Foren-Übersicht / Formel 1 / Historisches

Der beste IndyCar-Pilot aller Zeiten

Das Formel 1 Forum früherer Tage...
Beitrag Donnerstag, 08. August 2013

Beiträge: 45280
Foyt, Rahal, Andretti, Mears, Sneva - die IndyCar ist voll mit schillernden Helden und atemberaubenden Rennfahrern. Wen haltet ihr als den besten?

Beitrag Freitag, 09. August 2013

Beiträge: 0
Vielleicht MOY? Bild Er schaffte den Titel ja in seiner ersten Saison und als juengster Pilot...!

Beitrag Freitag, 09. August 2013

Beiträge: 1199
MichaelZ hat geschrieben:
Foyt, Rahal, Andretti, Mears, Sneva - die IndyCar ist voll mit schillernden Helden und atemberaubenden Rennfahrern. Wen haltet ihr als den besten?

Sehr schwer einzuschätzen. Einer der komplettesten war sicher Mario Andretti. Ebenso A.J.Foyt. Bei den Amis war/ist es halt schon immer so das es Spezialunken für Ovale und Spezialisten für Strassenrennen gibt. Auch der alte Al Unser ist einer der Großen drüben. Oder auch Dan Gurney nicht zuvergessen. Oder Rodger Ward. Verschiedene Zeiten, verschiedene Rennstreckentypen, verschiedene Helden!
Diskutiere niemals mit Idioten!
Erst ziehen sich dich auf ihr Niveau
und schlagen dich dann mit ihrer Erfahrung.

(c) by Mark Twain

Beitrag Freitag, 09. August 2013

Beiträge: 45280
Aber fast die interessanteren Typen wie in der Formel-1.

Die IndyCar-Geschichte ist schon echt mega interessant.

Beitrag Freitag, 09. August 2013

Beiträge: 1199
Wenn man sich die Rennserien USA, nennen wir sie mal Indycar, und Europa (Formel 1) anschaut gibt es erstaunlich viele Paralellen. Viele technisch versierte Fahrer bauten hier wie dort ihre eigenen Auto. Die 70ziger hier wie dort wohl das gefählichste Zeitalter im Motorsport. Auch vieles von den Amis hielt später auch einzug in die F1 hielten zB Safty Car oder diese Showboxenstopps. In Sachen Show sind die Amis unschlagbar und das hat Bernie begriffen und abgekupfert. Allerdings sind die sonst so Sicherheitsfanatischen Amis mittlerweile deutlich hinter dem europäischen Standart zurück gefallen.
Naja sind doch unterschiedliche Welten, dies und jenseits des Atlantik.
Diskutiere niemals mit Idioten!
Erst ziehen sich dich auf ihr Niveau
und schlagen dich dann mit ihrer Erfahrung.

(c) by Mark Twain

Beitrag Freitag, 09. August 2013

Beiträge: 45280
Aber alleine die Strecken, auf denen die IndyCars heute fahren, haben es in sich. Die meisten haben einfach Charakter.

Beitrag Samstag, 10. August 2013

Beiträge: 1199
Zugegeben Strecken wie Laguna Seca oder Long Beach die haben was. Auch das Indy Oval. Aber gerade die vielen Ovalstrecken finde ich langweilig.
Diskutiere niemals mit Idioten!
Erst ziehen sich dich auf ihr Niveau
und schlagen dich dann mit ihrer Erfahrung.

(c) by Mark Twain

Beitrag Samstag, 10. August 2013

Beiträge: 45280
Es gibt ja nur noch wenige Ovalrennen im Kalender - aber ich find die trotzdem spannend. Hab das Indy-500-Rennen angeschaut und da gabs keine Ahnung wie viel zig Führungswechsel.

Ich find aber alle Rennstrecken haben dort einen eigenen amerikanischen Charakter, sind in die Natur eingebettet, würden aber von der F1 nie benutzt werden.

Beitrag Samstag, 24. August 2013

Beiträge: 4406
Ich habe lange Zeit Indy Car geschaut, auch gerade wo Schumi in der F1 so dominat war,
habe ich lieber Indy Car geschaut. Monty ist einer meiner Stars & sehr komplett, wie auch Mansell, der ja F1 & Indy Car Champ war, genauso J. Villeneuve. einer meiner Lieblinge ist ja schon verstorben, Greg Moore.
Aber wie schon geschrieben wurde, jede Epoche hat seine Stars & Helden.
Bin nicht weg ... aber auch nicht da.

Beitrag Samstag, 24. August 2013

Beiträge: 45280
Montoya arbeitet ja an einem Comeback.
Wobei die Finanzierung der Knackpunkt ist. Hab da meine Zweifel, dass die sechs Millionen Dollar aufgetrieben werden können.


Zurück zu Historisches

cron