Foren-Übersicht / Formel 1 / Historisches

Wieso mehr als ein Team?

Das Formel 1 Forum früherer Tage...
Beitrag Dienstag, 06. Januar 2009

Beiträge: 45398
Red Bull besitzt aus bekannten Gründen (Noch) 2 Teams in der Formel-1. Force-India-Besitzer Vijay Mallya wurde kürzlich mit dem Kauf des Honda-Teams in Verbindung gebracht, wobei man eher bezweifeln darf, dass er das Team auch am Laufen halten würde. Und Flavio Briatore besaß Mitte der 90er Jahre sogar 3 Teams (okay bei Benetton war er nur Teamchef), daneben hatte er aber Anteile an Ligier und Minardi.

Wieso war Briatore damals gleich in 3 Teams involviert?
Gibt es noch mehrere Beispiele? Also Besitzer, die mehr als ein Team besaßen?

Gibt es Teambesitzer, die schon mehr als ein Team besaßen, aber nicht zur gleichen Zeit? Cyril de Rouvre besaß erst AGS, später dann Ligier. Auch viele Scuderia Italia Teilhaber wurden später Besitzer von Minardi. Gabriele Rumi besaß erst das Fondmetal-Team, später Minardi.

Beitrag Dienstag, 06. Januar 2009
0ph 0ph

Beiträge: 1356
Briatore übernahm das Ligier-Team doch nur - oder zumindest hauptächlich - weil er die Renault-Motoren wollte.

Vijay Mallya wollte sich warscheinlich auch nur am Ex-Honda-Team bereichern.

Ich denke solche Spielchen sind die Hauptgründe dafür, ein 2. Team zu "kaufen".

RedBull ist da natürlich eine Ausnahme: Hier gehts doch hauptsächlich darum, die Nachwuchsfahrer in die Formel1 zu hiefen.

Beitrag Dienstag, 06. Januar 2009

Beiträge: 45398
Ja die Sache Mallya und Red Bull ist klar. Aber Briatore kaufte sich ja nicht nur Ligier, sondern auch Minardi...

Beitrag Dienstag, 06. Januar 2009
CMR CMR

Beiträge: 4496
Stimmrechte bei irgendwelchen Abstimmungen wäre auch ein Grund. Wenn man mehrere Teams besitzt, werden wohl alle eigenen für oder gegen die gleiche Sache abstimmen. :wink:

Beitrag Dienstag, 06. Januar 2009

Beiträge: 4399
Hat sich jemand die Frage gestellt wieviele Fahrer, die von Briatore gemanagt werden, bei Minardi unterschlupf fanden?

Beitrag Dienstag, 06. Januar 2009
AWE AWE

Beiträge: 13287
MichaelZ hat geschrieben:
Ja die Sache Mallya und Red Bull ist klar. Aber Briatore kaufte sich ja nicht nur Ligier, sondern auch Minardi...


Womit er sich in Sachen Concorde zum zum Platzhirsch machte ,an dem kein Weg vorbei geht und neben Einfluß auch das eine oder andere Druckmittel gegenüber der FIA in Händen hatte .

Es gab natürlich auch in Deutschland Leute ,die mehrere Teams ihr eigen nannten . Ich erinnere da an den Kaoten Schmid mit ATS und RIAL .

Beitrag Dienstag, 06. Januar 2009

Beiträge: 45398
bschenker hat geschrieben:
Hat sich jemand die Frage gestellt wieviele Fahrer, die von Briatore gemanagt werden, bei Minardi unterschlupf fanden?


Trulli und Fisichella und die hätte er auch bei Ligier parken können.

Beitrag Dienstag, 06. Januar 2009

Beiträge: 4399
Dann hätte er grössere Schwierigkeiten gekriegt, sei es mit Renault, sei es mit dem Abzug von Geldern von Sponsoren und Regierung.

Beitrag Mittwoch, 07. Januar 2009

Beiträge: 45398
AWE hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Ja die Sache Mallya und Red Bull ist klar. Aber Briatore kaufte sich ja nicht nur Ligier, sondern auch Minardi...


Womit er sich in Sachen Concorde zum zum Platzhirsch machte ,an dem kein Weg vorbei geht und neben Einfluß auch das eine oder andere Druckmittel gegenüber der FIA in Händen hatte .

Es gab natürlich auch in Deutschland Leute ,die mehrere Teams ihr eigen nannten . Ich erinnere da an den Kaoten Schmid mit ATS und RIAL .


Ja aber der besaß Rial und ATS doch nicht gleichzeitig oder? Und wenn doch, wieso hatte er 2 Teams zur gleichen Zeit?

Beitrag Donnerstag, 08. Januar 2009
AWE AWE

Beiträge: 13287
MichaelZ hat geschrieben:
AWE hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Ja die Sache Mallya und Red Bull ist klar. Aber Briatore kaufte sich ja nicht nur Ligier, sondern auch Minardi...


Womit er sich in Sachen Concorde zum zum Platzhirsch machte ,an dem kein Weg vorbei geht und neben Einfluß auch das eine oder andere Druckmittel gegenüber der FIA in Händen hatte .

Es gab natürlich auch in Deutschland Leute ,die mehrere Teams ihr eigen nannten . Ich erinnere da an den Kaoten Schmid mit ATS und RIAL .


Ja aber der besaß Rial und ATS doch nicht gleichzeitig oder? Und wenn doch, wieso hatte er 2 Teams zur gleichen Zeit?



Ne ne .Schmid hatte zuerst ATS dann hat er die Firma ATS verkauft und sich RIAL gekauft und dann kam er wieder in die F1 .
Schmid war mit einem Team schon restlos überfordert ,bei zwei zur gleichen Zeit wäre er restlos ausgetickt
Eigentlich dürfte ich so garnicht über Schmid reden ,schließlich war ich in Ungarn 1989 Gast bei RIAL ,aber der Typ war wirklich ein Caot ohne Beispiel . Mir zumindest ist kein Teamchef ausser ihm bekannt der mit absicht einen Frontflügel kaputt tritt weil er sich über den Fahrer ärgert . :D)

Beitrag Donnerstag, 05. Januar 2012

Beiträge: 45398
Middlebridge kaufte sich 1990 auch Brabham und Onyx, verkaufte Onyx aber wieder. Weiß jemand, wieso Middlebridge doppelt zuschlug? Gibt ja Gerüchte, wonach Middlebridge eher auf Onyx setzen wollte, weil man dadurch nicht ins Pre-Quali musste und man alles gute von Brabham mit rüberschleppen wollte...

Beitrag Donnerstag, 05. Januar 2012
AWE AWE

Beiträge: 13287
MichaelZ hat geschrieben:
Middlebridge kaufte sich 1990 auch Brabham und Onyx, verkaufte Onyx aber wieder. Weiß jemand, wieso Middlebridge doppelt zuschlug? Gibt ja Gerüchte, wonach Middlebridge eher auf Onyx setzen wollte, weil man dadurch nicht ins Pre-Quali musste und man alles gute von Brabham mit rüberschleppen wollte...



Middlebridge kaufte im Feb. 1990 Onyx .mit dem Ziel F1 zu betreiben.
Dann stand plötzlich drei Wochen später Brabham zum Verkauf ,da Lüthi die Revision verlor und weggeschlossen blieb .

Brabham hatte eindeutig den größeren Namen und versprach mehr Erfolg bei der Sponsorensuche . Aus dem Grund verkaufte man Onyx auch gleich wieder an Monteverdi der lt eigenen Aussagen das komplette Onyx incl. allen Inventars erwarb und damals schon dem Gerücht vom TechnikTransfer den Wind aus den Segeln nahm

Beitrag Donnerstag, 05. Januar 2012

Beiträge: 1679
middlebridge war eine der vielen finanzstarken japanischen gruppierungen, wie sie zu dieser zeit in der f1 auftraten. ein paar jahre zuvor war man an einem projekt mit gebrauchten benetton bmw beteiligt, wurde jedoch nicht zugelassen.

Beitrag Donnerstag, 05. Januar 2012
AWE AWE

Beiträge: 13287
x-toph hat geschrieben:
middlebridge war eine der vielen finanzstarken japanischen gruppierungen, wie sie zu dieser zeit in der f1 auftraten. ein paar jahre zuvor war man an einem projekt mit gebrauchten benetton bmw beteiligt, wurde jedoch nicht zugelassen.



Middlebridge waren die Bemühung Pirro´s ,ein eigenes F1 Team auf die Beine zu stellen . Dazu hatte er sich mit dem ehemaligen Chef des RAM Teams zusammen getan und im englischen ( zumindest habe ich englisch bei mir stehen ) Middlebridge Konzern einen potenten Sponsor gefunden . Das Middlebridge Trussardi Projekt ,wo alte Benetton B 186 neu lackiert eingesetzt werden sollten ging in die Hose obwohl es von Benetton unterstützt wurde . Das hatte eine Anmeldefrist nicht eingehalten und so verwehrte die FISA den Start in monza 87.Die Meldung für die noch kommenden Rennen 1987 wurde dem Team ebenfalls gestrichen .
Das wars dann erst mal und erst mit dem Kauf von Onyx schnupperte man wieder F1Luft

Beitrag Donnerstag, 05. Januar 2012

Beiträge: 45398
Dazwischen fuhr man F3000.

Beitrag Donnerstag, 05. Januar 2012

Beiträge: 1679
AWE hat geschrieben:
Middlebridge waren die Bemühung Pirro´s ,ein eigenes F1 Team auf die Beine zu stellen . Dazu hatte er sich mit dem ehemaligen Chef des RAM Teams zusammen getan und im englischen ( zumindest habe ich englisch bei mir stehen ) Middlebridge Konzern einen potenten Sponsor gefunden . Das Middlebridge Trussardi Projekt ,wo alte Benetton B 186 neu lackiert eingesetzt werden sollten ging in die Hose obwohl es von Benetton unterstützt wurde . Das hatte eine Anmeldefrist nicht eingehalten und so verwehrte die FISA den Start in monza 87.Die Meldung für die noch kommenden Rennen 1987 wurde dem Team ebenfalls gestrichen .
Das wars dann erst mal und erst mit dem Kauf von Onyx schnupperte man wieder F1Luft


meines informationsstandes nach handelte es sich bei middlebridge um eine japanische unternehmensgruppe, wie sie zu dieser zeit zu hauf in der f1 auftraten, nicht zu verwechseln mit einem gleichnamigen englischen autombilhersteller. auch war man, so glaube ich, schon vor der zeit des trussardi projektes in die f3000 involviert. genauere infos hbe ich dazu im moment jedoch leider nicht zur hand.
auch, da mein bücherregal grad ca 2 autostunden von mir entfernt steht.

Beitrag Donnerstag, 05. Januar 2012

Beiträge: 1679
also mein bücherregal ist weit weg, aber das internet kommt überall mit hin. :)

japanische investoren zwar, aber doch mit dem englischen automobilhersteller. man lernt halt doch nie aus.

http://www.middlebridge-scimitar.co.uk/content/history/

Beitrag Donnerstag, 05. Januar 2012
AWE AWE

Beiträge: 13287
x-toph hat geschrieben:
AWE hat geschrieben:
Middlebridge waren die Bemühung Pirro´s ,ein eigenes F1 Team auf die Beine zu stellen . Dazu hatte er sich mit dem ehemaligen Chef des RAM Teams zusammen getan und im englischen ( zumindest habe ich englisch bei mir stehen ) Middlebridge Konzern einen potenten Sponsor gefunden . Das Middlebridge Trussardi Projekt ,wo alte Benetton B 186 neu lackiert eingesetzt werden sollten ging in die Hose obwohl es von Benetton unterstützt wurde . Das hatte eine Anmeldefrist nicht eingehalten und so verwehrte die FISA den Start in monza 87.Die Meldung für die noch kommenden Rennen 1987 wurde dem Team ebenfalls gestrichen .
Das wars dann erst mal und erst mit dem Kauf von Onyx schnupperte man wieder F1Luft


meines informationsstandes nach handelte es sich bei middlebridge um eine japanische unternehmensgruppe, wie sie zu dieser zeit zu hauf in der f1 auftraten, nicht zu verwechseln mit einem gleichnamigen englischen autombilhersteller. auch war man, so glaube ich, schon vor der zeit des trussardi projektes in die f3000 involviert. genauere infos hbe ich dazu im moment jedoch leider nicht zur hand.
auch, da mein bücherregal grad ca 2 autostunden von mir entfernt steht.



Meins ist bei dem Wetter noch 8 Std. weiter weg :-) .Von daher ,müsste ich mich jetzt auch aufs Internet verlassen und da ist man ja meist verlassen


Zurück zu Historisches

cron