Foren-Übersicht / Motorsport / Rallye

Dakar 2012

Über Stock & Stein: WRC, Dakar, Rally Raid
Beitrag Sonntag 1. Januar 2012, 19:44

Beiträge: 3569
Trauriger Auftakt der Rallye mit einem Todesfall.

Lest selbst:
https://www.motorsport-magazin.com/rally ... ueckt.html

http://www.focus.de/sport/mehrsport/33- ... 98639.html

Weis jemand, wie eurosport überträgt? Ich werd es heute zwar nicht verfolgen können, aber ich hoffe dennoch, dass sich hier ein paar wenige zusammenfinden, um das erste richtige Motorsportereignis im Jahr mitzuverfolgen.
Spain 1999
Press Reporter: Mika, the perfect flags to lights victory. It looked very easy, was it?
Mika Häkkinen: Oh yeah, it was so easy, you can't believe it.
[long pause, silence]
Mika Häkkinen: No, it wasn't.
( http://www.youtube.com/watch?v=rRIq3UhoB-M )

Beitrag Montag 2. Januar 2012, 12:27

Beiträge: 1614
lt. fernsehprogramm gibts wieder so ~23:00 uhr jeden abend die tageszusammenfassung bei eurosport. heut und morgen gibts auch ~19 uhr was live.

auf der dakar seite

http://www.dakar.com/index_DAKde.html

gibts auch wieder live-zeiten zum im internet verfolgen.

Beitrag Dienstag 3. Januar 2012, 11:50

Beiträge: 1614
für mich war das bisher ein interessanter auftakt zur "dakar" 2012.

wenn's die hummer nicht wieder mit techn. gebrechen raushaut, könnte das ein spannender kampf zwischen den minis und den hummer werden.

Beitrag Sonntag 8. Januar 2012, 21:34

Beiträge: 2662
Na ihr 2!
Wie ist der Stand der Dinge bei eurem Tripp über Stock & Stein?
Ich bekomm davon relativ wenig mit.

"Die Rallye Dakar ist wie russisches Roulette."
Meinte kürzlich unser Master aller Rallye-Piloten.

"Dieses Abenteuer hat in seiner Geschichte schon zu viele Opfer gefordert. Ich verstehe nicht, warum sich seriöse Autohersteller da engagieren?"

Nun, Jorge Martinez wird sicherlich nicht der letzte Tote dieser Veranstaltung sein. Irgendwo hab ich gelesen, das es seit 1979, 61 Tote gab. Darunter waren aber bei weitem nicht nur fahrende Teilnehmer, sondern auch Zuschauer gezählt worden. :?
BildBild

Beitrag Montag 9. Januar 2012, 22:04

Beiträge: 3569
Bei der F1 auch, und da sagt auch keiner "warum engagieren sich da namhafte Hersteller?". Ist halt einfach Motorsport der unsicheren Variante.

Täglich sterben tausende im Straßenverkehr und da engagieren sich namhafte Hersteller, weiter Autos an den Mann zu bringen. Die Diskussion ist sinnlos.

Ich komme im Moment leider nicht so dazu, die Dakar zu verfolgen. Mir fehlt die Zeit.
Spain 1999
Press Reporter: Mika, the perfect flags to lights victory. It looked very easy, was it?
Mika Häkkinen: Oh yeah, it was so easy, you can't believe it.
[long pause, silence]
Mika Häkkinen: No, it wasn't.
( http://www.youtube.com/watch?v=rRIq3UhoB-M )

Beitrag Donnerstag 12. Januar 2012, 11:33

Beiträge: 1614
al-attiyah raus (und gleich mal gegen das team stänkern), gorden disqualifiziert, peterhansel nur noch teamkollegen im nacken - puff ist die spannung raus (die verschiedenen einzelwertungen interessieren mich weniger).

irgendwie hab ich die dakar früher spannender in erinnerung.

Beitrag Donnerstag 12. Januar 2012, 15:14

Beiträge: 3569
Ich glaub, da täuscht die Erinnerung, weil auch früher oftmals Favoriten wegen rallye-typischen Unvorhersehbarkeiten rausgeflogen sind.

Solche Situationen können aber auch anderen, kleineren Teams helfen. Das ist ja kein Schaden, denn im Ziel sind sie auch erst, wenn sie im Ziel sind. Ist ja logisch, irgendwie. :D

Außerdem machen solche Geschichten die Dakar zur Dakar.
Spain 1999
Press Reporter: Mika, the perfect flags to lights victory. It looked very easy, was it?
Mika Häkkinen: Oh yeah, it was so easy, you can't believe it.
[long pause, silence]
Mika Häkkinen: No, it wasn't.
( http://www.youtube.com/watch?v=rRIq3UhoB-M )

Beitrag Donnerstag 12. Januar 2012, 20:39

Beiträge: 1614
grad ein interview mit peterhasel gesehen, was mir der kerl gleich mal noch unsympatischer gemacht hat...

essenz seiner assage: wenn ein andrer schneller ist kann da was nicht mit rechten dingen zugehen. was ein a****.

Beitrag Donnerstag 12. Januar 2012, 22:06

Beiträge: 2662
Kimika hat geschrieben:
Bei der F1 auch, und da sagt auch keiner "warum engagieren sich da namhafte Hersteller?". Ist halt einfach Motorsport der unsicheren Variante.

Täglich sterben tausende im Straßenverkehr und da engagieren sich namhafte Hersteller, weiter Autos an den Mann zu bringen. Die Diskussion ist sinnlos.

Ich komme im Moment leider nicht so dazu, die Dakar zu verfolgen. Mir fehlt die Zeit.


Da ich ja 4 Tage kein Zugangsrecht zum Forum hatte, hier ein wenig verspätet mein Post zum Röhrl.

Nein, ja. Ich versteh ja was du meinst. Hast ja irgendwie recht.
Vielleicht hat sich auch unser Walter nicht richtig ausdrücken können.
Möglicherweise meinte er, das aufgrund der Zuverläßigkeit, das bei dieser Rallye jedes Jahr Opfer zu beklagen sind, es besser wäre dieses Projekt zukünftig einzustampfen? Ich weiß es nicht. Zumindest habe ich ihn so verstanden, das er die Dakar sinnlos empfindet. Bild
BildBild

Beitrag Donnerstag 12. Januar 2012, 22:44

Beiträge: 3569
Er muss sich da nicht dran beteiligen und braucht es auch nicht gucken. Außerdem sterben da nicht zuverlässig jedes Jahr welche. In den letzten beiden Jahren schon, aber wirklich in jedem Jahr?
Auf jeden Fall eine mühsame Diskussion, weil dann kannst du die Diskussion starten, ob nicht in jeder Rennserie mal wer gestorben ist und ob mehrere Tote jetzt mehr Grund bedeutet, eine Serien einzustampfen, oder ob da schon ein Toter reicht usw.usf.

Und zu Gordon: Ich wein da jetzt nicht. Stellt sich heraus, dass er da zusätzlich kühlt, dann hat er sich einen Vorteil verschafft.
Spain 1999
Press Reporter: Mika, the perfect flags to lights victory. It looked very easy, was it?
Mika Häkkinen: Oh yeah, it was so easy, you can't believe it.
[long pause, silence]
Mika Häkkinen: No, it wasn't.
( http://www.youtube.com/watch?v=rRIq3UhoB-M )

Beitrag Freitag 13. Januar 2012, 11:38

Beiträge: 1614
Kimika hat geschrieben:
Und zu Gordon: Ich wein da jetzt nicht. Stellt sich heraus, dass er da zusätzlich kühlt, dann hat er sich einen Vorteil verschafft.


wer bescheißt fliegt raus, das ist gut so. ob er bescheißt können wir nicht beurteilen. einerseits sagt er, sie fahren das system schon ein paar jahre so und bisher wurde es immer als ok eingestuft. andererseits ist er als betroffener dahingehend nicht zwangsweise glaubwürdig und durchaus auch der typ, der es mal am reglement vorbei versucht...

durch den rückstand den er gestern gefangen hat ist das aber nun auch schon wieder egal, was da später noch draus wird.

Beitrag Samstag 14. Januar 2012, 23:19

Beiträge: 3569
Also Gordon ist jetzt auch nicht so mein Fall, deswegen ist es mir im Grunde so oder so egal, wo er landet, sofern er nicht gewinnt. Er und das ganze Team sind einfach zu "amerikanisch" ausgelegt. Und Gordon hat einfach keinen Respekt vor seinen Fahrerkollegen; selbst das Team distanziert sich von seinem Verhalten.

Aber wie du schon sagst: seine Aussagen sind mit Vorsicht zu genießen. Ins Feld führen kann man dazu auch Al-Attiyahs Nörgeleien. An für sich gibt es keinen Grund anzunehmen, dass er sich die aus den Fingern saugt.

Ich frag mich, wieso sie überhaupt nen zweiten Hummer ins Feld schicken.
Spain 1999
Press Reporter: Mika, the perfect flags to lights victory. It looked very easy, was it?
Mika Häkkinen: Oh yeah, it was so easy, you can't believe it.
[long pause, silence]
Mika Häkkinen: No, it wasn't.
( http://www.youtube.com/watch?v=rRIq3UhoB-M )

Beitrag Sonntag 15. Januar 2012, 00:29

Beiträge: 1614
ich hätte lieber noch gorden gewinnen sehen als den peterhansel schon wieder, der ist mir nochmal 3 nummern unsympathischer.

Beitrag Montag 16. Januar 2012, 20:51

Beiträge: 0
Bei den Bikes & den Autos haben die Fahrer gewonnen, die ich erwartet habe, wobei Nasser Al-Attiyah bis zum Ausfall baerenstark war. Bild Ich bin total ueberzeugt, dass er in der WRC auf seinen Strecken mit dem WERKSAUTO locker ein Podiumsanwaerter sein kann, aber ohne aus eigener Kraft zu gewinnen. Bild Cyril Despres hat Marc Coma in die Schranken gewiesen. Dabei hatte Coma wohl einmal oefter einen problematischen Zwischenfall...!


Zurück zu Rallye

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video