Foren-Übersicht / Formel 1 / Technisches

ChampCar gleiche Motoren wie Williams?

Fragen und Antworten über die Technik in der Formel 1.
Beitrag Mittwoch, 14. Juni 2006

Beiträge: 94
hi leutz!

mich würde ma interessieren ob Williams die gleichen Motoren benutzt wie die ChampCars?

Beide haben 750 ps wobei die Champcars nur bis ca 12.000 drehen!
Liegt wohl daran dass es Einheitsmotoren sind und man sicher gehen will dass alle ins Ziel kommen.

Wenn die F1 autos im unteren drehzahl Bereich sind hören die sich genauso an wie ChampCars!

Beitrag Mittwoch, 14. Juni 2006

Beiträge: 4564
Die Cosworth Motoren aus der Champ-Car Serie haben nen ganz anderen Hubraum. Außerdem werden die noch mit nem Turbo befeuert.
Es gibt auch noch einen Gewichtsunterschied.
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Mittwoch, 14. Juni 2006

Beiträge: 94
das mit dem turbo kann sein!
Hab auch vergessen dass F1 motoren nur 2,4 statt 2,65 liter Hubraum haben!
aber warum verschenken die soviel PS durch die gesenkte drehzahl?
Zuletzt geändert von And-Wern_TR005 am Mittwoch, 14. Juni 2006, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag Mittwoch, 14. Juni 2006

Beiträge: 0
OK. Dein Edit ist akzeptiert - Wieso Drehzahl verschenken????
Nicht jeder Motor kann so hoch drehen wie die aktuellen F1 Motoren.

Beitrag Donnerstag, 15. Juni 2006

Beiträge: 233
in der champcar serie gibts ja auch noch den "push to pass" button

damit kann man insg. 60 sekunden lang den ladedruck erhöhn und
hat satte 50 ps mehr
benutzt wird das gerne zum überholen bzw um dieses zuverhindern
die 60 sec werden dabei nicht am stück verbaucht sondern nur solange man auf den knopf drückt


in der champcar will man ja kohle sparen und daher laufen die motoren nur mit minimal drehzahl um die haltbarkeit zuerhöhn
motorschäden passieren da während der ganzen saison quasi gar nicht


für die f1 wird son power button auch diskutiert
damit mehr überholt wird.
allerdings will man in der f1 keine festen 60 sekunden sondern
durchs bremsen soll der power button quasi aufgeladen werden.....


son button is sicher net so übel aber das mit dem aufladen.... naja
ich freu mich schon auf die f1 wenn der mosley endlich aufhört :-)


so sieht übrigens der champcar motor aus
der cosworth xf

Bild[/url]

Beitrag Mittwoch, 28. Juni 2006

Beiträge: 45
stuephi hat geschrieben:
OK. Dein Edit ist akzeptiert - Wieso Drehzahl verschenken????
Nicht jeder Motor kann so hoch drehen wie die aktuellen F1 Motoren.

Champcar konnte auch mal sehr hoch drehen in der Blütezeit Ende der 90er (Mercedes, Honda, Ford, Toyota)
Damals lag man im Bereich von 16.000
Die Aufladung liegt übrigens nur bei 0,3 bar, daher trotz Turbo diese immensen Drehzahlen.
Und weniger Hubraum ermöglicht höhre Drehzahlen, daher fast F1-Niveau damals

Mit dem Split von 1996 (Champcar/IRL) ging es zunächst noch den Champcars gut bis sich irgendwann das Blatt zugunsten der IRL wendete (Honda und Toyota wandern ab, dazu Penske und Ganassi und weitere Teams)
Somit betrieb man nur noch ein Rumpfprogramm mit teilweise 14 oder 15 Autos und schrieb sich Kostensparen ganz oben auf's Programm
Daher Einheitsmotoren (mehr Hersteller waren eh nicht mehr da) und Drehzahllimit zwecks Haltbarkeit.

Beitrag Sonntag, 23. Juli 2006

Beiträge: 273
Wäre auch für die F1 ein gutes Konzept - mit gedrosselten Motoren könnte man eine ebenso gute Show abliefern, aber viel Kosten sparen.

Würde sich aber schwierig umsetzen lassen, da es wie von Tommy84 erwähnt nur einen einzigen Hersteller gibt.

Wobei man sich natürlich auch die Frage stellen kann, wie das werden wird, wenn ChampCar und IRL wiedervereint sind und IRL-Alleinausrüster Honda als zweiter Hersteller neben Cosworth mitmischen wird...
Pat Symonds: "Ich habe Massa gefragt: Morgen musst Du 53 Runden lang so fahren - wie willst Du damit klarkommen?"


Zurück zu Technisches