Foren-Übersicht / Formel 1 / Historisches

Aston Martin im GP Sport

Das Formel 1 Forum früherer Tage...
Beitrag Freitag 7. Februar 2020, 10:12

Beiträge: 495
Wodurch ist die Formel 1 denn groß geworden? Sicherlich nicht durch 0815 Technik.
Und dass es Hersteller nicht leicht haben an die Spitze zu kommen ist doch nichts negatives. Was wäre das denn für ein billiges Zeichen wenn du mal von heut auf morgen einsteigen und gleich in der Spitze fahren könntest? Wo bleibt da der Ehrgeiz?

Es gibt so viele Motorsport-Serien in denen "einfache" (relativ gesehen) Technik zum Einsatz kommt. Dafür braucht es die Formel 1 nicht. Hier standen schon immer die Ingenieure im Vordergrund.
Oder soll das Ziel wirklich eine Formel 2 mit etwas größeren Autos sein?

Das aktuelle Problem ist viel mehr, dass durch die Enge Reglementierung ein Limit erreicht wird und man dadurch die üppig vorhanden Ressourcen in die Zuverlässigkeit stecken kann.
Ich denke also ein offeneres Reglement zusammen mit strengeren finanziellen Reglementierung würde schon viel bringen.

Beitrag Freitag 7. Februar 2020, 15:14
0ph 0ph

Beiträge: 1334
Die Krone des Motorsports sollte aber auch die besten Fahrer beinhalten. Und nicht die besten Computerspieler.
Der Fahrer macht doch keinen großen Unterschied mehr.

Beitrag Freitag 7. Februar 2020, 16:40

Beiträge: 40292
bredy hat geschrieben:
Wodurch ist die Formel 1 denn groß geworden? Sicherlich nicht durch 0815 Technik.
Und dass es Hersteller nicht leicht haben an die Spitze zu kommen ist doch nichts negatives. Was wäre das denn für ein billiges Zeichen wenn du mal von heut auf morgen einsteigen und gleich in der Spitze fahren könntest? Wo bleibt da der Ehrgeiz?

Es gibt so viele Motorsport-Serien in denen "einfache" (relativ gesehen) Technik zum Einsatz kommt. Dafür braucht es die Formel 1 nicht. Hier standen schon immer die Ingenieure im Vordergrund.
Oder soll das Ziel wirklich eine Formel 2 mit etwas größeren Autos sein?

Das aktuelle Problem ist viel mehr, dass durch die Enge Reglementierung ein Limit erreicht wird und man dadurch die üppig vorhanden Ressourcen in die Zuverlässigkeit stecken kann.
Ich denke also ein offeneres Reglement zusammen mit strengeren finanziellen Reglementierung würde schon viel bringen.


naja in den 2010er Jahren sind gerade mal zwei Hersteller eingestiegen: Cosworth und Honda. So wenig wie nie.
In den 80er und 90er Jahren waren es jeweils 14.

Man sieht doch, dass die Hersteller den Quatsch in der Formel 1 nicht mitmachen.

Beitrag Freitag 7. Februar 2020, 20:33

Beiträge: 8282
bredy hat geschrieben:
Wodurch ist die Formel 1 denn groß geworden? Sicherlich nicht durch 0815 Technik.

Einen V12-10-8-Sauger gab es so ähnlich auch in Straßen-Ferraris, das war mehr oder weniger hochgezüchtete solide Standard-Technik, vollkommen ausreichend, spannend, laut... Auch Turbo-Motoren soll es so oder so ähnlich auch außerhalb der F1 gegeben haben, der Grundblock von BMW stammte angeblich sogar von der Serie ab... Ich würde das alles zwar niemals als 0815-Technik bezeichnen aber es war sicher alles andere als High-Tech ohne Sinn und Verstand...
bredy hat geschrieben:
Und dass es Hersteller nicht leicht haben an die Spitze zu kommen ist doch nichts negatives. Was wäre das denn für ein billiges Zeichen wenn du mal von heut auf morgen einsteigen und gleich in der Spitze fahren könntest? Wo bleibt da der Ehrgeiz?

Als TAG in den 80ern bei Porsche einen Motor bestellte (im Prinzip sogar als Auftragsarbeit, nicht mal als offizieller Werkseinsatz) fuhr man im zweiten Jahr die Konkurrenz in Grund und Boden. Als BMW um 2000 rum nach sehr professioneller Vorarbeit kam hatte man ziemlich schnell den stärksten Motor und auch Toyota fuhr am Anfang nicht unbedingt hinterher. Selbst Semi-Private wie Ilmor konnten mit dem Sauber 93 Achtungserfolge erzielen - und keiner empfand das als "billig" oder vermisste den Ehrgeiz...
bredy hat geschrieben:
Es gibt so viele Motorsport-Serien in denen "einfache" (relativ gesehen) Technik zum Einsatz kommt. Dafür braucht es die Formel 1 nicht. Hier standen schon immer die Ingenieure im Vordergrund.
Oder soll das Ziel wirklich eine Formel 2 mit etwas größeren Autos sein?

Die F2 ist ne Einheitsserie, das ist immer noch was anderes... "Einfache" Technik mit Wettbewerb muss nicht uninteressant sein... Gegenfrage - was bringt es dass Du 1000 Leute brauchst um mit 2 Leuten 2 Stunden im Kreis zu fahren und sich im Boxenbereich (und inzwischen ja auch zu hause im Werk...) mehr Ingenieure vor den aufgebauten Monitoren rumdrücken als bei der NASA Mondlandung???
bredy hat geschrieben:
Das aktuelle Problem ist viel mehr, dass durch die Enge Reglementierung ein Limit erreicht wird und man dadurch die üppig vorhanden Ressourcen in die Zuverlässigkeit stecken kann.
Ich denke also ein offeneres Reglement zusammen mit strengeren finanziellen Reglementierung würde schon viel bringen.

Erzähl mal, wie soll das aussehen...?

Vorherige

Zurück zu Historisches

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video