Foren-Übersicht / Formel 1 / Historisches

Walter Röhrl und Formel-1?

Das Formel 1 Forum früherer Tage...
Beitrag Mittwoch, 31. Oktober 2007

Beiträge: 45526
Bei TNF habe ich gelesen, dass Walter Röhrl 1978 bei Copersucar im Gespräch war und sogar getestet haben soll. Andere sind von Beziehungen zu Arrows und ATS überzeugt. Was ist da dran?

Ich hab bereits meinem ehemaligen Französisch- und Relilehrer ne e-mail geschrieben, der hat sehr guten Kontakt zu Röhrl und könnte da vllt. was rausfinden.

Beitrag Mittwoch, 31. Oktober 2007

Beiträge: 3303
MichaelZ hat geschrieben:
Bei TNF habe ich gelesen, dass Walter Röhrl 1978 bei Copersucar im Gespräch war und sogar getestet haben soll. Andere sind von Beziehungen zu Arrows und ATS überzeugt. Was ist da dran?

Ich hab bereits meinem ehemaligen Französisch- und Relilehrer ne e-mail geschrieben, der hat sehr guten Kontakt zu Röhrl und könnte da vllt. was rausfinden.



Ich habe vor Jahren mal versucht Röhrl auf der Motorshow in Essen darauf anzusprechen aber das einzige was kam war " das ist solange her ,da kann ich mich nicht mehr erinnern " :-)
Ich kenne zwei Ex Mechaniker von ATS die sagen ,das es Gespräche aber keine Testfahrten gegeben hätte zumindest nicht bei ATS

Beitrag Mittwoch, 31. Oktober 2007

Beiträge: 4967
Walter Röhrl hat sein Rundstreckentalent bei Lancia unter Beweis
gestellt, ebenso bei Audi in der DTM, ich kann mir durchaus vorstellen,
dass es Gespräche gab. Nur ist Walter Röhrl manchmal ein eigenartiger
Mensch, aber irgendwie habe ich ihn immer gemocht. :wink:

Beitrag Mittwoch, 31. Oktober 2007

Beiträge: 45526
Naja wie gesagt, ich kenne einen Lehrer von unserer Schule, der sich mit Röhrl wirklich stark befasst hat und glaube ich sogar Internetseiten über ihn pflegt. So gut hab ich da im Unterricht nicht aufgepasst :) :) Naja jedenfalls habe ich ihm ne Mail geschrieben...

Beitrag Mittwoch, 31. Oktober 2007

Beiträge: 4967
MichaelZ hat geschrieben:
Naja wie gesagt, ich kenne einen Lehrer von unserer Schule, der sich mit Röhrl wirklich stark befasst hat und glaube ich sogar Internetseiten über ihn pflegt. So gut hab ich da im Unterricht nicht aufgepasst :) :) Naja jedenfalls habe ich ihm ne Mail geschrieben...


Mal schauen, was sich daraus ergibt, bei mir sind noch keine Antworten
via Mail eingetroffen, da hat wohl jemand Urlaub. :wink:

Beitrag Mittwoch, 31. Oktober 2007

Beiträge: 1
MichaelZ hat geschrieben:
Bei TNF habe ich gelesen, dass Walter Röhrl 1978 bei Copersucar im Gespräch war und sogar getestet haben soll. Andere sind von Beziehungen zu Arrows und ATS überzeugt. Was ist da dran?

Ich hab bereits meinem ehemaligen Französisch- und Relilehrer ne e-mail geschrieben, der hat sehr guten Kontakt zu Röhrl und könnte da vllt. was rausfinden.


Ich kann mir das nicht Vorstellen Walter Röhrl im Formel 1 . Nicht das er das nicht konnte! Er ist wahrscheinlich einer der besten Allround Renfahrer. Doch er ist für die Formel 1 viel zu groß. Röhrl ist ein 2 Meter Mann. Die Autos damals hatten mehr Platz als heute, und ein Hans Stuck Passte mit ach und Krach und mit abgeschnitten Schuhen gerade noch rein. Stuck ist (nur) 190 cm. Er hätte schon eine Spezialanfertigung gebraucht.

Beitrag Mittwoch, 31. Oktober 2007

Beiträge: 759
Ein sehr interessantes Thema! Werde schauen, ob ich Infos dazu finden kann.

"Wenn ich Spaß haben will, fahre ich Porsche. Ansonsten Fahrrad." (c) Walter Röhrl. :D
Gegen fanatische und engstirnige Rotkäppchen im yesterday-Forum!

Euer pironi

Beitrag Mittwoch, 31. Oktober 2007

Beiträge: 45526
London hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Bei TNF habe ich gelesen, dass Walter Röhrl 1978 bei Copersucar im Gespräch war und sogar getestet haben soll. Andere sind von Beziehungen zu Arrows und ATS überzeugt. Was ist da dran?

Ich hab bereits meinem ehemaligen Französisch- und Relilehrer ne e-mail geschrieben, der hat sehr guten Kontakt zu Röhrl und könnte da vllt. was rausfinden.


Ich kann mir das nicht Vorstellen Walter Röhrl im Formel 1 . Nicht das er das nicht konnte! Er ist wahrscheinlich einer der besten Allround Renfahrer. Doch er ist für die Formel 1 viel zu groß. Röhrl ist ein 2 Meter Mann. Die Autos damals hatten mehr Platz als heute, und ein Hans Stuck Passte mit ach und Krach und mit abgeschnitten Schuhen gerade noch rein. Stuck ist (nur) 190 cm. Er hätte schon eine Spezialanfertigung gebraucht.


Das ist richtig, das mit den großen Rennfahrern ist immer ein bisschen ein Problem, man siehe nur Alexander Wurz oder Justin Wilson in den letzten Jahren. Aber ich denke schon, dass es machbar wäre und es gab ja auch schon einige Riesen in der Formel-1. Hatten wir dazu nicht schonmal einen Thread? Wenn nicht, wäre das auch mal ein interessantes Thema...

Beitrag Donnerstag, 08. November 2007

Beiträge: 45526
Ich habe nun eine erste Mail bekommen: Demnach hatte Röhrl tatsächlich Angebote in der Formel-1 zu fahren und soll auch einen Test in Silverstone gefahren sein. Die F1 soll ihm jedoch zu langweilig gewesen sein. Für welches Team der Test stattfand und mehr Infos will er mir noch zukommen lassen!

Beitrag Freitag, 09. November 2007

Beiträge: 45526
Die Testfahrt war eine Vergleichsfahrt mit Emerson Fittipaldi. Sie fand 1980 statt. Versuche noch mehr herauszufinden,.

Beitrag Samstag, 10. November 2007

Beiträge: 45526
Also: Die Vergleichsfahrt war zusammengesetzt aus: Beide 5 Kilometer im Copersucar (Fittipaldi 3 Sekunden schneller) und beide 5 Kilometer durch den Wald im Fiat (Röhrl 28 Sekunden schneller). Ernsthafte Tests oder F1-Planungen gab es von Röhrl nie, die F1 hatte ihn nicht interessiert. Auch Gespräche mit ATS gab es nie. Deswegen würden mich mal die 2 Mechaniker interessieren, die LotusFan meinte...

Beitrag Samstag, 10. November 2007

Beiträge: 3303
MichaelZ hat geschrieben:
Also: Die Vergleichsfahrt war zusammengesetzt aus: Beide 5 Kilometer im Copersucar (Fittipaldi 3 Sekunden schneller) und beide 5 Kilometer durch den Wald im Fiat (Röhrl 28 Sekunden schneller). Ernsthafte Tests oder F1-Planungen gab es von Röhrl nie, die F1 hatte ihn nicht interessiert. Auch Gespräche mit ATS gab es nie. Deswegen würden mich mal die 2 Mechaniker interessieren, die LotusFan meinte...


Der eine arbeitet heute im "Innendienst " bei Toyota und der andere ist im Ruhestand .

Wie gesagt ,die sagen beide ,das es keine Testfahrten bei ATS gab .Was das nun für Gespräche waren ,da wird sich wohl auf Mechanikerebene nicht so viel ergeben ( Gerade bei Schmid im Team ) . Allerdings gab es damals diverse Gerüchte in der ungarischen "Motor" die sich auf "Rallye Racing" bezogen ,die Röhrl mit der F1 in Zusammenhang brachten .
Inwieweit das Wunschdenken vom frühen deutschen F1 -Helden waren ,kann ich aber nicht sagen . Ich hab auch nicht alle Ausgaben der damaligen Rallye Racing .Aber über das Thema F1 wollte Röhrl woll öffentlich nicht so gerne sprechen . Obs nun daran lag das das nicht geklappt hat oder daran das er keinen Bock drauf hatte -keine Ahnung.

Allerdings dieses Date mit Fittipaldi war wohl mehr ne Gaudi-Veranstaltung nach dem Motto ich preobier mal deine Karre und du meine :-)

Beitrag Samstag, 10. November 2007

Beiträge: 45526
Roloman hat noch einen MSa-Artikel über Röhrl und ATS, als auch die Motorsport aktuell scheint drüber geschrieben zu haben. Es waren aber scheinbar wirklich nur Gerüchte. Mal abwarten, bis ich den Artikel habe.

Beitrag Samstag, 29. Oktober 2016

Beiträge: 45526
Aber dieser Walter Röhrl ist schon echt ein einmaliger Fahrer gewesen - hatte ja auch Erfolg in der DTM und in Le Mans. Ein Allrounder, wie es heute nur noch wenige gibt.

Beitrag Sonntag, 03. April 2022

Beiträge: 1
2022-04-03 WR-Copersugar F5 001.jpg
Walter Röhrl und Emerson Fittipaldi hatten zu dieser zeit den gleichen Manager Domigos Piedade, da enge Kontakte zur damaligen Auto Zeitung bestanden u.a. Wahl des Renn- Rallyfahrer des Jahres hatte man die Idee die beiden Akrobaten ihre Autos zu tauschen.
Die Anpassung für Walter Röhrl dauerte länger wurde aber über nacht realisiert, sodas Walter am nächsten Tag den Copersugar F5 in Silverstone fahren konnte.
Auch wenn es für den langen keine richtige Sitzposition im F5 gab war er gemessen recht flott unterwegs.

Vor ein paar Jahren konnte ich ein Buch von Walter Röhrl signieren lassen, dabei habe ich dann auch den Artikel mit Foto von ihm im Copersugar F5 signieren lassen.
Herr Röhrl war sehr erstaunt dass noch jemand so etwas hat und bat mich um eine Kopie was ich ihm dann hab zukommen lassen.
Der komplette Bericht aus der damaligen Auto Zeitung mit dem Farbbild ist in meiner Sammlung abgelegt.

Wenn jemand interesse hat kann ich gerne gegen Kostenerstattung eine Kopie weitergeben, das original bleibt noch bei mir bis ich ggf. meine Sammlung an Autogrammen; Fahrerhelmen und Overalls auflöse...

Mann wird ja nicht jünger
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag Montag, 04. April 2022
0ph 0ph

Beiträge: 1356
Klasse Geschichte! :-)

Beitrag Montag, 04. April 2022

Beiträge: 45526
Danke dir für die Infos. Und herzlich willkommen im Forum. Vielleicht schaffen wir es ja, diesen Bereich hier wieder etwas aufleben zu lassen.

Beitrag Montag, 18. April 2022

Beiträge: 111
MichaelZ hat geschrieben:
Danke dir für die Infos. Und herzlich willkommen im Forum. Vielleicht schaffen wir es ja, diesen Bereich hier wieder etwas aufleben zu lassen.


Tolle Infos aber mal im ernst Micha ,glaubst du ernsthaft das dieses Forum wieder auferstehen könnte , Ok aktuell ist Ostern aber das mit der Auferstehung ist halt so ne Sache . Ich war jetzt ne Weile nicht mehr hier ,weil mir einfach die Zeit fehlt für mal richtig Spass haben aber das Forum ist ja mittlerweile hier so gut versteckt :-) Der Rest der Seite hat mittlerweile den Charme einer Strip-Bar im Vatikan mit dem Informationsgehalt eines Y-Heftes . Das wird nix mehr

Beitrag Dienstag, 19. April 2022
0ph 0ph

Beiträge: 1356
:lol:
Da hast du leider recht

Beitrag Sonntag, 24. April 2022

Beiträge: 45526
Schade eigentlich, wenn man bedenkt, was hier alles mal los war.


Zurück zu Historisches