Foren-Übersicht / Motorsport / Rallye

WRC-Finale 2009 in GB

Über Stock & Stein: WRC, Dakar, Rally Raid
Beitrag Freitag 16. Oktober 2009, 15:01

Beiträge: 4564
Wie die Konkurrenz-Seite berichtet, hat Evgeny Novikov seine Meldung für die "Rallye GB" zurückgezogen. Angeblich ist daran wohl der Mangel an Sponsoren schuld.
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Sonntag 25. Oktober 2009, 13:55

Beiträge: 3853
Die Vorentscheidung ist gefallen.

Mitten in der Aufholjagd hat sich an Hirvonens Focus die Motorhaube gelöst und er hat über 1 Minute verloren als er das Ding wieder fixiert hat. Somit kann Loeb eigentlich gemütlich zum 6. Titel fahren.

Anscheinend ein Ford-typischer Vorfall: http://www.youtube.com/watch?v=uacmcFOL_Rs

Beitrag Sonntag 25. Oktober 2009, 15:31
172 172

Beiträge: 2108
Tja schade, ich hätte es dem Mikko wirklich mal gegönnt... :cry:
Fate is an elegant, cold-hearted whore
She loves salting my wounds
Yes, she enjoys nothing more
I bleed confidence from deep within my guts now
I\'m the king of this pity party with my jewel encrusted crown...

Beitrag Sonntag 25. Oktober 2009, 15:32

Beiträge: 1010
Anarch hat geschrieben:
Die Vorentscheidung ist gefallen.

Mitten in der Aufholjagd hat sich an Hirvonens Focus die Motorhaube gelöst und er hat über 1 Minute verloren als er das Ding wieder fixiert hat. Somit kann Loeb eigentlich gemütlich zum 6. Titel fahren.

Anscheinend ein Ford-typischer Vorfall: http://www.youtube.com/watch?v=uacmcFOL_Rs


Sébastien Loeb ist zum sechsten Mal Weltmeister! Unglaublich, was der Junge leistet, er hat Hirvonen in Wales geschlagen, auf einer Schotterpiste, eigentlich bisher eine Spezialität des Finnen... Zudem hatte Mikko vor diesem Wochenende einen Punkt Vorsprung, doch der Franzose hat souverän dem Druck standgehalten. Während er Freitags noch auf den ersten Abschnitten knapp hinter dem Finnen lag, hat er diesen im Verlauf des Wochenendes abgehängt. Ich denke diese Leistung im Rallyesport über Jahre hinweg konstant solche Leistungen zu zeigen und reihenweise Titel einzufahren, kann man gar nicht genug würdigen!

Glückwunsch Sebastian :wink:

Und irgendwie vermisse ich meinen alten Fave Marcus immer noch, er schien zuletzt der einzige Gegner für Loeb zu sein, obwohl das ist auch unfair gegenüber Hirvonen, da er dieses Jahr einen tollen Job gemacht hat.

Beitrag Sonntag 25. Oktober 2009, 15:46

Beiträge: 2332
Gratulation an Loeb! :D)
Nach den ersten Rallyes 2009 glaubte man Loeb sei der sichere WM aber Hirvonen machte die Sache nochmals spannend! Ich hätte ihm den Titel etwas mehr gegönnt... :wink:
Bild

Beitrag Sonntag 25. Oktober 2009, 17:08

Beiträge: 3853
MartinS hat geschrieben:
Sébastien Loeb ist zum sechsten Mal Weltmeister! Unglaublich, was der Junge leistet, er hat Hirvonen in Wales geschlagen, auf einer Schotterpiste, eigentlich bisher eine Spezialität des Finnen... Zudem hatte Mikko vor diesem Wochenende einen Punkt Vorsprung, doch der Franzose hat souverän dem Druck standgehalten. Während er Freitags noch auf den ersten Abschnitten knapp hinter dem Finnen lag, hat er diesen im Verlauf des Wochenendes abgehängt. Ich denke diese Leistung im Rallyesport über Jahre hinweg konstant solche Leistungen zu zeigen und reihenweise Titel einzufahren, kann man gar nicht genug würdigen!

Glückwunsch Sebastian :wink:


Es ist eigentlich kaum zu fassen dass ein Fahrer 6 Jahre in Folge den Titel abräumt und das 6 Mal mit dem selben Team (mit Ausnahme von 2006, aber es war trotzdem ein Citroën), aber Loeb macht es möglich. Auch wenn wohl die meisten Sympathien heuer auf Hirvonens Seite waren, der das relativ eintönige Vorjahr heuer eigentlich vergessen machte und Loeb die Stirn bot.

Es ist ohnehin sensationell dass ein Fahrer der noch vor kaum 5 Jahren eigentlich weg von der WM-Bühne schien heute der größte Herausforderers von einem der besten Rallyefahrer aller Zeiten ist. Vor der Formkurve die Hirvonen seit 2005/06 hingelegt hat kann man nur den Hut ziehen. Trotzdem läuft Ford weiterhin dem ersten Fahrertitel seit Vatanen 1981 hinterher.

Und irgendwie vermisse ich meinen alten Fave Marcus immer noch, er schien zuletzt der einzige Gegner für Loeb zu sein, obwohl das ist auch unfair gegenüber Hirvonen, da er dieses Jahr einen tollen Job gemacht hat.


Da sind wir schon zwei :D)
Um Grönholm und seine Pläne ist es ohnehin recht still geworden, nachdem Hirvonen genug Schreibmaterial für die Finnen geliefert hat. Lustigerweise hat Solberg in Wales einiges zu plaudern gehabt. Der verkündete er sei mit seinem Team mit zwei Fahrern in Gespräch, Grönholm und man halte sich fest, auch Kimi wurde genannt. Grönholm lehnte den Kommentar ab, Robertson war in Brasilien etwas verwundert als man ihn darauf ansprach. Man muss für die WRC wirklich hoffen dass hinter diesen von Hollywood in die Welt gesetzten Gerüchte was dran ist denn noch so ein Jahr mit zwei Herstellern wird der WM nicht gut tun. Der für nächstes Jahr geplante S2000 Cup wird wohl auch eher eine Spassmeisterschaft sein denn wer interessiert sich für den Gesamt-19. der Wertung dass der im "S2000 Cup" gewonnen hat wenn man sich in der IRC Laufsieger und Meister mit selbem Material nennen darf. Der (bislang) einzige Neuzugang für 2010 ist ein weiteres Ford-Kundenteam bei dem u.a. Atkinson fahren soll. Für 2011 muss man sich jedenfalls was einfallen lassen und genug Teilnehmer anlocken. Sonst sehe ich schwarz für die WM.

Beitrag Sonntag 25. Oktober 2009, 18:03
172 172

Beiträge: 2108
Anarch hat geschrieben:
MartinS hat geschrieben:
Und irgendwie vermisse ich meinen alten Fave Marcus immer noch, er schien zuletzt der einzige Gegner für Loeb zu sein, obwohl das ist auch unfair gegenüber Hirvonen, da er dieses Jahr einen tollen Job gemacht hat.


Da sind wir schon zwei :D)



Drei, um genau zu sein! :wink:
Fate is an elegant, cold-hearted whore
She loves salting my wounds
Yes, she enjoys nothing more
I bleed confidence from deep within my guts now
I\'m the king of this pity party with my jewel encrusted crown...

Beitrag Sonntag 25. Oktober 2009, 18:33

Beiträge: 4564
Ich setze meine Hoffnungen eher in Petter Solberg. Wenn der wieder in einem guten Auto sitzt (aktueller C4 ???) wird er garantiert ein großes Wort um die WM mitsprechen.

Bei Ford muss man sich nun überlegen wie man sich verbessern kann. Hirvonen ist meiner Meinung nach eher ein "David Coulthard", als ein "Mika Häkkinen" für den französischen Rallye-Schumi.

Und Lattvala dürfte seinen Kredit extrem verspielt haben. Interessant finde ich ja das Gigi Galli bei der Rallye herumgeisterte. Allerdings würde ich mir Wünschen das Ford sich doch noch die Dienste von "Mr. Hollywood" sichert.

2010 gibt es dann den ersten Schritt Richtung "S2000". Hoffentlich wird dies besser laufen als beim jetzigen Reglement. Ein großes Problem sind ja nicht nur die teuren Autos. Die Medien-Präsenz (besonders im TV) ist immernoch enorm schlecht.

Will man auf Eurosport die Rallyes verfolgen, musst du bis spät in die Nacht warten (und hoffen das gerade kein "Snooker" läuft). Und bei RTL zeigt man nur die Rallyes, die während der F1-Saison gelaufen sind. Diese aber auch nur im Vorprogramm der F1 (und somit 1-2 Wochen nach der Rallye). Die N-TV Übertragungen sind auch nicht das Gelbe vom Ei.
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Sonntag 25. Oktober 2009, 18:40
172 172

Beiträge: 2108
Helmpflicht99 hat geschrieben:

Bei Ford muss man sich nun überlegen wie man sich verbessern kann. Hirvonen ist meiner Meinung nach eher ein "David Coulthard", als ein "Mika Häkkinen" für den französischen Rallye-Schumi.

Und Lattvala dürfte seinen Kredit extrem verspielt haben.


Ganz so würde ichs nich sehen. Die Citröenfahrer haben für Loeb mehrmals gebremst, als er hinten lag und ihn somit in der Wertung weiter vor gespühlt. Auch Sordo denk ich, is oft vom Gas gegangen.

Im Nachhinein wird Ford wohl nicht ganz so glücklich sein, mit der Entscheidung Hirvonen und Latvala frei gegeneinander fahren gelassen zu haben.

Insofern hatte Loeb dieses Jahr einfach mehr Mithilfe durchs Team, als Hirvonen hatte. Bei der denkbar knappen Ausgangslage gab dies die Entscheidung.
Fate is an elegant, cold-hearted whore
She loves salting my wounds
Yes, she enjoys nothing more
I bleed confidence from deep within my guts now
I\'m the king of this pity party with my jewel encrusted crown...

Beitrag Sonntag 25. Oktober 2009, 20:27

Beiträge: 3853
In Polen wurden die Junior-Team-Fahrer zurückgepfiffen und so hat man Loeb 2 Punkte geschenkt. Hat sich aber mit dem aberkannten Sieg in Austrailen wieder ausgeglichen.

Ansonsten bin ich mit so einigem nicht ganz einverstanden. Hirvonen war der Fahrer des zweiten Saisonabschnitts und ist das ganze Jahr fehlerfrei gefahren. Wenn man bei Ford nach Verbesserung strebt muss man am Auto basteln. Denn mMn ist der Citroën C4 ganz einfach das bessere Auto gegen den Focus.

Galli hat schon gesagt dass er an der Möglichkeit arbeitet 2010 bei einigen Läufen zu starten. Solberg dürfte entweder Citroën Junior Fahrer werden oder wird mit einem C4 im eigenen Team starten. Ford wird den Kurs mit den aktuellen Fahrern fortsetzen, da wird man glaube ich nichts ändern. Und wenn dann würde ich mir nicht Solberg sondern Testfahrer Märtin bei Ford wünschen.

Ansonsten ist 2010 eigentlich nur ein Übergangsjahr bis man 2011 voll auf die S2000 wechselt. Die S2000 Trophy im Rahmen der WRC ist eigentlich völlig überflüssig da kein Hersteller der Welt dort ein Jahr im Niemandsland herumgeistern wird. Die WRC-Promoter müssen schauen dass ihnen die IRC nächstes Jahr nicht den Rang abläuft. Und wer sagt dass in 2 Jahren dann alle Hersteller der IRC rüber in die WM wechseln? So sicher wäre ich mir da nicht. Zudem man ja in der WM so tut als wäre alles ganz super, das Interesse größer denn je und es muss ohnehin nichts geändert werden. Wenn das nicht in die Hose geht.


Zurück zu Rallye

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video