Foren-Übersicht / Formel 1 / Historisches

Prost und McLaren 1994

Das Formel 1 Forum früherer Tage...
Beitrag Dienstag, 20. Dezember 2011

Beiträge: 285
1994 erwägte Alain Prost nochmal ein Jahr dranzuhängen und für McLaren zu fahren, um dort den zu Williams gewechselten Senna zu ersetzen. Erst kur vor Saisonbeginn entschied sich Prost gegen einen Rücktritt vom Rücktritt und beendete endgültig seine Karriere, auch wenn er ab und zu später noch die ein oder anderen Testfahren für McLaren durchführen sollte.

Warum wurde nichts aus dem Prost-Engagement bei McLaren? Wollte Prost nicht oder lag es eher daran, dass er noch ursprünglich einen Vertrag bei Williams für 1994 hatte und Frank Williams sein Veto einlegte? Wenn ja, warum hatte Williams was dagegen, immerhin hatten sie sich ja Senna geangelt.

Wenn es was geworden wäre - wie gut hätte sich Prost im McLaren-Peugeot geschlagen? Das Auto bzw. besser gesagt der Motor war ja 1994 eine absolute Gurke, was Zuverlässigkeit anging. Hätte Prost es dank seiner Erfahrung und seines Könnens trotzdem geschafft, mit diesem Auto um Siege zu fahren?

Beitrag Dienstag, 20. Dezember 2011

Beiträge: 45398
In einem anderen Thread híeß es, dass Prost von Williams noch das volle Gehalt bezahlt bekam, von dem her denke ich, hatte Williams schon auch ein Anliegen, dass Prost nicht für die Konkurrenz fährt. 1995 und 1996 war Prost ja auch immer wieder bei McLaren im Gespräch und ich glaube er testete damals auch immer wieder für McLaren. Was er hätte erreichen könnnen weiß ich nicht, dafür war ich damals noch zu jung. Hab aber mal gelesen, dass er schon 1993 nicht mehr die Klasse hatte, wie Ende der 80er Jahre. Irgendwann wird man einfach mal zu alt...

Beitrag Dienstag, 20. Dezember 2011

Beiträge: 308
McLaren:
Soweit ich mich erinnern kann wollte McLaren 1995, nach Mansell's scheitern, Prost zurück holen um das Auto nach vorwärts zu bringen. Ich denke jedoch das er sich das ganze in einem mittelmässigen Auto nicht mehr antun wollte.

Ferrari:
Ich hab auch mal gelesen, ich glaub es war in einer GP Story vom Prüller, das Ferrari 1996 neben Berger Prost verpflichten wollte. Eben auch wegen der besseren Entwicklung des Autos. Ob jedoch Prost abgelehnt hat oder Ferrari sich dann schon für Schumi entschieden hat entzieht sich meiner Kenntnis.
Euer
Niki the Rat

--> http://www.gttempel.de <--


Zurück zu Historisches