Foren-Übersicht / Motorsport / Motorsport-Mix

Bathurst 12 Stunden

NASCAR, Formel E, GP2, GP3 u.a.: Hier sind alle weiteren Serien daheim.
Beitrag Di Feb 06, 2018 2:59 am

Beiträge: 37552
Ich war dieses Jahr das erste Mal in Bathurst und muss sagen: Hab zuvor auch noch nie das 12-Stunden-Rennen gesehen. Durfte am Wochenende auch insgesamt rund 100 Minuten selbst mit einem Porsche auf der Piste fahren und muss sagen: Wahnsinnige Strecke. Ich hab da echt Respekt vor. Das Rennen hat daher auch zahlreiche Unfälle, ist aber auch echt spannend.

Beitrag Di Feb 06, 2018 4:06 am

Beiträge: 1641
Gerade als Sportjournalist sollte man meinen über die Eigenheiten der Strecken Bescheid zu wissen. Bathurst ist bekannt, für sein selektive Charakteristik und sollte jeder wissen, der ein Rennen dort schonmal gesehen hat oder selbst gefahren ist.

Nächste Woche finden übrigens die virtuellen Barthurst 12h bei iRacing statt und die Trainings laufen bisher ziemlich anständig, sind jetzt nur noch am überlegen obs der AMG oder Audi werden soll. :?:

Beitrag Di Feb 06, 2018 6:11 am

Beiträge: 37552
Mir war diue Atrecke schon bekannt. Ich sagte nur, ich hab das 12-Stunden-Rennen noch nicht gesehen - im Vergleich zum Bathurst 1000.

Aber die Strecke selber zu fahren ist einfach 100 Mal was anderes als iRacing. :wink:

Beitrag Di Feb 06, 2018 7:01 pm

Beiträge: 7297
Was zum Geier ist iRacing?

Beitrag Di Feb 06, 2018 7:54 pm

Beiträge: 1641
Mav05 hat geschrieben:
Was zum Geier ist iRacing?

Das wo Scott Speed letzte Woche gesperrt wurde, weil er zum wiederholten Male wie im Reallife seinen Zorn nicht im Zaum halten konnte. Hier kann man sich das Rennen anschauen, was schlussendlich das Fass zum überlaufen brachte.

https://www.twitch.tv/videos/224352983?t=06h13m00s

Unglaublich wie ruhig Jake geblieben ist, obwohl der Verlust der Saftey-Rating Punkte ihm fast die Pro Lizenz gekostet haben.

Und das wäre iRacing bei den Bathurst 12hrs vom letzten Jahr.

https://www.youtube.com/watch?v=_EN9OXL9dOQ

Beitrag Di Feb 06, 2018 8:57 pm

Beiträge: 7297
Playstation... Sag's doch gleich... :D) :D) :D)

Beitrag Di Feb 06, 2018 9:13 pm

Beiträge: 1641
Mav05 hat geschrieben:
Playstation... Sag's doch gleich... :D) :D) :D)

Ähm nein. Playstation wäre so etwas wie die Codemasters F1 Series. iRacing ist eine reine Simulation, über die selbst aktuelle Rennfahrer von beispielsweise GT3 Autos wie Jan Seyffarth oder Nicki Thiim voll des Lobes über den Grad der virtuellen Übertragung des realen Fahrverhaltens sind. Auch Klein-Mäxchen ist dabei, aber im Gegensatz zu Norris, der auch öffentlich fährt, macht es Verstappen nur in geschlossenen Privatrennen. Solltest du aber wissen, wurde es doch nachdem recht ansehnlichen (wenn auch nicht legalen) Überholmanöver im Rennen von Spa 2015 publik. https://www.youtube.com/watch?v=W2meNRZomfs

Beitrag Mi Feb 07, 2018 8:11 am

Beiträge: 7297
Ja, ich weiß dass er so'n Ding daheim stehen hat - wurde übrigens VOR dem von Dir angesprochenen GP public, als die BBC eine wirklich sehenswerte Reportage über sein junges Leben im Allgemeinen und seine Kart-Zeit im Speziellen zeigte... Dort erklärt er auch was es damit auf sich hat - ein Spielzeug zur Entspannung... :D) :D) :D) Und als nichts anderes sollte man es auch sehen...

Beitrag Mi Feb 07, 2018 3:11 pm

Beiträge: 1641
Mav05 hat geschrieben:
Dort erklärt er auch was es damit auf sich hat - ein Spielzeug zur Entspannung... :D) :D) :D) Und als nichts anderes sollte man es auch sehen...

Sicher ist es am Ende mehr oder wengier ein Spielzeug, da man deutlich geringeren pysikalischen Kräften ausgesetzt ist, man sich (wenn man sich nicht gerade dumm anstellt) nicht verletzen kann und keinen Anschiss vom Teamchef bekommt, wenn man mal wieder Schrott produziert hat. Nur ist so etwas das Beste was man tun kann, wenn man eben nicht gerade Fahrer im GT3 Sport oder der F1 ist, um mal einen guten Eindruck vom Fahrverhalten solcher Autos zu bekommen. Nicht umsonst nutzen auch viele echte Rennfahrer diese Möglichkeiten. Der große Vorteil ist auch, dass das Ganze auf Abo-Basis abläuft und es ein Lizenz-System innerhalb der Simulation gibt, wo man im besten Fall mit Fahrern ähnlicher Stärke wie man selbst zusammengestellt wird - sprich es machen schlussendlich überwiegend nur Leute mit, die auch wirklich Interesse daran haben und keine Kiddies die nur mal bisschen Autoscooter spielen wollen. Es geht also weit über den besagten Playstation-Zocker hinaus und dann doch eher deutlich Richtung Rennsimulator der echten F1 Teams - incl. Rig, wo man sich über ein Direct Drive Wheel mit äußerst realisitischen ForceFeedBack und Lenkkräften bis hin zu einem hydraulisch betriebenen Renncockpits/-sitz so ziemlich alles nach seinen Wünschen zusammenstellen kann, um die pysikalischen Kräfte bestmöglichst zu simulieren. Mein System hat in der Summe mittlerweile wohl knapp 8k Euro verschlungen und man kann es im Prinzip immer weiter ausbauen.


Zurück zu Motorsport-Mix