Foren-Übersicht / Formel 1 / Technisches

Schon wieder Mosley

Fragen und Antworten über die Technik in der Formel 1.
Beitrag Mittwoch, 15. Februar 2006

Beiträge: 0
jetzt kommt auch noch das mit den zwei F1-Klassen und davor auch nochmal diese komischen heckflügel, aber positiv sollte man die Benzin-Regel sehen
was meint ihr?

(also ich weis nicht wie es mit euch ist aber langsam nervt mich dieser Mann)
Zuletzt geändert von deleted am Mittwoch, 15. Februar 2006, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag Mittwoch, 15. Februar 2006

Beiträge: 44351
Das mit dem Benzinsparen finde ich schon gut, denn in Zukunft werden alle Motorsportklassen und auch die Straßen mehr und mehr in Richtung Umweltschonung und Benzinsparen gehen, was ich auch gut finde. Zum anderen muss man sagen, hat die F1 auch deshalb den Reiz, weil viel von der F1 auch auf die Straße übetragen wurd. Und Benzinsparen ist die Zukunft, auch auf den Straßen. Man muss berücksichten: Was ein F1 Motor auf 2000 Kilometer an benzin verbraucht, verbraucht ein PKW auf 20000!

Beitrag Mittwoch, 15. Februar 2006
RenaultF1 Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied RenaultF1

Beiträge: 7202
Das mit dem Benzinsparen finde nicht gut!
Dadurch werden die Boliden wieder an Leisung verlieren

Aber mit dem CDG-Wing kann und werde ich mich nicht anfreunden können! Das schaut meiner Meinung nach nicht mehr nach einem F1-Renner aus. Aber naja... Mosley halt!

Beitrag Mittwoch, 15. Februar 2006

Beiträge: 44351
Jetzt warten wir doch Mal ab, was passieren wird. Bis 2011 ist eine lange Zeit, bis dahin wird da sicher schon mehr über das Benzinsparen bekannt sein.

Außerdem hasse ich es, wenn man nur allerweil über die neuen Regeln stänkert. Die Formel-1 muss nun Mal mit der zeit gehen. Ob die CDG Wings nötig sind, finde ich nicht. Ein Bosst Button würde es auch tun, um die Überholmanöver zu steigern.

Beitrag Mittwoch, 15. Februar 2006

Beiträge: 1080
Soll Mosley sich doch einen 3 Liter Lupo kaufen und dann im vierten Gang mit 40 fahren, aber nicht in der Formel 1 :evil: :evil: :evil:

Mir ist meine Zeit zu schade um mich darüber mehr zu schreiben ich finde es einfach nur schrecklich.

Beitrag Mittwoch, 15. Februar 2006

Beiträge: 583
Ein richtiger Rennfahrer braucht keinen beschissenen CDG-Wing und auch keinen Boost-Button zum Überholen, hat noch nie und wird auch nie !

Kinderkram.....!

Das mit dem Spritsparen ist zur Abwechslung ne brauchbare Idee, da können endlich die unzuverlässigen Tankstopps abgeschafft werden, hätte man schon letztes Jahr anstelle der Reifenwechsel verbieten sollen. Im Gegenzug sollte man das Motorenregelwerk wieder offener gestalten....

Beitrag Mittwoch, 15. Februar 2006

Beiträge: 0
A.SdS hat geschrieben:
Ein richtiger Rennfahrer braucht keinen beschissenen CDG-Wing und auch keinen Boost-Button zum Überholen, hat noch nie und wird auch nie !

Kinderkram.....!

Das mit dem Spritsparen ist zur Abwechslung ne brauchbare Idee, da können endlich die unzuverlässigen Tankstopps abgeschafft werden, hätte man schon letztes Jahr anstelle der Reifenwechsel verbieten sollen. Im Gegenzug sollte man das Motorenregelwerk wieder offener gestalten....


Richtig :!:

Beitrag Mittwoch, 15. Februar 2006

Beiträge: 186
wie wärs mit Motorsport ohne Motor, Herr Mosley. Wir nutzen die Energie die uns die Liebe Erde kostenlos zur Verfügung stellt. Nein Nicht die Sonne, da kosten die Sonnenkolektoren zu viel Geld und deren Entwicklung für die Effizienz ist auch nicht in Ihrem Ineteresse. Nein! Windenergie. Die heutiogen F1 Autos wiegen ohne Motor knapp über 500Kg. Das reicht aus, wenn man ein Segen hinter dem Fahrer, anstatt einen Motor hinpflanzt und schon ist es vollbracht!

Beitrag Mittwoch, 15. Februar 2006

Beiträge: 9402
A.SdS hat geschrieben:
Ein richtiger Rennfahrer braucht keinen beschissenen CDG-Wing und auch keinen Boost-Button zum Überholen, hat noch nie und wird auch nie !

Kinderkram.....!

Das mit dem Spritsparen ist zur Abwechslung ne brauchbare Idee, da können endlich die unzuverlässigen Tankstopps abgeschafft werden, hätte man schon letztes Jahr anstelle der Reifenwechsel verbieten sollen. Im Gegenzug sollte man das Motorenregelwerk wieder offener gestalten....


eben - durch die tankstopps wurde ja erst richtig die möglichkeit zum benzinverblasen geschaffen - wenn die teams 200kg benzin zum start mitnehmen müssen würden sie eher schauen, daß ihre autos mit weniger über die renndistanz kommen....

aber das würde ja wieder entwicklung erfordern und die wird ja verboten.....

Beitrag Mittwoch, 15. Februar 2006
boo boo

Beiträge: 5
man sollte vielleicht direkt den umstieg auf elektroantriebe in erwägung ziehn...so würde die breite masse eventuell erkennen, wie leistungsfähig die mittlerweile sind und das sie nicht nur für 50 km saft haben.
ok, sie machen keinen lärm. man könnte spielkarten an die felgen klemmen, dann würde es immer noch knattern.
leider würde man auf diese weise wohl den ein oder anderen mineralölkonzern als sponsor verlieren und die hersteller würden erst recht mosern..eh, vergessen wirs.
wird sich erst durchsetzen, wenn das letzte bischen öl für die westliche welt und ihre militäraparaturen gesichert und für otto-normal-faher (zu recht) nicht mehr bezahlbar ist 8-)

gewagt?


fürs spritsparen gibts nen halben daumen...

Beitrag Mittwoch, 15. Februar 2006

Beiträge: 44351
Ein richtiger Rennfahrer braucht keinen beschissenen CDG-Wing und auch keinen Boost-Button zum Überholen, hat noch nie und wird auch nie !

Also nochmal meine Stellung: Ich WILL auch keine CDG Wings (Boost Button, ja da wäre ich einverstanden, siehe ChampCar), meinetwegen können wir alles so lassen. Nur, die neuen Regeln nur als Mist zu verachten, halte ich für nicht gut, weil im Grunde ja auch die Hersteller das gleiche wollen wie Mosley. Und wenn man die neuen Regeln schon als Mist verachtet, darf man sich aber auch nicht über die aktuelle Formel-1 beschwerren...

Mosley und Co versuchen ja eigentlich nur die Show wieder besser und billiger zu machen. Das nicht alles gut ist, ist klar, aber es wird nie alles perfekt sein und es war im Motorsport NIE alles perfekt.

Beitrag Mittwoch, 15. Februar 2006

Beiträge: 9402
MichaelZ hat geschrieben:
Ein richtiger Rennfahrer braucht keinen beschissenen CDG-Wing und auch keinen Boost-Button zum Überholen, hat noch nie und wird auch nie !

Also nochmal meine Stellung: Ich WILL auch keine CDG Wings (Boost Button, ja da wäre ich einverstanden, siehe ChampCar), meinetwegen können wir alles so lassen. Nur, die neuen Regeln nur als Mist zu verachten, halte ich für nicht gut, weil im Grunde ja auch die Hersteller das gleiche wollen wie Mosley. Und wenn man die neuen Regeln schon als Mist verachtet, darf man sich aber auch nicht über die aktuelle Formel-1 beschwerren...

Mosley und Co versuchen ja eigentlich nur die Show wieder besser und billiger zu machen. Das nicht alles gut ist, ist klar, aber es wird nie alles perfekt sein und es war im Motorsport NIE alles perfekt.


nachdem er sie selber schlechter und teurer gemacht hat....

Beitrag Donnerstag, 16. Februar 2006

Beiträge: 0
A.SdS hat geschrieben:
Im Gegenzug sollte man das Motorenregelwerk wieder offener gestalten....
Nicht nur wieder öffnen, sondern komplett freigeben. Auch andere technischen Ideen wie Energierückgewinnung über die Bremsen etc. sollten dann zugelassen werden.
Was hier als grosse Motorenbaukunst verschrien wird, ist doch schlussendlich nichts anderes als die xte minimale Verbesserung(?) eines über 100 Jahre alten uneffizienten Konzeptes.
Mit all den Einschränkungen im Motorenbereich wird schlussendlich was weiss ich wie viele Millionen Euros und hunderttausende Arbeits-Stunden fähiger Leute verschwendet um ein bestehendes eingeschränktes Konzept ein wenig effizienter zu gestalten, anstatt dieses gesammte kreative Potential richtig zu nutzen.
Und über ein Benzinlimit bzw. Treibstofflimit für jedes Fahrzeug hat die FIA alles in der Hand um die Fahrzeuge auch nicht zu schnell werden zu lassen.
Wie wäre zum Beispiel eine Limitierung der Tankmenge pro Boxenstop?
Oder ein vorgeschriebener Tank welcher nur eine maximale bestimmte Benzinmenge fasst!

Beitrag Donnerstag, 16. Februar 2006

Beiträge: 108
boo hat geschrieben:
man sollte vielleicht direkt den umstieg auf elektroantriebe in erwägung ziehn...so würde die breite masse eventuell erkennen, wie leistungsfähig die mittlerweile sind und das sie nicht nur für 50 km saft haben.
Komisch, aber diese Idee hatte ich heute Morgen auch.

Vorteile: F1 könnte wieder richtig (und für jeden sichtbar) innovativ werden. Also richtige Königsklasse an der Spitze des technisch möglichen.

Beitrag Montag, 15. Mai 2006
RenaultF1 Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied RenaultF1

Beiträge: 7202
Es wurde ja über das Einfrieren der Motoren abgestimmt:

8 dagegen, 4 dafür.

Nach den Regeln, braucht es keine Einstimmigkeit, sondern nur noch eine Mehrheit!

So, nach diesem Prinzip müsste diese Regeländerung vom Tisch sein.

Ist sie aber nicht! Jean Todt hat bei Mosley "Protest" eingelegt und gesagt, dass, wenn man sich für die Saison 2008 einschreibt, dieser Regel zustimmt.

Also so etwas zeigt wieder, dass Ferrari bevorzugt wird :twisted: ! Was haltet ihr davon?

Beitrag Montag, 15. Mai 2006

Beiträge: 6675
ja und schon wieder dieser ...

Als Abschluß fügte Mosley in seinem Fax noch hinzu, dass die FIA immer gewillt sei, konstruktive Verbesserungsvorschläge anzuhören, sei es zur Homologierung der Motoren oder auch zu anderen Themen, solange die Budgets der Teams dadurch nicht in die Höhe getrieben werden, die Sicherheit nicht gefährdet werde und der nötige Zeitrahmen eingehalten werde.


da haben die ja nie ne chance, irgendwas durchzusetzten. er behauptet, die, die sich für 08 eingeschrieben haben, haben die Regeln anerkannt, als Einfrierung der Motoren. Haben die aber nicht auch ankerannt, dass durch eine einfache Mehrheit, war sogar 2/3 die Regeln sich änderlassen, denn dann wäre Mosely voll im Unrecht. Aber hingegen, wenn die 8 Teams einfach keine Motoren bauen, was passiert denn dann?
Kimi Raikkonen

Beitrag Montag, 15. Mai 2006

Beiträge: 44351
Also das mit dem Einfrieren der Motoren gefällt mir überhaupt nicht, wie wohl jedem Formel-1 Fan.

Unklar ist mir allerdings die Rolle von Renault in dem ganzen Theater! Haben nicht die erst (oder zumindest Flavio Briatore) die FIA auf diese Idee gebracht? Jetzt stimmen sie dagegen!

Allgemeint finde ich verhält sich Renault von allen Herstellern (einschließlich Ferrari) derzeit am besten, aber die Rolle bei der Motoreneinfrierung ist mir schleierhaft!

Beitrag Montag, 15. Mai 2006

Beiträge: 3303
Die Experten grübeln noch welcher Virus ihn befallen hat .Aber das er gefährlich ist ,das ist schon klar .

Gute Besserung Max

Beitrag Dienstag, 16. Mai 2006
RenaultF1 Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied RenaultF1

Beiträge: 7202
LotusFan hat geschrieben:
Die Experten grübeln noch welcher Virus ihn befallen hat .Aber das er gefährlich ist ,das ist schon klar .

Gute Besserung Max


Die wünsche ich ihm auch! :wink: :lol:

Beitrag Dienstag, 16. Mai 2006

Beiträge: 63
LotusFan hat geschrieben:
Die Experten grübeln noch welcher Virus ihn befallen hat .Aber das er gefährlich ist ,das ist schon klar .

Gute Besserung Max

Das mit der Besserung kannst Du vergessen, da hilft nur die Isolationsstation in einer für Seuchen ausgerüsteten Einrichtung Deiner Wahl.

Was mich wundert ist, dass Mosley erst in seinem fortgeschrittenen Alter die Grundzüge des Machterhalts in einer Diktatur zu erkennen scheint. Nichts ist schlimmer als ein dicker Max, der seine willfährigen Untertanen mit potemkischen Dörfern der Mitbestimmung zu beruhigen sucht. Überlicherweise führt sowas zu besonders hässlichen Abdankungen. (bzw. Abgedanktwerdungen)

Beitrag Dienstag, 16. Mai 2006

Beiträge: 87
diese Maßnahme mit dem Einfrieren de Motoren...gänge es nicht auch dass man die Motoren jedes Rennen neu und dafür bei Mororschaden IM Rennen Strafe bekommt?

Beitrag Dienstag, 16. Mai 2006
RenaultF1 Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied RenaultF1

Beiträge: 7202
Bernoldi-Fan hat geschrieben:
diese Maßnahme mit dem Einfrieren de Motoren...gänge es nicht auch dass man die Motoren jedes Rennen neu und dafür bei Mororschaden IM Rennen Strafe bekommt?


das ist ja dann genau das gegenteil, was mosley möchte! :wink:

Beitrag Dienstag, 16. Mai 2006

Beiträge: 87
j, weil er krank ist (hat ja nen gefährlichen Virus :wink: )

Beitrag Dienstag, 16. Mai 2006

Beiträge: 44351
RenaultF1 hat geschrieben:
LotusFan hat geschrieben:
Die Experten grübeln noch welcher Virus ihn befallen hat .Aber das er gefährlich ist ,das ist schon klar .

Gute Besserung Max


Die wünsche ich ihm auch! :wink: :lol:


Die wünsche ich UNS auch! :wink:

Es ist ja nicht alles schlecht was Max Mosley und die FIA (nicht er alleine denkt sich das aus!) machen will, mindestens die Hälfte der geplanten Regelungen sind gut oder man kann zumindest was damit anfangen, also so verändern, damit die gut werden.

Aber das mit den Einfrieren der Motoren ist, sorry, der größte Sch....
Leider hat die Idee auch noch Flavio Briatore gehabt, der eigentlich einen guten Standpunkt vertritt, gute Ideen hat und an den Zukunft des GP Sports denkt. Aber das war eine schlechte Idee, Flavio!


Zurück zu Technisches