Anthony West Portrait, Chronik, Statistik - Superbike WSBK-Fahrer

Der Superbike WSBK-Rennfahrer Anthony West in der Superbike WSBK-Datenbank. Hier finden Sie ein ausführliches Fahrer-Portrait mit Lebenslauf, Karriereverlauf und Chronik.
Interessante Zahlen, Fakten und Informationen liefert die Statistik zu Anthony West mit einer Übersicht aller Teilnahmen, Siege, Pole-Positions, Schnellsten Runden im Rennen, Ausfällen und Punkten. Anthony West und Superbike WSBK bei Motorsport-Magazin.com bedeuten Motorsport für echte Fans!

>
>
>

Anthony West AU

Superbike WSBK Fahrer

Anthony West
Geschlecht: männlich
Geburtstag:
Alter: 38 Jahre
Geburtsort: Maryborough
Nationalität: Australien
Wohnort: Fuschl
Größe: 177 cm
Gewicht: 65 kg
Familienstand: ledig
Internet:

Fahrer-Portrait

Anthony West begann wie viele andere australische Motorradrennfahrer bei Dirt-Track-Rennen erste Erfahrungen auf Motorrädern zu sammeln. Im Alter von zwölf Jahren bestritt er sein erstes Rennen. 1998 debütierte er beim 125cc-Grand-Prix in Australien. 1999 stieg West mit dem relativ unerfahrenen Team Shell Advance Honda in die 250cc-WM ein. Mit dem sechsten Platz auf dem Sachsenring als bestem Resultat wurde er Zwölfter der Gesamtwertung. Ein Jahr später sicherte er sich den sechsten Gesamtrang.

2001 stieg West in die 500cc-Klasse auf und startete für das Dee Cee Jeans Racing Team auf unterlegenem Material. Für die Saison 2002 hatte West einen Platz auf einer Aprilia-Werksmaschine in Aussicht, fand aber keine Sponsoren, um sich für diesen Platz einzukaufen. 2003 startete er wieder in der 250cc-Klasse, fuhr regelmäßig unter die Top-10 und konnte bei der verregneten Dutch TT seinen bisher einzigen Sieg in der Motorrad-WM feiern und wurde Siebter. 2004 reichte es im gleichen Team nur zu Rang elf. Ein Jahr später startete West für KTM im neuen 250cc-Projekt. Er startete selten ein Rennen und wurde 17. der Gesamtwertung.

Nach der Saison wurde sein Vertrag mit KTM wegen Meinungsverschiedenheiten über die Entwicklung der Maschine aufgelöst. 2006 ging der Australier für Kiefer-Bos-Racing an den Start und schloss auf einer unterlegenen Maschine WM als Elfter ab. 2007 startete er drei Rennen in der Supersport-WM und wurde damit sogar Neunter. Dafür gab es für den Rest der Saison einen Platz beim Kawasaki Team in der MotoGP. 2008 fuhr West wieder für Kawasaki, wurde mit Platz 18 aber schlechtester Fixstarter.

Ein Jahr später musste er durch den Rückzug der Grünen wieder in die Supersport-WM wechseln. Trotz konstanter top-10-Ergebnisse zog sich auch das Stiggy Honda Racing Team zurück und West stand erneut auf der Straße. Für 2010 fand er jedoch Unterschlupf bei MZ Racing in der neu geschaffenen Moto2, wo er trotz schwieriger Saison auch im Jahr darauf antrat. 2012 steigt West wieder in die Königsklasse auf. Er wird für das Speedmaster Claiming Rule Team starten.

Superbike WSBK-Chronik von Anthony West

Jahr Team WM PKT GP S P SR
2017 Kawasaki Puccetti Racing 27. 13.00 2 0 0 0
2016 Pedercini Racing 17. 64.00 6 0 0 0
WM = WM-Position, PKT = Punkte, GP = Grand Prix, S = Siege, P = Pole Positions, SR = Schnellste Rennrunden


nach 25 von 26 Rennen
Kalender