallye Monte Carlo, Rallye Monte Carlo, Monte Carlo - WRC-Strecken 2019

>
>
>
>

mc Rallye Monte Carlo
WM-Lauf:   1 von 14
Zeitraum:   24.01. - 27.01.2019
Land:   Monaco
Ort:   Monte Carlo
Strecke:   1.099,450 km
Adresse:   Automobile Club de Monaco
23 Boulevard Albert 1er
Monaco
Telefon:   +377 93 15 26 00
Telefax:   +377 93 25 80 08
Internet:   acm.mc

Die Route

Die Eröffnung der Rallye findet am Donnerstagabend in Monte Carlo statt. Nach dem zeremoniellen Start begeben sich die Piloten bei Dunkelheit auf die ersten zwei Prüfungen. Danach geht es in den Service Park in Gap.

Am Freitag stehen zwei Schleifen mit jeweils drei Prüfungen im Südwesten und Westen von Gap auf dem Programm. Insgesamt 122,58 Kilometer fahren die Piloten gegen die Uhr.

Am Samstag stehen nur zwei Prüfungen auf dem Programm, die jeweils wiederholt werden. Anschließend begeben sich die Piloten auf den langen Rückweg von Gap nach Monte Carlo.

Der Sonntag zeigt sich im Vergleich zum Vorjahr unverändert. Es geht in die Berge oberhalb des Fürstentums. Zwei Mal bewältigen die Fahrer den berühmten Col de Turini.

Die Herausforderungen

Im Grunde eine Asphalt-Rallye, bringt das unvorhersehbare Wetter allerdings unterschiedlichste Bedingungen mit sich.

Die Teilnehmer müssen mit Schnee, Eis und trockenem Asphalt rechnen - oft alles in derselben Wertungsprüfung.

Sie müssen sowohl bei Winterwetter als auch auf trockenem Asphalt Grip finden.

Eine kluge Reifenwahl ist der Schlüssel, um den besten Kompromiss für die ständig wechselnden Bedingungen zu finden.

Erfahrung und die Fähigkeit, Bedingungen zu lesen, ist essenziell.


Die Auto-Spezifikationen

Asphalt-Federung.

Seltsame Reifenwahlen, die Spike-Reifen an gegensätzlichen Seiten des Autos in Kombination mit Slicks bedeuten können.

Zwei Ersatz-Reifen sind üblich.

Für die nächtlichen Wertungsprüfungen gibt es zusätzliche Frontscheinwerfer.


Die Geschichte

Die Rallye Monte-Carlo ist das Juwel der WRC und die älteste Rallye im Kalender.

Das erste Event fand 1911 statt und war dazu bestimmt, Monte Carlo als Touristen-Attraktion zu bewerben. Die Teilnehmer starteten in verschiedenen europäischen Städten, bevor sie in Monaco zusammentrafen.

Die Rallye des Jahres 1966 wurde berühmt durch ihren kontroversen Ausgang, bei dem die Mini Cooper die Top-3-Plätze belegten und dann aufgrund eines angeblichen Verstoßes gegen die Scheinwerfer-Vorschriften disqualifiziert wurden.


Das ist 2020 neu

25 Prozent der Route sind im Vergleich zu 2019 neu.

Die Startzeremonie findet am Hafen von Monaco statt, da der Platz vor dem Casino aktuell überarbeitet wird.

Die erste Prüfung der 2020er Ausgabe, Malijai - Puimichel, stand zuletzt 1994 auf dem Programm.

Am Freitag bewältigen die Piloten mit Saint-Clément - Freissinières eine vollkommen neue Prüfung.

La Bréole - Selonnet war 2019 die Auftaktprüfung und wurde bei Dunkelheit gefahren. 2020 steht die Prüfung am Samstag bei Helligkeit zwei Mal auf dem Programm.

Strecken-Chronik
Saison Datum Grand Prix Sieger Hersteller / Motor
2019 27. Jan Rallye Monte Carlo S. Ogier Citroen World Rally Team / Citroën
2018 28. Jan Rallye Monte Carlo S. Ogier M-Sport World Rally Team / Ford
2017 22. Jan Rallye Monte Carlo S. Ogier M-Sport World Rally Team / Ford
2016 24. Jan Rallye Monte Carlo S. Ogier Volkswagen Motorsport / Volkswagen
2015 25. Jan Rallye Monte Carlo S. Ogier Volkswagen Motorsport / Volkswagen
2014 18. Jan Rallye Monte Carlo S. Ogier Volkswagen Motorsport / Volkswagen
2013 19. Jan Rallye Monte Carlo S. Loeb Citroen World Rally Team / Citroën
2012 22. Jan Rallye Monte Carlo S. Loeb Citroen World Rally Team / Citroën
2008 27. Jan Rallye Monte Carlo S. Loeb Citroen World Rally Team / Citroën
2007 21. Jan Rallye Monte-Carlo S. Loeb Citroen World Rally Team / Citroën
2006 22. Jan Rallye Monte Carlo M. Grönholm Ford World Rally Team / Ford
Letzter Grand Prix - Rennen 2019

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video