Foren-Übersicht / Formel 1 / Technisches

F1-Reifentests 2017

Fragen und Antworten über die Technik in der Formel 1.
Beitrag Freitag 13. Mai 2016, 12:47

Beiträge: 40289
Inzwischen steht fest: Nur Mercedes, Ferrari und Red Bull bauen ein Testauto mit 25 Prozent mehr Abtrieb.
Die FIA hat nun ein Dossier an diese Teams geschickt, wie sie die 25 Priozent mehr Abtrieb erreichen dürfen, ohne sich Vorteile für die Saison 2017 zu verschaffen.

Für mich hat das trotzdem alles einen faden Beigeschmack...

Beitrag Dienstag 17. Mai 2016, 18:51

Beiträge: 8280
Ja - aber andererseits versteh ich auch Pirelli...

Beitrag Mittwoch 18. Mai 2016, 18:00

Beiträge: 20024
MichaelZ hat geschrieben:
Inzwischen steht fest: Nur Mercedes, Ferrari und Red Bull bauen ein Testauto mit 25 Prozent mehr Abtrieb.
Die FIA hat nun ein Dossier an diese Teams geschickt, wie sie die 25 Priozent mehr Abtrieb erreichen dürfen, ohne sich Vorteile für die Saison 2017 zu verschaffen.

Für mich hat das trotzdem alles einen faden Beigeschmack...


Es hat auf jeden Fall einen Faden Beigeschmack.

Aber die Frage ist halt auch wie hoch der finanzielle Aufwand ist für das "Testauto" und die Tests. Bestimmte Teams können sich das vielleicht nicht leisten oder wollen es nicht.

Als Referenzwert braucht Pirelli natürlich ein gutes Auto, weil mit einem guten Auto auch Belastungen höher sind (höherer Speed). Würde man jetzt nur einem Topteam diese Chance geben, gäbs auch wieder Ärger.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 19. Mai 2016, 13:04

Beiträge: 40289
Natürlich liegts an den Kosten - sonst würde es jeder machen.
Meines Erachtens müssten da die Kosten von den F1-Veranstaltern getragen werden. Geld genug ist da.
Dann könnte auch fair getestet werden.

Beitrag Mittwoch 18. Januar 2017, 16:32

Beiträge: 40289
Die Reifen werden 2017 wohl haltbarer werden - es wird sehr oft 1-Stop-Rennen geben
Ich bin ja bekanntlich kein Fan von Kaugummi-Reifen, also ist das ein Schritt, den ich eigentlich begrüße.
Andererseits: Die Aerodynamik wird 2017 mehr, das Überholen also erschwert - da hilft das natürlich auch nicht sonderlich.
Ich denke 2017 wird es deutlich weniger Überholmanöver geben als 2016.

Beitrag Mittwoch 24. Mai 2017, 15:27

Beiträge: 40289
2018 soll es wieder weichere Reifen geben von Pirelli - leider...

Beitrag Mittwoch 24. Mai 2017, 22:58

Beiträge: 1643
Wieso leider? Weichere Reifen bedeutet doch nicht gleich eine Verschlechterung. Die Probleme die die Fahrer mit den weicheren Reifen vor 2017 hatten war deren zu geringes Arbeitsfenster und der abrupte Einbruch. Dass man auch sehr weiche Reifen bauen kann, die in der Hinsicht besser sind, sieht man doch an den 2017er US, die konstant arbeiten, einen linearen Abbau gewähren und das Arbeitsfenster generell breiter ist als zuvor. Auf der Basis kann man dann sicherlich noch weichere Reifen mit ähnlichen Eigenschaften herstellen.

Grundsätzlich bin auch eher für weichere als härtere Reifen, weil die Fahrer so mehr ans Limit gehen können und man gezwungen wird, etwas mehr Strategie zu fahren, da der Abbau natürlich höher als bei Holzreifen ist. Die Reifen dürfen halt nur nicht unkalkulierbar sein und zu starke Einbrüche schon nach wenigen Runden haben.

Beitrag Donnerstag 25. Mai 2017, 16:51

Beiträge: 40289
Für mich hört sich das so an - ah es gibt weniger Überholmanöver, also bitte wieder schneller abbauende Reifen zum Erzeugen künstlicher Spannung.

Beitrag Donnerstag 25. Mai 2017, 17:06

Beiträge: 1643
MichaelZ hat geschrieben:
Für mich hört sich das so an - ah es gibt weniger Überholmanöver, also bitte wieder schneller abbauende Reifen zum Erzeugen künstlicher Spannung.

Die Aussagen bzw. Forderungen stammen von den Fahrern selbst und nicht von irgendwelchen Regelmachern oder Promotern.

Künstliche Spannung hast du schon seit Jahrzehnten in der F1 und die Reifen gehörten praktisch schon immer dazu wenn es darum ging, strategische Elemente einzubauen. Ich sehe daran grundsätzlich nichts verwerfliches, wenn die Voraussetzungen für alle gleich sind - anders eben als bei echten künstlichen und unfairen Elementen wie DRS.

Beitrag Dienstag 22. Januar 2019, 14:38

Beiträge: 4
Auf dieser Basis können Sie dann sicherlich noch weichere Reifen mit ähnlichen Eigenschaften produzieren.


Zurück zu Technisches

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video