Foren-Übersicht / Formel 1 / Technisches

Motoren - wer hat wieviele verbraucht?

Fragen und Antworten über die Technik in der Formel 1.
Beitrag Montag, 21. September 2009

Beiträge: 3853
Es gibt zwar schon einen Motor-Thread 2009, aber ich hab das gerade auf der offiziellen Seite gefunden, sicher interessant:

Each driver may use a maximum of eight engines this season. Anything beyond that and they get a ten-place grid penalty per additional engine. With just four races remaining, most drivers are getting near the end of their allocation, meaning reliability will play an increasingly important role as the 2009 campaign approaches its finale.

Below is a list of how many new engines each driver has used thus far. If you drive a Renault, or have a Ferrari V8 behind you, then things are looking pretty rosy. If your name is Vettel, however, then you are probably slightly worried. The one unknown, of course, is how many of each driver’s used engines is still useable - and how much life each has left in it…

McLaren-Mercedes
Lewis Hamilton - 7
Heikki Kovalainen - 7

Ferrari
Giancarlo Fisichella - 6
Kimi Raikkonen - 6

BMW Sauber
Robert Kubica - 7
Nick Heidfeld - 7

Renault
Fernando Alonso - 6
Romain Grosjean - 6

Toyota
Jarno Trulli - 7
Timo Glock - 7

STR-Ferrari

Jaime Alguersuari - 6
Sebastien Buemi - 6

RBR-Renault
Mark Webber - 7
Sebastian Vettel - 8

Williams-Toyota
Nico Rosberg - 7
Kazuki Nakajima - 7

Force India-Mercedes
Adrian Sutil - 7
Vitantonio Liuzzi - 7

Brawn-Mercedes

Jenson Button - 7
Rubens Barrichello - 7

Beitrag Montag, 21. September 2009

Beiträge: 0
Danke Anarch für die Auslistung!

Sehr interessant. Man sieht hier, dass Mercedes offenbar nicht besser aussieht als Ferrari, BMW oder Toyota.

Allerdings sind die zahlen mit Vorsicht zu genießen. Denn Fakt ist, dass die schon verwendeten Motoren bei einem späteren Rennen wieder eingesetzt werden dürfen.

So kann es sein, dass McLaren vielleicht bei jedem Fahrer noch 4 Motoren hat, die erst 450 km gelaufen sind. Während Renault vielleicht noch 2 nagelneue Motoren für jeden Fahrer hat, dafür aber die gebrauchten Motoren schon alle 1500-2000 km gelaufen sind.

Insofern wäre es interessant zu wissen, welches Team noch wie viele der gebrauchten Motoren einsetzen kann und welche Laufleistungen die gebrauchten Motoren haben. Hierzu wird es allerdings kaum eine Tabelle zu finden geben.

Beitrag Montag, 21. September 2009

Beiträge: 1344
Wenn Ferrari/Renault noch 2 neue Motoren haben, dann reicht das ja auch..... :wink:

Beitrag Dienstag, 22. September 2009
FLC FLC

Beiträge: 3531
Danke Anarch,

das einzig sichere, was aus dieser Liste herausgelesen werden kann ist die Tatsache, dass Ferrari dieses Jahr standfeste Motoren gebaut hat, denn auch ein Toro Rosso Team mit dem Ferrari Aggregat hat noch jeweils 2 Motoren frei zur Verfügung.

Bei Renault ist aber nur das Produktionsteam fähig, mit den Motoren gut zu haushalten, denn die RedBull (Vettel) haben das Messer am Hals. Was nicht heissen will, dass der Renault nicht genau so gut hält wie der Ferrari, nur dass RedBull vielleicht ein bisschen zu hart ans Limit der Motoren gegangen ist im Wettkampf mit Brawn GP.

Weiter ist also auch bestätigt, dass BMW Sauber beim letzten Quali in Monza, zwei Motoren verloren hat und ich denke bei Kubica sind auch nicht mehr viele "einsatzfähige" Gebracuhtmotoren vorhanden, das könnte ebenfalls noch Eng werden in den letzten Rennen.
F 1 2015 - Who is still watching ?

Bild

Beitrag Dienstag, 22. September 2009

Beiträge: 10328
Adrian Newey war schon früher bekannt dafür, dass seine kompromisslosen Konstruktionen nicht unbedingt gut mit den Motoren harmonieren. Bei McLaren mußte man auch mal das komplette Chassis ändern, dass der Motor wieder standfest wurde...

Beitrag Dienstag, 22. September 2009

Beiträge: 3713
Na, zeigt dies nicht, wie man zuunrecht hier im Forum den RS29 (Übrigens, so heißt der Renault Motor nach der "Spezialbehandlung" wirklich :lol: ) schlecht gemacht hat.

Der Motor ist doch verdammt zuverlässig! Und so nebenbei, Alonso hat zwar erst sein 6 Motor in Einsatz, aber diesen erst seit Monza drinnen. Der könnte damit bis Abu Dhabi weiterfahren!
Und an der Power kann es auch nicht allzu sehr mangeln, wieso kam Alonso sonst im Italien GP in die Punkteränge? Und war bis zu dem "Zwangsausfall" in Spa sehr gut unterwegs?
Würd sagen, so groß sind die Unterschiede da nicht, Ferrari und Mercedes haben den stärkeren Motor, aber nicht einen wirklich weit überlegenen.

Dazu schluckt der Renault nicht allzuviel :)
"40 Punkte klingen nach viel, aber so sehen wir das nicht. Silverstone sollte zeigen, dass unser Auto einen Schritt voran gemacht hat. Das war der Fall. Deshalb glaube ich jetzt an die Titelchancen."
Komm schon Nano...

Beitrag Dienstag, 22. September 2009
CMR CMR

Beiträge: 4490
Liuzzi erst ein Rennen und schon den 7. Motor im Gebrauch? Sind da soviele kaputt gegangen? Die Regel bezieht sich ja auf Fahrer wenn ich das englische richtig übersetze und da er neu ist als Fahrer sollten die anderne ja nicht zählen? :?
Gleiches bei Alguersuari, der auch schon den 6. Motor fährt?
Welche Motoren zählen bei Fisichella? Die, die er schon seit Saisonbeginn gebraucht hat oder die, die vorher Massa und Badoer zusammen? Fragen über Fragen.

Beitrag Dienstag, 22. September 2009

Beiträge: 3853
Lt. Regelwerk ist es ja auf die Autos festgelegt. Formal korrekt wäre natürlich wenn statt den Namen der Fahrer z.B. die Startnummern drauf stehen würden. Fisichella hat den Motorzyklus von Massa/Badoer geerbt, Grosjean den von Piquet, Alguersuari den von Bourdais, Liuzzi den von Fisichella .

Beitrag Samstag, 26. September 2009
ceniza Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied ceniza

Beiträge: 10651
Das grosse zittern im letzten saisonabschnitt:
Am meisten gefährdet sind die BMW Sauber F1 Team Piloten Robert Kubica und Nick Heidfeld, die im Qualifying in Monza jeweils einen brandneuen V8-Motor in die ewigen Jagdgründe geschickt haben, sowie vor allem Red-Bull-Fahrer Sebastian Vettel. Diesem Trio steht für die letzten vier Rennen nur noch ein neuer Motor zur Verfügung. Vettel fährt sogar schon seinen achten Motor und muss damit fast sicher von einer Strafe ausgehen.
BANG BANG! Ferrari: One – Two As Alonso Romps To Victory


Zurück zu Technisches

cron