Foren-Übersicht / Formel 1 / Technisches

2011: Neues Motorenreglement

Fragen und Antworten über die Technik in der Formel 1.
Beitrag Samstag, 19. Mai 2007

Beiträge: 44351
Der Automobilweltverband FIA hat ein Schreiben an die Teams geschickt, welches Vorschläge für das künftige Reglement beinhaltet. Darin verankert ist, dass die Motoren ab 2011 nur noch 2,2 Liter V6 Motoren, statt derzeit 2,4 Liter V8 Motoren sein sollen. Allerdings sollen die auf 10 000 Umdrehungen pro Minute begrenzte Motoren (derzeit 19 000 Umdrehungen) wieder mit Turboladern ausgerüstet werden. Die Anzahl der PS soll durch den neuen Motor um 100 auf 770 PS zurückgehen. Ferner sollen die Triebwerke mit Biosprit gefüttert werden, die Haltbarkeit der Motoren soll bis auf 5 GP-Rennen ausgebaut werden, bevor ein Motor gewechselt werden darf, ohne in der Startaufstellung 10 Plätze zurückgesetzt zu werden. Formel-1 Boliden sollen in Zukunft auch wieder im Besitz der Traktionskontrolle, eines Allradantriebs, sowie eines Boost-Button sein. Mittels des Boost Button kann gespeicherte Bremsenergie innerhalb kurzer Zeit durch mehr PS abgerufen werden. Ausgearbeitet haben die Vorschläge, die den Teams wieder einige Euros kosten dürften, die technischen Berater der FIA, Peter Wright und Tony Purnell (Ex-Jaguar Teamchef), sowie der Technik-Partner Ricardo.

Wie findet ihr die Vorschläge? Also sind einige brauchbare Ideen dabei, aber die gab es auch schon zuvor. Im Großen und Ganzen finde ich die Abrüstung nicht gut.

Beitrag Samstag, 19. Mai 2007

Beiträge: 0
Die Idee mit dem Boost-Button ist ja noch ganz okay,aber die Umstellung auf V6-Motoren und einige andere Vorschläge kann ich nicht nachvollziehen! :? :? :? :? :? :?

Beitrag Sonntag, 20. Mai 2007
172 172

Beiträge: 2108
wird sich gut vermarkten lassen, bei Ferrari, wenn die GP Renner mit V6, 2,2 Litern und 600 PS durch die Gegend tuckern und der neue F60 oder wie er immer heißen wird nen V12 mit minimum 800 PS haben wird, um gegen die Elite der Supersportwagen bestehen zu können...

Es ist einfach so, man kann keinen grünen Motorsport betreiben, es sei denn man nimmt an irgendwelchen Solarlangstreckenrennen teil... Und selbst sowas ist fraglich, wenn die ganze Mannschaft erstma nach Australien jetten muss, um konstant schönes Wetter zu haben. :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:

Was lob ich mir da die Champcars. Die sind doch heute schon so schnell wie die F1, wesentlich spektakulärer und die Fahrer sind noch richtige Typen...
Fate is an elegant, cold-hearted whore
She loves salting my wounds
Yes, she enjoys nothing more
I bleed confidence from deep within my guts now
I\'m the king of this pity party with my jewel encrusted crown...

Beitrag Sonntag, 20. Mai 2007
RenaultF1 Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied RenaultF1

Beiträge: 7202
Also die V8-Motoren sind von der Zylinderanzahl her noch umstritten (passen nicht so zur Königsklasse des Motorsports.) Aber dann nochmal alles auf 6 Zylinder abzustimmen, das ist eine Zumutung. Die Formel 1 hat dann nichts mehr mit Königsklasse des Motorsports zu tun :| . Ich hoffe, das setzt sich nicht durch!

Beitrag Sonntag, 20. Mai 2007

Beiträge: 0
Ach wo, die könnten alle Motoren auch auf einen 5-Zylinder umstellen. Wenn man es dann nicht kommunizierte, würde dies doch niemandem auffallen.

Beitrag Sonntag, 20. Mai 2007

Beiträge: 44351
Naja aber es gibt Leute, denen die Technik eines GP-Renners sehr wohl interessiert und die werden irgendwann schon merken, dass es 5-Zylinder sind. Außerdem ist es Schwachsinn sowas geheim zu halten vor den Fans.

Beitrag Sonntag, 20. Mai 2007

Beiträge: 0
MichaelZ hat geschrieben:
Naja aber es gibt Leute, denen die Technik eines GP-Renners sehr wohl interessiert und die werden irgendwann schon merken, dass es 5-Zylinder sind. Außerdem ist es Schwachsinn sowas geheim zu halten vor den Fans.
Du kannst dich ja gerne für die Technik der Autos interessieren, schlussendlich weisst du aber über einen F1-Motor auch nicht wirklich mehr als die paar Zahlen und Angaben welche die FIA vorgibt.
Der Rest ist bekanntlich streng geheim.
Genau wie auch zum Bleistift Schwingungsdämpfer (ggg) und anderes Zeugs was in den Autos eingebaut ist. Daher ist es auch nicht weiter schlimm wenn an diesen Faktoren etwas herumgeschraubt wird. Ausser dass sich ein paar PS-geile Halbstarke beim Autoquartett nicht mehr auf ihre F1-Fahrzeuge verlassen können. :wink:
Wichtig ist vor allem dass die Einschaltquote stimmt, schlussendlich betsimmt doch nur diese was eine gute und was eine schlechte Rennserie ist...... 8-)

Beitrag Dienstag, 22. Mai 2007

Beiträge: 308
Ich würde das nicht so eng sehen mit den V6 Motoren. Sind ja dann "wieder" Turbos! Und in der Turboära fuhren die Autos auch nur mit 6 und bei BMW sogar mit 4 Zylindern, und das ganze bei 1,5L Hubraum. Auf den Sound wäre ich gespannt, ich hab ja leider die 80er nicht live miterlebt.

Das einzige was ich nicht nachvollziehen kann ist die Halbarkeitsklausel. Irgendwann könnten dann F1 Renner bei den 24h von LeMans problemlos mit fahren. Denn das es dadurch günstiger wird ist nur Augenauswischerei, geben die Teams die paar ersparten Euro dann halt woanders aus.
Euer
Niki the Rat

--> http://www.gttempel.de <--

Beitrag Dienstag, 22. Mai 2007

Beiträge: 103
Richtig, in der Turboära wurde mit 1,5 Liter V6 gefahren, BMW und Hart mit R4, Alfa Romeo sogar mit V8. Ich finde die Idee mit den Turbos nicht so schlecht, allerdings dürfen es keine Schwachmatik-Aggregate wie auf der Straße sein, sondern welche mit ordentlich Ladedruck und rpm max 12.500. Man kann ja einen Restriktor einbauen, um die PS zu kontrollieren.

Der Sound der 80er Turbos war nicht so schlecht wie man glauben könnte. Etwas leiser und dumpfer als die aktuellen Motoren, aber trotzdem noch gut.

Hoffentlich können sich die Werke nicht mit ihren Ideen auf Dieseltreibstoffen (Biodiesel :shock: ) und Elektronik-Schnickschnack wie TK durchsetzen. Außerdem sollte die Haltbarkeit auf zwei Rennen begrenzt bleiben, denn F 1 sind Sprintrennen.

Meine Idee: So ein Reglement zu zaubern wie der ACO, wo Sauger und Turbos nebeneinander fahren können und in etwa gleiche Chancen haben, wo auch vielleicht Mazda mit einem Wankel antreten könnte. Das wäre spannend.

Beitrag Mittwoch, 23. Mai 2007

Beiträge: 159
Jaja...wenn das so weiter geht, dann fahren die F1-Boliden 2030 mit R4 Motoren und 200PS rum...ich verstehe nicht warum die Leistung andauernd gesenkt wird...kein Wunder, dass in der F1 immer weniger überholt wird!!!
Und die Idee mit dem Booster...sind wir hier in der F1 oder bei NFSU???
Irgendwann kommt noch jemand auf die Idee mit Solar zu fahren^^...naja ich finds nicht gut, aber wir werden sehen müssen wie es sich entwickelt!!!
[img:e86892cece]http://img152.imageshack.us/img152/6377/bannerf1fy1.jpg[/img:e86892cece]
[color=red:e86892cece][b:e86892cece]Scuderia Ferrari[/b:e86892cece][/color:e86892cece]

Beitrag Mittwoch, 23. Mai 2007

Beiträge: 1313
Dennis1 hat geschrieben:
Jaja...wenn das so weiter geht, dann fahren die F1-Boliden 2030 mit R4 Motoren und 200PS rum...ich verstehe nicht warum die Leistung andauernd gesenkt wird...kein Wunder, dass in der F1 immer weniger überholt wird!!!
Und die Idee mit dem Booster...sind wir hier in der F1 oder bei NFSU???
Irgendwann kommt noch jemand auf die Idee mit Solar zu fahren^^...naja ich finds nicht gut, aber wir werden sehen müssen wie es sich entwickelt!!!

Es gibt Rennserien,die kommen mit weniger als 200PS/Auto aus und dort wird im Rennen mehr überholt als während eines F1 Rennens.
mehrLeistung=mehr Überholmanöver ist blödsinnig.
Ich wünschte mir mehr ein offeneres Reglement,mit mehr Motorkonzepten. Statt Hubraum- und drehzahlbeschränkung sollte es eine Beschränkung des verfügbaren Sprit/Rennteam und Wochenende geben.
Wer uneffizient ist oder aus Showzwecken mal 20Führungsrunden zwischenschiebt und am Ende sparen muss,gewinnt halt nicht.
Das wäre der bessere Weg zu einer "grünen" F1. Und man könnte evtl sogar mal wieder Technik aus der F1 in die Serienfzg transferieren.
Wer richtig bremst ist schneller!

Beitrag Mittwoch, 01. August 2007

Beiträge: 3386
Ich finde die heutige Motorenregelung besser, als die zukünftige.

Der wievielte Beitrag ist das schon? Der 400.? RICHTIG! HERZLICHENGLÜCKWUNSCH!! :lol: :lol:
Meine Website: http://www.klokriecher.de

YouTube: KLOKRIECHER
Instagram: klokriecher
TikTok: klokriecher


Zurück zu Technisches