Foren-Übersicht / Formel 1 / Technisches

F1-Sicherheit

Fragen und Antworten über die Technik in der Formel 1.
Beitrag Mittwoch 30. März 2011, 14:42

Beiträge: 2
Aus Massa Unfall nichts gelernt? Seit dem Massa Unfall ist schon einige Zeit vergangen, viele F.1 Rennen fanden inzwischen statt.
Das jüngste Rennen in Australien nehme ich neuerlich zum Anlass auf die Gefahr von lockeren Autoteilen im Rennen hinzuweisen.
Immer wieder fahren Autos mit lockeren Rückspiegeln, Diffusorteilen,
Heck- Frontflügeln, Bodenplatten (jüngstes Beispiel) im Kreis.
für mich gäbe es für solche Autos/Fahrer nur ein Flaggensignal: schwarz! Lockere Teile am Auto sind während des Rennens immer eine Gefahr.
mfg baffi

o.k. Icemans'good. du hast vollkommen recht Spiegelei wäre richtig, aber lieber einmal eine Übertreibung zu viel, als ein unnötiger Unfall. Wie wäre wohl das Rennen in Australien ausgegangen? Mit Spiegelei oder schwarz? (wo stünde Hamilton???) Naja es geht um viel Kohle und wer will das verantworten? LG baffi
Zuletzt geändert von baffi am Mittwoch 30. März 2011, 17:24, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag Mittwoch 30. März 2011, 14:49

Beiträge: 6484
baffi hat geschrieben:
für mich gäbe es für solche Autos/Fahrer nur ein Flaggensignal: schwarz! Lockere Teile am Auto sind während des Rennens immer eine Gefahr.


Völlig übertrieben. Spiegelei reicht vollkommen aus.
Kimi Raikkonen


Zurück zu Technisches

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video