Foren-Übersicht / Formel 1 / Historisches

Erst draußen, aber dann doch wieder drin

Das Formel 1 Forum früherer Tage...
Beitrag Donnerstag, 02. Februar 2012

Beiträge: 45398
Für 2012 stehen viele Fahrer vor dem Nichts. Adrian Sutil oder Rubens Barrichello zum Beispiel.

Welche Fahrer standen schon mal vor dem Aus, kamen in der jeweiligen Saison aber dann doch noch mal zurück:

1994 Andrea de Cesaris, fuhr dann aber doch nochmal für Sauber und Jordan.

2011 Pedro de La Rosa, fuhr aber dann den Kanada GP für Sauber.

Weitere Beispiele? Gelten immer nur die Fahrer, die in einem Jahr kein Cockpit mehr fanden, imselben aber doch noch zurückkamen.

Ich würde nich ausschließen, dass wir etwa Petrov bei Caterham, Sutil bei Ferrari oder sonst wen 2012 doch noch sehen...

Beitrag Donnerstag, 02. Februar 2012

Beiträge: 814
Nick Heidfeld zum Beispiel 2010 als er mitten in der Saison nochmal zu Sauber kam statt de la Rosa


Aus dem Kopf fällen mir da z.B Jacky Ickx ein, dessen Karriere schon zuende war ehe er ab dem GP Frankreich 1979 den beim Drachenfliegen schwer verletzten Depailler bis Saisonende ersetzte, sowie
Derek Warwick , der kam nach dem tödlichen Unfall von de Angelis nochmal zu Brabham, nachdem er zu Beginn draussen war. Später folgte nochmal Arrows zum Ende der Karriere.


da gibts sicher eine Menge wenn man mal weit zurückgeht und in Statistiken nachschaut.

Beitrag Donnerstag, 02. Februar 2012

Beiträge: 253
Mir fällt da noch Villeneuve ein, der für 2004 zunächst kein Cockpit gefunden hatte, dann aber die letzten 3 Rennen als Ersatz für den gefeuerten Trulli bei Renault fahren durfte. Erfolgreich war er dabei allerdings nicht, er kam zwar in allen Rennen ins Ziel, aber immer außerhalb der Punkte.

Dann gibts noch Antonio Pizzonia, der 2005 gegen Nick Heidfeld das Duell um das zweite Williams Cockpit verlor. Er profitierte von Heidfelds Fahrradunfall mitten in der Saison, sodass er immerhin in den letzten sieben Rennen zum Zuge kam, allerdingss holte er nur zwei Punkte und war seinem TK Webber stark unterlegen.

Und Bruno Senna letztes Jahr ist auch noch ein gutes Beispiel...Mehr fallen mir auf die schnelle jetzt nicht ein...

Beitrag Donnerstag, 02. Februar 2012

Beiträge: 1679
alan jones, der 83 serra im arrows für ein rennen ersetzte, bevor er im jahr darauf mit lola nochmal den neustart versuchte.


Beiträge: 0
Schumacher wurde 1991 anstatt Moreno bei Benetton verpflichtet.

Und Moreno, der in Spa eines seiner besten Rennen gefahren war, übernahm dessen Cockpit bei Jordan.

Die Karriere von Moreno war in Sachen Erfolg aber damit vorbei.

Somit war er zwar wieder "drin", aber im doppelten Sinne auch "draussen".


Zurück zu Historisches