Foren-Übersicht / Formel 1 / Historisches

Yesterday - Fernsehtipps !

Das Formel 1 Forum früherer Tage...

Beitrag Donnerstag, 25. April 2002
Tom Tom

Beiträge: 2713
Unser Fernsehen bringt hin und wieder ein gutes Programm zum Themenbereich "Yesterday". So wurde z.B. am Freitag, den 19. April der Film "Formel 1 - In der Hölle des GP" ( Italien/BRD 1970 ) mit Graham Hill ausgestrahlt und am selben Abend war Hans Stuck Talkgast in "Riverboat". Leider übersehen wir hin und wieder historische
Filme und Auftritte ehemaliger GP - Piloten.

Das soll sich ändern, dieser Thread dient dabei als "Merkzettel" und natürlich auch zur Diskussion bestimmter Sendungen !
Wir hoffen auf rege Beteiligeung...... [br]----------------[br]Gruß

Tom
Herzliche Grüße

Tom

Beitrag Donnerstag, 25. April 2002
Tom Tom

Beiträge: 2713
Die für Samstag, den 20.April angekündigte Dokumentation "Stefan Bellof - Biografie des Rennfahrers" auf Hessen 3 wurde kurzfristig aus dem Programm genommen. Ist bereits ein Wiederholungstermin bekannt ?[br]----------------[br]Gruß

Tom
Herzliche Grüße

Tom

Beitrag Donnerstag, 25. April 2002
Tom Tom

Beiträge: 2713
Samstag, 4. Mai um 17.25 bis 17.55 auf Hessen 3: Portriät von Hans J. Stuck !
Herzliche Grüße

Tom

Beitrag Donnerstag, 25. April 2002

Beiträge: 1477
Das ist eine hervorragende Idee, denn meistens gehen solche Dinge unbemerkt an mir vorüber.

Beitrag Freitag, 03. Mai 2002
Tom Tom

Beiträge: 2713
Am 1. Mai wurde die Romanze "Ein Engel auf Erden" ( D/F 1959 ) mit Romy Schneider im ZDF wiederholt. Sie spielte einen Schutzengel, der den Rennfahrer Henri Vidal vor einer unglücklichen Ehe bewahrt; mit Aufnahmen aus Monaco.....[br]----------------[br]Gruß

Tom
Herzliche Grüße

Tom

Beitrag Samstag, 04. Mai 2002
Tom Tom

Beiträge: 2713
Kein Glück bei den Fernsehtipps, denn auch das Portriät von Hans J. Stuck auf Hessen 3 wurde heute kurzfristig aus dem Programm genommen. Wer weiß näheres ?[br]----------------[br]Gruß

Tom
Herzliche Grüße

Tom

Beitrag Dienstag, 14. Mai 2002

Beiträge: 440
Ich weiß noch was, das zu Yesterday passen könnte. Viele werden es aber nicht sehen können.
Jedenfalls zeigt "AB Moteurs" anscheinend jeden Dienstag um 14.00 Uhr eine einstündige Zusammenfassung der 24h von Le Mans der letzten Jahre. Heute z.B. sah ich das Jahr 1994, und letzte Woche war 93 dran. Ich neheme jetzt einfach mal an, dass es nächste Woche wieder so sein und das Jahr 1995 zu sehen sein wird. Es ist zwar nur auf Französisch, wovon ich kein Wort verstehe, aber richtige Le Mans - Liebhaber werden sich auch an den Bildern erfreuen. Viel Spaß!
"7 Seidla Bier sind so viel wie a Brotzeit ..." :drink:

Beitrag Mittwoch, 15. Mai 2002

Beiträge: 580
Dort laufen auch alle Rennen der Cartserie und der IRL (incl. Indianapolis) Der Kommentar ist aber nicht sehr toll, auch wenn man sehr gut Französisch kann( wurde mir zumindest schulisch bescheinigt)
Aber besser als gar nichts.

Beitrag Samstag, 01. Juni 2002

Beiträge: 221
Hi Leute!

Champ Cars im ORB

Das ORB-Fernsehen holt das schnellste Autorennen der Welt nach
Deutschland: Die Champ Cars kommen zurück und laden am 21. September
2002 wieder auf den Ovalkurs des EuroSpeedway Lausitz zu einem
weiteren Weltmeisterschaftslauf ein - zu sehen live im Ersten.
Zusätzlich überträgt Das Erste am 14. September live das Rennen aus
Rockingham (England). Alle weiteren 15 Läufe der Saison 2002 zeigt
dann das ORB-Fernsehen live oder leicht zeitversetzt in seinem
Programm.

ORB-Sportchef Steffen Simon: "Der ORB ist voller Stolz und Freude, ein
solches Sportereignis von Weltformat ab 2. Juni exklusiv in seinem
Dritten Programm und für Das Erste ausstrahlen zu können. Die
Europapremiere der Champ Cars im letzten Jahr hat gezeigt, dass es in
Brandenburg bereits eine große Fangemeinde für diese Rennserie gibt.

MFG
Thomas

Beitrag Montag, 03. Juni 2002
Tom Tom

Beiträge: 2713
Hi Pace,

ich hatte gestern leider nur ein paar Minuten das Vergnügen in die Übertragung reinzuschauen, da zeitgleich Berichterstattungen über das Auftaktspiel von Argentinien bei der Fußball - WM liefen ( Sorry, "Batigol" ), stehe aber der Verpflichtung von Manfred Jantke sehr postiv gegenüber. Welche Eindrücke konnte man gewinnen und wie sah der Vorbericht aus ?[br]----------------[br]Gruß

Tom
Herzliche Grüße

Tom

Beitrag Montag, 03. Juni 2002

Beiträge: 580
Hier mal eine Mail von mir an den ORB:

Zuallererst möchte ich mich ganz, ganz herzlich bedanken, daß der ORB endlich den CART-begeisterten Fernsehzuschauer von diesen zerstückelten Eurosport-Zusammenfassungen erlöst!


Es ist eigentlich sehr schade, daß das gestrige Rennen in Milwaukee die erhoffte Spannung vermissen ließ. Denn das ist nicht gerade Werbung für CART gewesen. Aber dennoch danke für das Versprechen, alle übrigen Rennen zu übertragen.


Es liegt mir sehr am Herzen zu betonen, wie wichtig mir eine ausführliche Berichterstattung ist und muß Ihnen auch hier wieder ein Kompliment machen: Noch ein gutes Stück vor dem Start einzusteigen und nach dem Ende des Rennens noch die Siegerehrung zu übertragen, ist bisher noch nicht vorgekommen - weder bei Eurosport (CART) noch bei der diesjährigen Indy 500 (Premiere).


Aber es ist fast schon klar, daß die Übertragung noch nicht ganz perfekt war. Ich möchte meine Kritikpunkte (es sind nicht viele) kurz vorstellen und gleichzeitig eine Verbesserung vorschlagen.


- Unterbrechungen ins Studio: "Anfänger" werden sich darüber freuen, der CART-Fan findet es nervig.


OK, wenn es sein muß, lassen Sie es bei diesen kurzen Ausflügen; aber lassen Sie diese Schaltungen bitte während Gelbphasen und nach den obligatorischen Boxenstopps stattfinden - da passiert nichts -, nicht während Grün. Und es wäre nett, im Hintergrund auf dem Studiomonitor das Rennen weiterlaufen zu lassen.


- Interviews mit Fahrern: Die Simultanübersetzung ist extrem störend.


Bitte lassen Sie die Kommentatoren während eines Interview still sein und das Gespräch erst danach zusammenfassen. Beim Simultanübersetzen sind sowieso viel zu viele Fehler drin, und der CART-Fan hört den Fahrer nicht mehr.


- Die Kommentatoren reden am laufenden Band. Und noch nicht mal nur Sinnvolles.


Hier habe ich zwei Vorschläge: Entweder die Kommentatoren reden nicht ganz so viel und haben dadurch die Gelegenheit, wenn was passiert, schnell zu reagieren. (Und im CART passiert genug!) Oder - das wäre mein Favorit - Sie strahlen auf dem linken Tonkanal den Kommentar und auf dem rechten den Originalton aus (d.h. Motorengeräusche, Funk, Interviews). Also sowas wie Audio-Untertitel für Hörgeschädigte oder der Zweikanalton in der ARD, da funktioniert das genauso. Dann können die Leute mit Stereogeräten die Kommentare ausblenden. (Diese Option löst auch das vorher genannte Problem der Simultanübersetzung!)


Dazu habe ich noch eine Frage: Es ist wohl nicht möglich, auch den Originalkommentar (englisch) einzublenden? So wie in der ARD einen Zweikanalton, aber halt mit ESPN-Kommentar?


Ich versichere Ihnen, daß trotz Ihrer Bemühungen um eine breite Zuschauerfront der Großteil doch die eingefleischten Motorsportfans sind; und die kennen sich manchmal besser aus als die Kommentatoren... Und deshalb wünsche ich mir, daß Sie Ihr Programm auch (wohlgemerkt: nicht ausschließlich!) an deren Wünsche anpassen, wie oben bereits vorgeschlagen. Die Fans werden es Ihnen danken.


Aber Respekt vor der durchaus anständigen Übertragung des vierten CART-Laufs. Danke nochmal.

Beitrag Montag, 10. Juni 2002

Beiträge: 580
Ich habe zwar leider keine Antwort erhalten, aber der ORB hat offenbar einige Punkte beherzigt. Zunächst war der olle Arndt "Grinsegesicht" Meier nicht mehr da. Interviews konnte man verstehen und ins Studio wurde auch nicht mehr geschalten. Sogar kurze Fahrerporträts wurden gezeigt. Allerdings frage ich mich, wieso der absolute Motorsport Laie Steffen "Schmalzlocke" Simon kommentierte? Grausam. Eine kleine Kostprobe: Bisherige Sieger sind 3 im Feld: Andretti, Tracy und Vasser. Dummerweise hat aber Max Papis im letzten jahr gewonnen. Dies wurde nur erwähnt, als es um den Fahrer ging, der vom niedrigsten Startplatz gewonnen hat. toll

Der Jantke, zwar monoton, ist aber ok, hat Fachwissen und ist neben einem solchen Tr... verschwendet. Naja, die Hauptsache ist ja die Übertragung und die war diesesmal einfach sehr gut.

Beitrag Mittwoch, 12. Juni 2002

Beiträge: 1076
Servus Yesterday-Fans,

der SWR bringt am Freitag (14.6.) ab 23:50 eine Lange Nacht : 75 Jahre Nürburgring (bis 4:00 Uhr !).
Dabei heißt es u.a. Triumphe und Tragödien auf der berühmtesten Rennstrecke der Welt.

Viele Grüße Hans

Beitrag Mittwoch, 12. Juni 2002

Beiträge: 1076
Und nochmal SWR : Samstag (15.6.) 18:00 - 18:30 Uhr : Auf ein paar Worte mit ... Niki Lauda.

Viele Grüße Hans

Beitrag Sonntag, 16. Juni 2002

Beiträge: 1477
75 Jahre Nürburgring - ohne das Posting hier hätte ich's verpasst ...!
Tolle Filmaufnahmen, dazu die originalen Kommentare. Fangio's grandioses Aufholrennen 1957 ist durch den Sprecher allerdings nicht ausreichend erklärt und kommentiert worden, es wurde weder auf den Rückstand noch auf die mehrmaligen Streckenrekorde hingewiesen. Für jemand, der die Hintergründe nicht kennt, war es eben nur ein weiteres "grandioses Fangio-Rennen".

1973 bin ich allerdings ins Bett gegangen, wollte doch am nächsten Morgen Fussball kucken ...

Beitrag Sonntag, 16. Juni 2002

Beiträge: 812
Schade,hätte ich auch gerne gesehen,bekomme leider kein SWR.Hat es vielleicht jemand aufgezeichnet?

Beitrag Montag, 17. Juni 2002

Beiträge: 580
Hi Juergen, kein Problem, mail mir einfach mal.

Beitrag Mittwoch, 19. Juni 2002

Beiträge: 3257
Fangio's grandioses Aufholrennen 1957 ist durch den Sprecher allerdings nicht ausreichend erklärt und kommentiert worden, es wurde weder auf den Rückstand noch auf die mehrmaligen Streckenrekorde hingewiesen. Für jemand, der die Hintergründe nicht kennt, war es eben nur ein weiteres "grandioses Fangio-Rennen".

Vielleicht liegt es daran, dass das damals noch gar nicht so klar war, wie besonders das Rennen einmal im großen Zusammenhang sein würde.
Damals war halt Fangio das, was Schumacher heute ist, man erwartete einfach gute Rennen, und wenn er sie lieferte, war alles normal. Durch die 45 Jahre ist sicher viel hinaufstilisiert und verfälscht worden.

Für mich wars auch witzig, den 6rad-Tyrrell einfach so als normales Auto auf der Strecke zu sehen. Für mich, der ich 5 Jahre nach dem letzten Nordschleifen-GP geboren bin, ist das Auto auch nix als ein historisches Relikt einer fernen, besseren Zeit, wo Männer noch richtige Männer waren, Frauen noch richtige Frauen, und kleine haareige Kreaturen von Ursa Minor noch richtige kleine haarige Kreaturen von Ursa Minor. Damals war das halt normal so, der Tyrrell hatte eben 2 Räder mehr.[br]----------------[br]Hier spielt die Musik
Bild
04.05.06 - mein Vierteljahrhundert!

Rossi is not good, he is God! (Transparent beim GP von Italien 2005)

Beitrag Samstag, 22. Juni 2002
Tom Tom

Beiträge: 2713
Sonntag, 23. Juni nur in Bayern 3:

22.30 Uhr Grand Prix
Formel 1 - Rennsportdrama, USA 1966. Wenn ein Hauch von Gummi in der Luft liegt und Motorengedröhn ertönt.......

Der Klassiker von John Frankenheimer erhielt Oscars für Ton, Toneffekte und Schnitt !

[br]----------------[br]Gruß

Tom
Herzliche Grüße

Tom

Beitrag Sonntag, 23. Juni 2002

Beiträge: 812
Hab ich auch schon mehrmals gesehen.Tolle Aufnahmen aus der Cockpitperspektive.Originalaufnahmen aus Monaco,Monza und Spa,immer wieder sehenswert,wie gefährlich vor allen Dingen die Strecke in Spa war!

Beitrag Montag, 24. Juni 2002

Beiträge: 3257
Danke! Ich hätts sonst verpasst!

Für mich ist der Film ja der beste Rennfahrerfilm aller Zeiten (zumindest von denen, die ich kenne), gefolgt von "LeMans" mit Steve McQueen. Auf den letzten Plätzen: "Tage des Donners" mit Tom Cruise als NASCAR-Fahrer, "The Fast And The Furious", "Showdown mit 1000PS" mit Jackie Chan,...

Ist ja auch vom Stil her (Splitscreen,...) das Vorbild von dem einen Robbie-Williams-Video.[br]----------------[br]Hier spielt die Musik
Bild
04.05.06 - mein Vierteljahrhundert!

Rossi is not good, he is God! (Transparent beim GP von Italien 2005)

Beitrag Montag, 24. Juni 2002

Beiträge: 8060
Hab' gestern auch zufällig reingeschaltet - und blieb natürlich hängen. Spa war der reine Irrsinn - tolle aufnahmen. Ich gäbe was dafür wenn ich das live erlebt hätte damals.[br]----------------[br]Bild
Nehmt Alfalfa.

Beitrag Montag, 24. Juni 2002

Beiträge: 580
Hi Mopower! Bei den schlechtesten Filmen könnte man ohne weiteres noch den ultraschlechten Film "Driven" mit Stallone und Til Schweiger hinzufügen. So ein sch...

Beitrag Dienstag, 25. Juni 2002

Beiträge: 3257
Hab ich (gottseidank) mir erspart. Nach der Vorschau war mir schon klar, das kann nix werden![br]----------------[br]Hier spielt die Musik
Bild
04.05.06 - mein Vierteljahrhundert!

Rossi is not good, he is God! (Transparent beim GP von Italien 2005)

Beitrag Dienstag, 25. Juni 2002

Beiträge: 1
Hallo,

wer hat zufällig was über Nelson Piquet auf VHS (Rennen, Berichte, Dokus (gab da mal vor Jahren eine in NRW 3 zu der Zeit wie er noch für Lotus (leider) fuhr)).

Danke für die Antwort..


GG (Gruß Garfield)

Nächste

Zurück zu Historisches