Foren-Übersicht / Formel 1 / Technisches

Wozu dienen die kleinen "Stangen" auf der Nase?

Fragen und Antworten über die Technik in der Formel 1.
Tux Tux

Beiträge: 79
Wozu dienen die kleinen "Stangen" auf der Nase? Sind das Sensoren oder Kameras?

Beitrag Sonntag, 25. Juni 2006
Neo Neo

Beiträge: 29
welche stangen?
hast du ein bild davon ... :?:

Beitrag Sonntag, 25. Juni 2006

Beiträge: 3303
Er meint wahrschenlich die Antennen für Telemetrie und Boxenfunk die sich vorm Cockpit befinden .
Das sind keinesfalls Zielvorrichtungen :D) sondern sie müssen ganz einfach möglichst weit weg vom Motor sein damit keine Störungen auftreten . Da man sie aber auf dem Frontspoiler oder der Nase nicht anbringen kann ohne damit zu erreichen das diese teile nur noch umständlich gewechselt werden können ,sind sie halt auf der Fahrerzelle vor dem Cockpit .

Beitrag Montag, 26. Juni 2006

Beiträge: 91
Ist da nicht auch der Zeitmesser mit untergracht?

Beitrag Montag, 26. Juni 2006
Tux Tux

Beiträge: 79
Aber wieso sind bei einigen Fahrzeugen keine angebracht, bei eingen 3 und bei einigen 1

Beitrag Montag, 26. Juni 2006

Beiträge: 375
So...hab mal in der Bildergalerie von adrivo gestöbert:

Denke auch daß es sich um die Antennen für Boxenfunk, das Senden von Telemetriedaten und den Transponder (Übermittlung des Signals beim Überfahren der Start/Ziellinie) handelt.
Je nach Hersteller sind die Antennen einzeln:

BMW Sauber
Ferrari
RBR
Renault

oder in einer Verkleidung zusammengefasst

McLaren

angebracht

Vorstellbar wäre auch eine Anbringung verdeckt im Monocoque, wo man außen am Auto gar keine Antenne mehr hätte.
Die verschieden Konstruktionsarten werden vermutlich mit der Sende-/Empfangsleistung bzw. Störanfälligkeit der Anlagen der einzelnen Hersteller zusammenhängen.

Genauere Details wirst du wohl nur vom Team selbst bekommen. :wink:

Beitrag Montag, 26. Juni 2006

Beiträge: 44351
Haben die Autos Zeitmesser im Auto? Das glaube ich nicht. Denn je schneller man fährt, desto langsamer vergeht die Zeit. Bei kleineren Geschwindigkeiten kann man das noch vernachlässigen (wohl auch bei der F1), aber theoretisch, wenn jetzt ein F1 Auto 1000km/h sowas fährt und eine Runde mit Zeitmesser im Auto und auf der Strecke gestoppt wird, wird definitiv die im Auto schneller sein. Ist ganz interessant, bin allerdings kein Physiker, aber das funktioniert.

Beitrag Montag, 26. Juni 2006

Beiträge: 375
Der Unterschied wäre erst ab ca. halber Lichtgeschwindigkeit (150.000 km/s) meßbar.

Beitrag Montag, 26. Juni 2006

Beiträge: 45
Haben die Autos Zeitmesser im Auto? Das glaube ich nicht. Denn je schneller man fährt, desto langsamer vergeht die Zeit.


deswegen sieht der schumacher auch mit seinen 37 jahren noch so frisch aus :lol:
"Racing is in my blood, it´s part of me, it´s part of my life."
A. Senna

Beitrag Montag, 26. Juni 2006

Beiträge: 6675
in der F1Racing ist jetzt immer so eine Technikecke, finde ich sehr toll. Da steht, etwa 4MB sendet das Auto an die Box beim vorbeifahren. Weitere 40MB werden vom Laptop abgezapft. Aber es sendet auch noch während der ganzen Fahrt an die Box. Angeblich, für mich unvorstellbar, mit dem Übertragungsgeschwindigkeit von etwa 4MB/s, was Lichtgeschwindigkeit sein soll ...
Kimi Raikkonen

Beitrag Montag, 26. Juni 2006
Tux Tux

Beiträge: 79
Iceman's good hat geschrieben:
in der F1Racing ist jetzt immer so eine Technikecke, finde ich sehr toll. Da steht, etwa 4MB sendet das Auto an die Box beim vorbeifahren. Weitere 40MB werden vom Laptop abgezapft. Aber es sendet auch noch während der ganzen Fahrt an die Box. Angeblich, für mich unvorstellbar, mit dem Übertragungsgeschwindigkeit von etwa 4MB/s, was Lichtgeschwindigkeit sein soll ...


Mathe war wohl nie deine Stärke :idea:
4. MB/s sind nichts besonderes. Heutzutage kommt man mit bis zu 4MB/s (DSL 30000). Warscheinlich verwechselts du Bit und Byte: 4MByte Pro Sekunde währen 4000000 Zahlen von 0-256. Allein das ist unlogisch, da ein F1 Auto gut 4000 Sensoren besitzt, d. h. jeder Sensor alle 1/1000 Sekunde einen Wert liefert. Vielleicht sind 4 MB/s inkl. Film gemeint, den 1 Sekunde PAL Film (komprimiert ist 700KB groß *5 = 3500)

Im Übrigen hat das nichts mit Geschwindigkeit geschweige den mit die des Lichtes: Verbindungsgeschwindigkeit ist eine Dimension für die Übertraugungsqualität, Lichtgeschwindigkeit für Zurückgelegte Strecke/Zeit :wink:

Beitrag Montag, 26. Juni 2006

Beiträge: 6675
Tux hat geschrieben:
Iceman's good hat geschrieben:
in der F1Racing ist jetzt immer so eine Technikecke, finde ich sehr toll. Da steht, etwa 4MB sendet das Auto an die Box beim vorbeifahren. Weitere 40MB werden vom Laptop abgezapft. Aber es sendet auch noch während der ganzen Fahrt an die Box. Angeblich, für mich unvorstellbar, mit dem Übertragungsgeschwindigkeit von etwa 4MB/s, was Lichtgeschwindigkeit sein soll ...


Mathe war wohl nie deine Stärke :idea:
4. MB/s sind nichts besonderes. Heutzutage kommt man mit bis zu 4MB/s (DSL 30000). Warscheinlich verwechselts du Bit und Byte: 4MByte Pro Sekunde währen 4000000 Zahlen von 0-256. Allein das ist unlogisch, da ein F1 Auto gut 4000 Sensoren besitzt, d. h. jeder Sensor alle 1/1000 Sekunde einen Wert liefert. Vielleicht sind 4 MB/s inkl. Film gemeint, den 1 Sekunde PAL Film (komprimiert ist 700KB groß *5 = 3500)

Im Übrigen hat das nichts mit Geschwindigkeit geschweige den mit die des Lichtes: Verbindungsgeschwindigkeit ist eine Dimension für die Übertraugungsqualität, Lichtgeschwindigkeit für Zurückgelegte Strecke/Zeit :wink:


Sagen wir mal so, ich kann Mathe nicht schlecht, wohl eher gut, daüfr hackt wohl mehr an den PC Kenntinissen.F1Racing:
F1Racing hat geschrieben:
Daten werden vom Auto mit ca. 4 Mio. Bytes/s übertragen, dass entspricht der Lichtgeschwindigkeit
Kimi Raikkonen

Beitrag Montag, 26. Juni 2006
Tux Tux

Beiträge: 79
Iceman's good hat geschrieben:
Tux hat geschrieben:
Iceman's good hat geschrieben:
in der F1Racing ist jetzt immer so eine Technikecke, finde ich sehr toll. Da steht, etwa 4MB sendet das Auto an die Box beim vorbeifahren. Weitere 40MB werden vom Laptop abgezapft. Aber es sendet auch noch während der ganzen Fahrt an die Box. Angeblich, für mich unvorstellbar, mit dem Übertragungsgeschwindigkeit von etwa 4MB/s, was Lichtgeschwindigkeit sein soll ...


Mathe war wohl nie deine Stärke :idea:
4. MB/s sind nichts besonderes. Heutzutage kommt man mit bis zu 4MB/s (DSL 30000). Warscheinlich verwechselts du Bit und Byte: 4MByte Pro Sekunde währen 4000000 Zahlen von 0-256. Allein das ist unlogisch, da ein F1 Auto gut 4000 Sensoren besitzt, d. h. jeder Sensor alle 1/1000 Sekunde einen Wert liefert. Vielleicht sind 4 MB/s inkl. Film gemeint, den 1 Sekunde PAL Film (komprimiert ist 700KB groß *5 = 3500)

Im Übrigen hat das nichts mit Geschwindigkeit geschweige den mit die des Lichtes: Verbindungsgeschwindigkeit ist eine Dimension für die Übertraugungsqualität, Lichtgeschwindigkeit für Zurückgelegte Strecke/Zeit :wink:


Sagen wir mal so, ich kann Mathe nicht schlecht, wohl eher gut, daüfr hackt wohl mehr an den PC Kenntinissen.F1Racing:
F1Racing hat geschrieben:
Daten werden vom Auto mit ca. 4 Mio. Bytes/s übertragen, dass entspricht der Lichtgeschwindigkeit


Schon Klar, allerdings frag ich mich wie die so viele Daten zusamenbekommen wollen

Beitrag Montag, 26. Juni 2006

Beiträge: 8
MichaelZ hat geschrieben:
Haben die Autos Zeitmesser im Auto? Das glaube ich nicht. Denn je schneller man fährt, desto langsamer vergeht die Zeit. Bei kleineren Geschwindigkeiten kann man das noch vernachlässigen (wohl auch bei der F1), aber theoretisch, wenn jetzt ein F1 Auto 1000km/h sowas fährt und eine Runde mit Zeitmesser im Auto und auf der Strecke gestoppt wird, wird definitiv die im Auto schneller sein. Ist ganz interessant, bin allerdings kein Physiker, aber das funktioniert.


Jedes Auto hat natürlich einen eigenen Transponder an Bord. Nur dadurch können sie ja auch erst von der Zeitnehmungsanlage unterschieden und identifiziert werden.

mfg
chris

Beitrag Montag, 26. Juni 2006
Tux Tux

Beiträge: 79
ChrisJ hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Haben die Autos Zeitmesser im Auto? Das glaube ich nicht. Denn je schneller man fährt, desto langsamer vergeht die Zeit. Bei kleineren Geschwindigkeiten kann man das noch vernachlässigen (wohl auch bei der F1), aber theoretisch, wenn jetzt ein F1 Auto 1000km/h sowas fährt und eine Runde mit Zeitmesser im Auto und auf der Strecke gestoppt wird, wird definitiv die im Auto schneller sein. Ist ganz interessant, bin allerdings kein Physiker, aber das funktioniert.


Jedes Auto hat natürlich einen eigenen Transponder an Bord. Nur dadurch können sie ja auch erst von der Zeitnehmungsanlage unterschieden und identifiziert werden.

mfg
chris


Das ist noch nie praktisch aufgetreten

Beitrag Montag, 26. Juni 2006

Beiträge: 233
meinst du mit stangen das was z.b der mclaren da vorne druf hat ?

Bild

die schwarzen stangen die jedes auto druf hat sind reglement bedingt aufem auto
das auto mus ne bestimmte höhe vorne haben haben und durch diese gummi stangen vorne druf wird das als höchster punkt gezählt

das wurde mal so im tv gesagt
müste aber auch wo im netz stehn

Beitrag Montag, 26. Juni 2006

Beiträge: 44351
Das glaube ich nicht, der Überollbügel ist wesentlich höher.

Beitrag Montag, 26. Juni 2006

Beiträge: 233
is eh bissel komisch die regel denn ohne die stange müste das auto
dann anders aussehn weils ohne die stangen illegal wäre


glaub es ging darum das das lenkrad beim lenken ja aussem auto guckt
und das wohl net ok is bzw das lenkrad vore nicht der höchste punkt sein darf und man den höchsten punkt mit der stange künstlich erhöht


bin mir recht sicher das diese stangen wegen dem regelment druf sind (ob da teams ihre funkübertragung mit einbauen kann ich net sagen)


wäre aber sicher gut wenn jemand nen link hat wos genau steht
denn so ganz sicher bin ich mir da auch net :-)

am besten die von rtl fragen und hoffen das sies beim nächsten rennen beantworten :-)


guckt man sich die f1 autos an haben ab den 90ern alle die stangen druf aber hier is nen bild von wikipedia vom 85 er mclaren da gabs keine stange aber das lenkrad guckt auch net aussem auto raus...

http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:McLar ... che_F1.jpg
Zuletzt geändert von otto0815 am Montag, 26. Juni 2006, insgesamt 2-mal geändert.

Beitrag Montag, 26. Juni 2006

Beiträge: 44351
Oder die von der MSa, da eine korrekte Antwort zu erhalten ist wahrscheinlicher.

Beitrag Montag, 26. Juni 2006
Tux Tux

Beiträge: 79
Was ist die MSa?

Beitrag Montag, 26. Juni 2006
RenaultF1 Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied RenaultF1

Beiträge: 7202
Motorsport Aktuell - eine Zeitschrift.





Schon, oder? :roll:

Beitrag Dienstag, 27. Juni 2006

Beiträge: 44351
Ja einer sehr gute noch dazu. Ist wirklich das beste was es gibt für Motorsport noch besser als Internet.

Beitrag Dienstag, 27. Juni 2006
Tux Tux

Beiträge: 79
Wo krieg ich die??????????

Beitrag Dienstag, 27. Juni 2006

Beiträge: 5468
Tux hat geschrieben:
Wo krieg ich die??????????

Bahnhof, Kiosk, Flughafen, Supermarkt ....
I´m the bad dream
that f********* just had today...

Beitrag Dienstag, 27. Juni 2006

Beiträge: 44351
Am Kiosk :wink:

Ich hab sie abonniert. Ist wirklich genial. Kommt jede Woche Dienstags raus und informiert wirklich über alles was Motorsport betrifft im Detail, Technik und Historie, neuesten News, alles drin´.


Zurück zu Technisches