Foren-Übersicht / Formel 1 / Historisches

Der Werdegang von Forti

Das Formel 1 Forum früherer Tage...
Beitrag Dienstag, 09. August 2005

Beiträge: 299
Was ist eigentlich aus Forti geworden? Was haben die für Ergebnisse eingefahren? Hat jemand Bilder?

Beitrag Dienstag, 09. August 2005

Beiträge: 297
Die sind 1995 angefangen,sind immer nru hinterhergegurkt und 1996 hat man glaub ich nichmal die Saison beendet(ich kann mich auch täuschen).Auf jeden Fall is man auch in dem Jahr nur hinterher gefahrn und das wars dann.Genaure Infos und Ergebnisse wären gut(evtl macht das ja wieder MichaelZ..).
ABC,die Katze lief im Schnee

Beitrag Dienstag, 09. August 2005

Beiträge: 45398
Forti:
Forti Corse wurde 1975 durch Guido Forti gegründet und war in den Nachwuchsserien sehr erfolgreich. Von der Formel Ford bis zur F3000. In der F3000 erreichte man immerhin 9 Siege und eine Vize WM. In 94 bereitete er sich dann auf den Einstieg in die F1 vor. Da er selber kein ausreichendes Budget zur Verfügung hatte, war Guido Forti auf das Geld seiner Fahrer angewiesen. Da Pedro Diniz bereits in der F3000 für Forti fuhr, war es klar, dass man mit seinem Geld in die F1 kommen könnte. Parmalat und Marlboro sollen etwa 20 Mio Dollar ins Team gebracht haben. Giorgio Stirano konstruierte den FG01, der auf dem F3000er Wagen basierte. Hans Fouche arbeitete die Aerodynamik in relativ wenigen Windkanalstunden aus(was man dem Wagen auch ansah!). Angetrieben wurde der Wagen von einem Ford V8 Motor.
Beim Saisonstart machte man in Sao Paulo noch einige Schlagzeilen, weil man den Wagen in den Helmfarben Sennas lackiert hatte. Außerdem fuhren mit Diniz und Moreno zwei Brasilianer im Team. Allerdings waren die beiden Fortis so gnadenlos langsam, dass sie fast jedes Mal von ganz hinten starten mussten(107% Hürde gab es 95 noch nicht und da nur 26 Wagen pro GP gemeldet waren, waren genug Startplätze vorhanden) Lediglich Pacific konnte man ab und an hinter sich lassen…wenn sie Probleme hatten. Im Laufe der Saison wurde viel am Chassis herumgedoktort. Es gab mal neue Winglets, mal eine neue Ansaughutze oder neue Seitenkästen( die dann nur noch lang und plump statt sehr lang und extrem plump wirkten )
Das beste Saisonergebnis erzielte man Adelaide, als Diniz 7. wurde. Von 8. Montermini im Pacific konnte er noch hinter sich lassen.
Für 96 wurden dann erstmal beide Fahrer ersetzt. Moreno hängte den Helm an den Nagel und Diniz flüchtete mit Sponsor Parmalat zu Ligier. Luca Badoer und Andrea Montermini nahmen ihre Plätze ein.
Mit Ach und krach konnte noch etwas Geld zusammengekratzt. Die ersten Rennen wurden mit dem alten FG01B in angriff genommen. Der Wagen war lediglich an das neue Reglement angepasst worden(z.B. hohe Cockpitwände usw.).
Da für 96 auch erstmals die 107% Regel galt, hatte Forti zumindest einen ständigen direkten Gegner im Qualifying. Das damals Zweitschlechteste Team, Minardi, war um Sekunden schneller.
Erwartungsgemäß verpassten beide Fahrer die Qualifikation für den GP.
In Brasilien schafften es beide überraschen in die Startaufstellung. Sogar vor Marques und Diniz, die allerdings beide ohne gewertete Zeit waren.
In Buenos Aires, wo Badoer seinen Salto vollführte, gelang erneut beiden die Qualifikation. Für die letzten beiden Plätze.
http://www2.raisport.rai.it/mf1/argentin/forti.jpg
Am Nürburgring sollte eigentlich erstmals der neue Forti FG03/96 zum Einsatz kommen. Noch immer knallgelb und fast ohne Sponsoren, aber um Sekunden schneller als der alte!
Im Qualifying mussten Badoer und Montermini aber noch mit dem alten Wagen raus…..und verpassten natürlich die Qualifikation.
Aber auch ab Imola, wo man dann regelmäßig mit dem neuen fuhr, war die Qualihürde ein harter Brocken. Zumal der Bau des FG03/96 fast das Gesamte Budget verschlungen hatte.
Ab Barcelona war allerdings Besserung in Sicht. Mit dem Irischen Finanzberater Shannon hatte man einen neuen Hauptsponsor gefunden. Deswegen waren die Wagen auch nicht mehr in gelb-rot, sondern fortan in grün-weiß-rot lackiert(Anekdote: Beim ersten GP war Forti in den brasilianischen Nationalfarben lackiert mit 2 Brasilianern dabei, bei ihrem letzten GP in den italienischen Nationalfarben mit 2 Italienern als Fahrern)
In Kanada und Frankreich waren die beiden grün-weißen Wagen noch mal am Start. In England musste man mit 2,5 sec Rückstand auf die 107% Zeit bei Rennen zuschauen.
In Hockenheim blieben die Forti Boxen dann ganz dicht. Shannon versprach zwar Unsummen, zahlte aber im Endeffekt garnix. Bei Forti hieß es, man habe sich aufgrund Nichterfolgter Zahlungen von Shannon getrennt. Ein neuer Sponsor sei schon gefunden. Ab Budapest würde man wieder dabei sein! Shannon erklärte, dass sie immer noch 51% des Team besäße und Forti somit gar nichts zu sagen hätte. Von Forti hieß es, dass der Vertrag durch die Nichtzahlungen hinfällig sei. Diese Geschichte zog sich dann noch eine ganze Weile hin.
Natürlich tauchte Forti nie wieder bei einem GP auf.
Ach ja: Es war vorgesehen, das Forti sich bis Ende 96 in der F1 etabliert hat und ab 97 um die WM fahren will!….Ziel knapp verpasst würde ich meinen!
Hoffe erstmal gedient zu haben.

Beitrag Dienstag, 09. August 2005

Beiträge: 45398
https://www.motorsport-magazin.com/forum/viewtopic.p ... c&start=30
Das ist die Adresse zu Luca Badoers Überschlag in Argentinien 1996.

Beitrag Dienstag, 09. August 2005

Beiträge: 299
MichaelZ hat geschrieben:
Ach ja: Es war vorgesehen, das Forti sich bis Ende 96 in der F1 etabliert hat und ab 97 um die WM fahren will!….Ziel knapp verpasst würde ich meinen!
Hoffe erstmal gedient zu haben.


:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Das ist ja der größte Witz!!!
Danke für diese ganzen Infos, MichaelZ!

Hier hab ich noch paar Bilder gefunden:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Vielleicht sollten wir hier mal zusammen eine Zusammenfassung über alle Hinterbänklerteams machen!

Beitrag Dienstag, 09. August 2005

Beiträge: 297
Bald haben wir ja alle absoluten Hinterbänkler/Hinterherfahrerteams der letzten Jahre..
ABC,die Katze lief im Schnee

Beitrag Dienstag, 09. August 2005

Beiträge: 45398
Das hab ich indirekt schon vor. Ich mache jetzt jedes Monat einen neuen Thread über ein Theam auf, dass es nicht mehr gibt. Prost war das erste (Arrows war ja schon da. Ich mache nämlich privat eine kleine Zusammenfassung). Nächstes Monat würde ich Benetton dran bringen, dann Stewart, Tyrrell, und so weiter.... Übrigens tolle Fotos!

Beitrag Dienstag, 09. August 2005

Beiträge: 45398
Übrigens: Das 4. Bild von oben, das 3. von unten, erinnert mich an ein ChampCar Auto (vor allem von der Nase her!) Das sieht dem ChampCar von Timo Glock 2005 von der Nase her seht ähnlich!

Beitrag Dienstag, 09. August 2005

Beiträge: 297
Gute Idee MichaelZ!Da Benetton zufällig mein lieblingsteam is freu ich mich schon drauf...
ABC,die Katze lief im Schnee

Beitrag Dienstag, 09. August 2005

Beiträge: 299
MichaelZ hat geschrieben:
Das hab ich indirekt schon vor. Ich mache jetzt jedes Monat einen neuen Thread über ein Theam auf, dass es nicht mehr gibt. Prost war das erste (Arrows war ja schon da. Ich mache nämlich privat eine kleine Zusammenfassung). Nächstes Monat würde ich Benetton dran bringen, dann Stewart, Tyrrell, und so weiter.... Übrigens tolle Fotos!


Dann habe ich dir ja quasi schon geholfen :wink:
Benneton würde ich eigentlich nicht wirklich als Hinterbänkler werten, denn ein Hinterbänkler mit 2 WM-Titeln... :D)

Edit: Vielleicht könntest du diese private Zusammenfassung hier veröffentlichen! :wink:
Zuletzt geändert von Formel-1-Magnet am Dienstag, 09. August 2005, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag Dienstag, 09. August 2005

Beiträge: 45398
Danke! Benetton war aber auch ein tolles Team (ist es vielleicht auch noch). Zunächst startete ja Benetto nur als Sponsor bei Alfa Romeo und Toleman, dann tartman als eigenes Team an und wurde sogar WM, echt toll! Mehr dann im September!

Beitrag Mittwoch, 10. August 2005

Beiträge: 45398
Edit: Vielleicht könntest du diese private Zusammenfassung hier veröffentlichen!

Mein langer Post über Forti war schon eine Zusammenfassung, die ich vor ein paar Wochen gemacht habe. Bei Simtek und Pacific steht auch irgendwo eine Zusammenfassung und bei Prost ist mein Eingangspost eine ziemliche kleine Zusammenfassung, die noch etwas länger wird (wenn ihr wollt, stell ich die dann nochmal rein). Bei Arrows habe ich schon eine gemacht, die finde ich aber nicht so gut, ich kann sie dir ja Mal als provate Nachricht senden (vielleicht korregierst du des ein bissl, dann kannstas reinstellen). Also die Zusammenfassungen stehen meistens schon da, ich verdeutliche sie in Zukunft noch ein wenig, des is auch nichts großartiges, mit ein paar Fotos bekomme ich halt ungefähr ne DinA 4 Seite zusammen!

Beitrag Mittwoch, 10. August 2005

Beiträge: 299
MichaelZ hat geschrieben:
Also die Zusammenfassungen stehen meistens schon da, ich verdeutliche sie in Zukunft noch ein wenig, des is auch nichts großartiges, mit ein paar Fotos bekomme ich halt ungefähr ne DinA 4 Seite zusammen!


Länger müssen die Dinger auch nicht werden, soll ja kein Roman werden ;) . Allerdings haben die genau die richtige Länge, nicht zu kurz mit zu wenig Infos, aber auch net zu lang, dass man im Text versinkt :lol:

P.S.:Hat noch jemand Infos über DOME, DAMS, Reynard, etc.?Dann guckste hier: https://www.motorsport-magazin.com/forum/viewtopic.php?t=11157

Beitrag Mittwoch, 10. August 2005

Beiträge: 8060
Im Nachhinein lässt sich vieles mit einigen Jahren dazwischen leichter analysieren und deuten als man das zeitnah kann. Bin mal gespannt was die (Motorsport)-Geschichte z.B. von der Williams/BWM-Ehe in Erinnerung behält (die ja z.B. auch Michelin wieder in die F1 gebracht hat - aber irgendwie erinnert sich schon fast keiner mehr daran, da Williams in deren Planung offenbar überhaupt keine Rolle mehr spielt)...

...trotz guter Ansätze hinter jeder Saison ein Minuszeichen - Trennung mit Knatsch...

...war der gerne und häufig zitierte BMW-Motor nun doch nicht der stärkste seiner Zeit...

...das stärkes Fahrer-Duo Ralf Schumacher/Montoya nur ein aufgebauscht...

...wir werden ja sehen... :wink:

Gehört zwar eigentlich nicht hierher - passt aber ganz gut zu den Nachgesängen auf diverse Teams.

Beitrag Mittwoch, 10. August 2005

Beiträge: 587
Bei Hinterbänkler denk ich immer an Lola,dass im Jahre 1997 nur am ersten rennen teilnahm,aber mehr als 10 Sekunden langsamer waren als die Pole....klar schaften sie die 107% nicht
"Der zweite ist der erste verlierer"


Zurück zu Historisches