Foren-Übersicht / Formel 1 / Technisches

KERS und spritverbrauch

Fragen und Antworten über die Technik in der Formel 1.
Beitrag Montag, 11. Mai 2009

Beiträge: 55
im ösi TV war man (mathias lauda (co kommentator)) der meinung das massa zu oft KERS eingesetzt hat
und er deshalb zu wenig sprit im tank hat
weil KERS aufladen usw..
das ist natürlich bla

aber hat KERS wirklich so wenig einfluss auf den benzinverbrauch das nichtmal darüber diskutiert wird?

Beitrag Montag, 11. Mai 2009

Beiträge: 948
Surer meinte bei Premiere der Einsatz von KERS würde sogar Sprit sparen.

Beitrag Montag, 11. Mai 2009

Beiträge: 44353
Wie soll das gehen, dass man dadurch Sprit spart?

Beitrag Montag, 11. Mai 2009
172 172

Beiträge: 2108
MichaelZ hat geschrieben:
Wie soll das gehen, dass man dadurch Sprit spart?


Hab ma irgendwo darüber gelesen.

Der Fahrer tritt halt einfach, wenn er aus den Kurven rausbeschleunigt das Gas nicht voll durch um Benzin zu sparen. Das KERS setzt er ein, damit die Beschleunigung doch einigermaßen stimmt. Spart ein bissel was. Massa wirds wohl auch so gemacht haben in Spanien könnte ich mir vorstellen.

Wenn die Motoren nicht eingefroren wären, könnte man das KERS tatsächlich effektiv zum Spritsparen nutzen. Ähnlich wie bei nem Hybridmodell in der Serie. Natürlich hätte man dann keine Extraleistung bzw. Zusatzschub mehr. Man könnte dann einen etwas schwächeren, aber dadurch auch sparsameren Motor bauen. Die fehlenden PS würden durch das KERS ergänzt. Das KERS würde durch den Computer gesteuert und optimal zum Einsatz kommen. Somit wäre schon eine Einsparung möglich. Aber Standardsoftware + Standardmotoren machen sowas halt nicht möglich.
Zuletzt geändert von 172 am Dienstag, 12. Mai 2009, insgesamt 1-mal geändert.
Fate is an elegant, cold-hearted whore
She loves salting my wounds
Yes, she enjoys nothing more
I bleed confidence from deep within my guts now
I\'m the king of this pity party with my jewel encrusted crown...

Beitrag Dienstag, 12. Mai 2009

Beiträge: 948
172 hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Wie soll das gehen, dass man dadurch Sprit spart?


Hab ma irgendwo darüber gelesen.

Der Fahrer tritt halt einfach, wenn er aus den Kurven rausbeschleunigt das Gas nicht voll durch um Benzin zu sparen. Das KERS setzt er ein, damit die Beschleunigung doch einigermaßen stimmt. Spart ein bissel was. Massa wirds wohl auch so gemacht haben in Spanien könnte ich mir vorstellen.

Wenn die Motoren nicht eingefroren wären, könnte man das KERS tatsächlich effektiv zum Spritsparen nutzen. Ähnlich wie bei nem Hybridmodell in der Serie. Natürlich hätte man dann keine Extraleistung bzw. Zusatzschub mehr. Man könnte dann einen etwas schwächeren, aber dadurch auch sparsameren Motor bauen. Die fehlenden PS würden durch das KERS ergänzt. Das KERS würde durch den Computer gesteuert und optimal zum Einsatz kommen. Somit wäre schon eine Einsparung möglich. Aber Standartsoftware + Standartmotoren machen sowas halt nicht möglich.


Genauso habe ich mir das dann auch vorgestellt. Denke mal so ist es auch gemeint.

Beitrag Dienstag, 12. Mai 2009

Beiträge: 3713
Kein Fahrer wird derzeit das Gaspedal schonen, nur um Sprit zu sparen. In der Theorie klingts schön, in der Praxis ist es Müll. Man spart sich kaum was, verliert aber mehr Zeit als wie wenn man das bisschen Benzin dazu füllt.

Dazu ist es recht kompliziert für die Piloten:
Woher sollen die wissen, wie tief sie das Pedal runterdrücken sollen, um kein Nachteil, aber dafür ein geringeren Spritverbrauch zu bekommen?
"40 Punkte klingen nach viel, aber so sehen wir das nicht. Silverstone sollte zeigen, dass unser Auto einen Schritt voran gemacht hat. Das war der Fall. Deshalb glaube ich jetzt an die Titelchancen."
Komm schon Nano...

Beitrag Dienstag, 12. Mai 2009

Beiträge: 948
thealonsof1 hat geschrieben:
Kein Fahrer wird derzeit das Gaspedal schonen, nur um Sprit zu sparen. In der Theorie klingts schön, in der Praxis ist es Müll. Man spart sich kaum was, verliert aber mehr Zeit als wie wenn man das bisschen Benzin dazu füllt.

Dazu ist es recht kompliziert für die Piloten:
Woher sollen die wissen, wie tief sie das Pedal runterdrücken sollen, um kein Nachteil, aber dafür ein geringeren Spritverbrauch zu bekommen?


Natürlich füllen die soviel auf das die immer normal gas geben können.
Aber in einem Sonderfall wenn zu wenig drin ist wie jetzt bei Massa wird man das so anwenden denk ich.
Das geht doch mit Gefühl sehr gut.

Es geht ja auch nicht darum EXAKT ohne Nachteil das hinzubekommen. Nur ca.

Beitrag Dienstag, 12. Mai 2009

Beiträge: 3713
In der Formel 1 gibt es kein ca.

In der Formel 1 muss alles genau sein.

Wenn sowas wie bei Massa letzte Woche passiert, wird dem Fahrer nicht gesagt dass er das Gas Pedal weniger durchtreten, aber dafür Kers mehr nutzen soll, sondern ändere was am Motorenprogramm.
"40 Punkte klingen nach viel, aber so sehen wir das nicht. Silverstone sollte zeigen, dass unser Auto einen Schritt voran gemacht hat. Das war der Fall. Deshalb glaube ich jetzt an die Titelchancen."
Komm schon Nano...

Beitrag Freitag, 15. Mai 2009

Beiträge: 55
ich glaub aber schon das weniger sprit verbraucht wird
oder das für die gleiche leistung mehr chemische energie (sprit) notwendig wäre ohne KERS
und die 80ps kommen aus der sonst verlorenen und problematischer abwärme
ohne zusätzlichen spritverbrauch

weniger spritverbrauch -> weniger gewicht -> schneller

was ich natürlich vergessen habe sind die bescheuerten einschränkungen
die das ganze KERS und seine vorteile kaputt machen

Beitrag Freitag, 15. Mai 2009

Beiträge: 797
MichaelZ hat geschrieben:
Wie soll das gehen, dass man dadurch Sprit spart?


Ganz einfach, das Kers wird doch beim bremsen aufgeladen.
Ein Teil der Bremsenergie wird von Kers aufgebracht zB 20% Kers 80% Bremse, die 20% des Kers werden gespeichert.
Bei nicht Kers Autos geht die gesamte Bremsenergie verloren, bei Kers Autos wird die gespeicherte Energie beim beschleunigen wider abgegeben.
So ist es möglich Energie in Form von Kraftstoff zu sparen.
Theoretisch, wenn man es auf's Kraftstoffsparen absieht denn im Normalfall wird die Kers Energie zusätzlich zum "normalen" beschleunigen genützt.

Beitrag Samstag, 16. Mai 2009

Beiträge: 3713
Exige, dieses Spritsparen per Kers hätte nur dann Sinn, wenn die Fahrer vom Gaspedal gehen würden, während sie Kers verwenden...

Man kann dies bestimmt regeln, aber so hätte Kers kein wirklichen Sinn, es wäre nur noch auf grund Balancetechnischer Gründe nur noch ein Nachteil.

Man spart damit sowieso kaum Sprit, mal ehrlich.
"40 Punkte klingen nach viel, aber so sehen wir das nicht. Silverstone sollte zeigen, dass unser Auto einen Schritt voran gemacht hat. Das war der Fall. Deshalb glaube ich jetzt an die Titelchancen."
Komm schon Nano...

Beitrag Sonntag, 17. Mai 2009

Beiträge: 797
thealonsof1 hat geschrieben:
Exige, dieses Spritsparen per Kers hätte nur dann Sinn, wenn die Fahrer vom Gaspedal gehen würden, während sie Kers verwenden...

Man kann dies bestimmt regeln, aber so hätte Kers kein wirklichen Sinn, es wäre nur noch auf grund Balancetechnischer Gründe nur noch ein Nachteil.

Man spart damit sowieso kaum Sprit, mal ehrlich.


Ich meinte damit auch nur das es theoretisch möglich wäre, aber tatsächlich würde es so in der F1 keinen Vorteil bringen.
Es geht ja in erster Linie darum die Performance des Fahrzeuges zu verbessern (Beschleunigung->Rundenzeit) und nicht um's Spritsparen.

Beitrag Montag, 22. Juni 2009

Beiträge: 55
Exige81 hat geschrieben:
thealonsof1 hat geschrieben:
Exige, dieses Spritsparen per Kers hätte nur dann Sinn, wenn die Fahrer vom Gaspedal gehen würden, während sie Kers verwenden...

Man kann dies bestimmt regeln, aber so hätte Kers kein wirklichen Sinn, es wäre nur noch auf grund Balancetechnischer Gründe nur noch ein Nachteil.

Man spart damit sowieso kaum Sprit, mal ehrlich.

Ich meinte damit auch nur das es theoretisch möglich wäre, aber tatsächlich würde es so in der F1 keinen Vorteil bringen.
Es geht ja in erster Linie darum die Performance des Fahrzeuges zu verbessern (Beschleunigung->Rundenzeit) und nicht um's Spritsparen.



mit spritsparen meine ich die selbe leistung mit weniger sprit
was natürlich gleichbedeutend ist mit
mehr leistung aus der selben spritmenge

ich hatte aber nicht gedacht das es nötig ist diesen zusammen extra zu betonen

Beitrag Montag, 27. Juli 2009

Beiträge: 0
Die Motoren der Fahrzeuge mit KERS sind genauso am Limit (selber Vollgasanteil) wie die anderen ohne KERS. Sie BRAUCHEN KERS um die schnellsten Runden aus dem Wagen zu holen. Mit KERS wiegt das Auto mehr und ist auch von der Balance her im Nachteil. Sie haben also durch die schlechtere Balance und dem höheren Gewicht weniger Schwung am Ende der Kurve. Das Mehrgewicht ist vom beschleunigen her weniger ein Faktor und deshalb können die KERS-Autos besser beschleunigen. Überholen aber auch nur wenn sie nahe genug dran sind (z.B.: am Start)

Das KERS muss also voll augenutzt werden um mit den anderen Autos ohne KERS mithalten zu können. Somit ist Spritsparen durch das KERS ausgeschlossen. Spritsparen funktioniert genauso wie bei den anderen. Man ändert die Motoreinstellung und schaltet auch früher. Das KERS hilft nicht um Sprit zu sparen.

Ich dachte mir das am Anfang der Saison auch. Wenn das KERS 5 Zehntel pro Runde an Vorteil bringt kann man es auch zum Spritsparen einsetzen! Aber da die KERS-Autos mit den Brawn und Red Bulls nicht mitkommen müssen sie KERS voll ausschöpfen um zumindest ranzukommen! KERS brachte zum ersten mal in dieser Saison einen Vorteil.


Zurück zu Technisches