Foren-Übersicht / Formel 1 / Historisches

Flaggenschwenker

Das Formel 1 Forum früherer Tage...
Beitrag Mittwoch, 09. November 2011

Beiträge: 45398
Piuqet darf in Brasilien die Zielflagge schwenken. Pelé hat ja mal zu spät abgewunken. Was sind so die bekanntesten/berühmtesten Flaggenschwenker? Führt da jemand Buch drüber?

Beitrag Mittwoch, 09. November 2011

Beiträge: 1679
in adelaide gabs mal so einen typen im gelben (?) jacket, der die zielflagge tänzerisch schwang.
der name fällt mir nur grad nicht ein. berühmt für seine darbietung war er in jedem fall.

Beitrag Mittwoch, 09. November 2011

Beiträge: 16
In Indien durfte ein Bollywoodstar (Name weiß ich grad nicht) abschwenken.

Beitrag Mittwoch, 09. November 2011

Beiträge: 22
In Brasilien 2009 durfte Massa kurz nach seinem Unfall die Zielflagge schwenken.

Beitrag Mittwoch, 09. November 2011

Beiträge: 4564
x-toph hat geschrieben:
in adelaide gabs mal so einen typen im gelben (?) jacket, der die zielflagge tänzerisch schwang.
der name fällt mir nur grad nicht ein. berühmt für seine darbietung war er in jedem fall.


Glen Dix
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Mittwoch, 09. November 2011

Beiträge: 1679
ja genau der ist es.
danke. :D)

Beitrag Mittwoch, 09. November 2011

Beiträge: 1862
legendär auch tex hopkins, der in watkins glen die fahne in der hand hatte.

Bild

Uploaded with ImageShack.us
"When you're racing, it's life. Anything that happens before or after is just waiting."

Michael Delaney (Steve McQueen), Le Mans

Beitrag Freitag, 11. November 2011

Beiträge: 45398
Gute Beispiele, gerne mehr davon!

Beitrag Mittwoch, 30. November 2011

Beiträge: 1862
beim argentinien-gp 1978 durfte juan manuel fangio als rennleiter die flagge schwenken. allerdings winkte er irrtümlich den fünftplatzierten ronnie peterson als sieger ab. die letzte runde wurde deshalb annuliert.
"When you're racing, it's life. Anything that happens before or after is just waiting."

Michael Delaney (Steve McQueen), Le Mans

Beitrag Mittwoch, 30. November 2011

Beiträge: 814
Der Fahnenschwenker beim GP Monaco 1970 war zwar nicht berühmt ( jedenfalls nicht das ich wüsste) aber bleibt trotzdem nachhaltig in Erinnerung.
Er war nämlich völlig verdattert, als Jochen Rindt als Erster ins Ziel kam. Bis zur letzten Kurve der letzten Runde führte Jack Brabham und dann fuhr dieser in der letzten Kurve ( damals die Gasometerkurve) in die Strohballen. Somit übernahm Jochen ein paar hundert Meter vor dem Ziel die Führung und der Fahnenschwenker hat nicht reagiert weil er auf Jack wartetete

Beitrag Mittwoch, 30. November 2011

Beiträge: 45398
Im Zeitalter ohne Computerzeitmessung durchaus vorstellbar.

Beitrag Samstag, 03. Dezember 2011

Beiträge: 2667
Glen Dix. Ihr meint den?
Einfach unnachahmlich, dieser Bewegungsablauf.
Köstlich. ;)
>KLICK<
RR #33


Zurück zu Historisches