Foren-Übersicht / Formel 1 / Technisches

F1 Getriebe

Fragen und Antworten über die Technik in der Formel 1.
Beitrag Freitag, 24. Februar 2006

Beiträge: 9
Guten Tag! Ich bräuchte Informationen zu F1 Getrieben. Welche Sorte von Getrieben werden eingesetzt? Wie funktionieren sie physikalisch? Was ist das besondere daran?

Ich hoffe jemand hat die benötigten Informationen für mich. Es wäre wirklich wichtig! Danke schön!

Beitrag Freitag, 24. Februar 2006

Beiträge: 44359
So viel ich weiß fahren die meisten teams mit 7 Gang Getriebe, manche auch mit 6 Gang Getriebe. Das Getriebe ist bei den meisten zudem Halbautomatisch und kann per Wippenschaltung hinter dem Lenkrad vom Fahrer geschalten werden. MF1 und Williams (ich glaube 1 oder 2 andere Teams haben es schon) testen gerade ein Getriebe ohne Zugkraftunterbrechung. Das funktioniert so (hoffentlich erzähle ich da nichts falsches): Stell dir einfach zwei Getriebe in einem Gehäuse vor. Das eine, sagen wir A übernimmt die "geraden" Gänge, 2,4,6 das andere B die ungeraden, 1,3,5. Jedes Getriebe ist über eine Kuppling mit dem Antriebsstrag verbunden. Wenn Du jetzt im zB zweiten Gang im Getriebe A hochbeschleunigst, hat Getriebe B Pause und dort kannst Du in aller Ruhe vom 1 in den Dritten Gang wechseln. Nur noch mit den Kupplung von A nach B wechseln, schleifend, sozusagen, und der Antriebsstrang ist Unterbrechungsfrei mit dem Motor verbunden.

Beitrag Freitag, 24. Februar 2006

Beiträge: 9
Hey MichaelZ, lang nicht gelesen :P Bist du aus dem F1Total Forum verschwunden?


Danke für deine Info...

Kennst du vielleicht Seiten, die das Getriebe der F1 näher beschreiben?
Was für eins verwenden sie überhaupt? Elektrisch oder hydraulisch?

Beitrag Freitag, 24. Februar 2006

Beiträge: 27

Beitrag Freitag, 24. Februar 2006

Beiträge: 44359
NetHunter7 hat geschrieben:
Hey MichaelZ, lang nicht gelesen :P Bist du aus dem F1Total Forum verschwunden?


Danke für deine Info...

Kennst du vielleicht Seiten, die das Getriebe der F1 näher beschreiben?
Was für eins verwenden sie überhaupt? Elektrisch oder hydraulisch?

Ne da bin ich schon noch, nur nicht so häufig. Schau Mal hier in Yesterday vorbei, das ist viel interessanter. Wie heißt de denn bei F1 total?

Beitrag Samstag, 25. Februar 2006

Beiträge: 9
MontoyaRulez ;)


Danke Nosferatu für deine Links, werd ich mir mal durchschaun :)

Beitrag Samstag, 25. Februar 2006

Beiträge: 44359
Dann kenn ich dich!

Beitrag Dienstag, 14. März 2006

Beiträge: 3303
NetHunter7 hat geschrieben:
Hey MichaelZ, lang nicht gelesen :P Bist du aus dem F1Total Forum verschwunden?


Danke für deine Info...

Kennst du vielleicht Seiten, die das Getriebe der F1 näher beschreiben?
Was für eins verwenden sie überhaupt? Elektrisch oder hydraulisch?



Willkommen bei den Profis Monty :-)
( muss ich mehr sagen :oops: :oops: :oops: )

Was die Getriebe betrifft so machen die Teams natrülich ein großes Geheimnis draus . Getriebe werden ja mit ganz wenigen Ausnahmen
"im Hause" konstruiert und gebaut und jeder glaubt da das Ei des Kolumbus finden zu können . Es wird daher wohl kaum eine Seite geben wo die aktuellen Getriebeversionen drauf sind . Micha hat das schon ganz gut beschrieben .

Beitrag Mittwoch, 26. April 2006

Beiträge: 6675
wie viele sec. gehen den bei schalten verloren? prüller hatte gesagt, 0,008sec braucht einschaltvorgang, für mich doch arg wenig? allerdings, wenn man das neue getriebe nimmt, und z.b. in malaysia fährt, wo man rund 2000 mal schaltet hat man eine zeitersparnis von 16sec. was die schaltzeit eigentlich doch dann bestätigt, in monaco mit 4500 wären es dann 36 sec.!
Kimi Raikkonen

Beitrag Donnerstag, 27. April 2006

Beiträge: 1313
Iceman's good hat geschrieben:
wie viele sec. gehen den bei schalten verloren? prüller hatte gesagt, 0,008sec braucht einschaltvorgang, für mich doch arg wenig? allerdings, wenn man das neue getriebe nimmt, und z.b. in malaysia fährt, wo man rund 2000 mal schaltet hat man eine zeitersparnis von 16sec. was die schaltzeit eigentlich doch dann bestätigt, in monaco mit 4500 wären es dann 36 sec.!


Ui,soweit schon,vor 10 Jahren waren es noch ca 0,02 s.
Wer richtig bremst ist schneller!


Zurück zu Technisches