Foren-Übersicht / Motorsport / DTM

Welche war die interessanteste Saison der neuen DTM (00-04)?

Fahrer, Teams, Rennen - Gesprächsstoff rund um die DTM
SLK SLK

Beiträge: 4619
2000: Die DTM erlebt ein gelungenes Comeback - bereits die erste Saison ist zumindest zeitweise vom Zweikampf der beiden letzten DTM/ITC-Meister Bernd Schneider im Mercedes CLK und Manuel Reuter im Opel Astra Coupé geprägt. Trotz zweier Siege auf dem Nürburgring beim "Eifelrennen" am 08.10. darf sich Bernd Schneider am gleichen Ort als vorzeitiger Sieger der neuen DTM feiern lassen. Im Gegensatz zum Gesamtdritten Klaus Ludwig zeigt das Abt-Audi-Team eine weniger überzeugende Leistung. Der reglementgerecht verlängerte TT-R fährt hoffnungslos hinterher.

2001: Bei den CLK-Fahrern bleibt alles beim Alten; Bernd Schneider wird vorzeitig Meister, während seine Markenkollegen zumindest einige Achtungserfolge einfahren. Bei Opel und Audi findet ein Rollentausch statt - während die Fahrer des TT-R die Rolle der CLK-Jäger übernehmen, folgt für Opel mit dem runderneuerten Astra Coupé eine Pleite auf die nächste. Laurent Aiello gelingt der erste DTM-Sieg für Abt-Audi, womit ein vollkommener Mercedes-Durchmarsch verhindert wird.

2002: Der Aufwärtstrend bei Abt-Audi setzt sich fort - insbesondere während der ersten Saisonhälfte setzt der TT-R in Kombination mit den Fahrkünsten Laurent Aiellos Maßstäbe, während sich der nun in das neue CLK-Kleid gehüllte Mercedes zunächst als chancenlos erweist. Trotz des vorzeitigen Titels Aiellos sowie der weiterhin nur in der Statistenrolle befindlichen Rüsselsheimer sorgt ein Aufwärtstrend bei Mercedes zum Saisonende, der immerhin noch den Markentitel einbringt, sowie das kuriose Rennen auf dem A1-Ring für Abwechslung.

2003: Mit dem Unterschied, dass vor allem der zu Opel gewechselte Peter Dumbreck einige Achtungserfolge wie den zweiten Rang auf dem Lausitzring im Astra Coupé erzielen kann, erinnert diese Saison an das Jahr 2001 - wiederum gelingt es nur Laurent Aiello, die Siegesserie bei Mercedes wenigstens einmal zu unterbrechen. Mit dem vom Jahreswagen in einen aktuellen CLK gewechselten Christijan Albers bekommt Bernd Schneider diesmal jedoch bis zum finalen Lauf in Hockenheim einen mindestens ebenbürtigen, hausinternen Konkurrenten.

2004: Zeitgleich zur Umstellung auf viertürige Limousinen gelingt Audi ein bemerkenswertes werksseitiges Comeback - nach einem wenig verheißenden Saisonstart erweist sich der A4 insbesondere zur Saisonmitte als um Nuancen konkurrenzfähiger als die C-Klasse, was dem herausragenden Mattias Ekström zu seinem ersten DTM-Titel vor den in den Diensten der Stuttgarter stehenden und teilweise ebenfalls brillant fahrenden Konkurrenten Gary Paffet und Christijan Albers verhilft. Während bei Opel die in den Vectra GTS gesetzten Hoffungen enttäuscht werden, zeichnet sich in der DTM ein "Generationswechsel" ab. Parallel zur signifikant steigenden Form der jüngeren Piloten fällt nicht nur Bernd Schneider als Vertreter der Routiniers in ein Tief.

An welche dieser bisher fünf Saisons der Deutschen Tourenwagen Masters habt ihr die besten Erinnerung, sprich: welche war in euren Augen die interessanteste?

Beitrag Samstag 15. Januar 2005, 22:33

Beiträge: 4886
Eine schwierige Frage, die mir zugleich ins Bewusstsein ruft, wie schnell doch die jetzige DTM in den letzten Jahren an Popularität gewonnen hat, wenn ich aus meinem eigenen Verhalten und Interessensmuster auch auf andere schliessen darf. 2000 und 2001 habe ich die DTM fast gar nicht mitbekommen, 2002 mehr oder weniger am Rande von den Ergebnissen Kenntnis genommen, erst mit dem Einstieg Jean Alesis gewann die DTM bei mir an Interesse, so dass ich 2003 öfters mal die Live-Übertragungen im Fernsehen sah - sofern meine Familie mich liess :D - , was dann im letzten Jahr dahingehend ausartete, dass ich jedes Wochenende im Sommer Motorsport im Fernsehen schauen wollte - Formel 1 - DTM - Formel 1 - DTM usw ...

Von diesem eher unterbemittelten Standpunkt aus war für mich die Saison 2004 die interessanteste, letztendlich auch deswegen, da es fast bis zum Schluss ein harter Kampf um den Titel war.
Imagine there's no countries
It isn't hard to do
Nothing to kill or die for
And no religion too

Imagine all the people
Living life in peace

Beitrag Samstag 15. Januar 2005, 22:39

Beiträge: 3914
Für mich ebnefalls weil ich von der DTM und deren Fahrern nichts halte! Mit ausnahme von Paffet und Albers, weshalb wohl 2004 die mittelschlechteste Saison war.
[b:5e942ed50a][color=red:5e942ed50a][size=15:5e942ed50a] Fortuna Düsseldorf 1895 e.V. [/b:5e942ed50a] [/size:5e942ed50a]
[size=11:5e942ed50a]
Deutscher [b:5e942ed50a]Pokalsieger [/b:5e942ed50a]: [b:5e942ed50a]1979[/b:5e942ed50a] und [b:5e942ed50a]1980 [/b:5e942ed50a] / Deutscher [b:5e942ed50a]Meister[/b:5e942ed50a]: [b:5e942ed50a]1933 [/b:5e942ed50a]
[/color:5e942ed50a] [/size:5e942ed50a]

Beitrag Samstag 15. Januar 2005, 22:52

Beiträge: 4886
lordwernos hat geschrieben:
Für mich ebnefalls weil ich von der DTM und deren Fahrern nichts halte!


Ich frage mich, wann Du eigentlich einmal eine positive Aussage zu einem Thema äussern kannst, anstatt immer und ewig alles nur mit negativen Posts zu überschwemmen. Wenn Du von der DTM nichts hältst, warum schreibst Du dann dazu (das gleiche gilt auch für andere Themen hier im Forum)?
Imagine there's no countries
It isn't hard to do
Nothing to kill or die for
And no religion too

Imagine all the people
Living life in peace

Beitrag Samstag 15. Januar 2005, 22:56

Beiträge: 3914
McBenetton hat geschrieben:
lordwernos hat geschrieben:
Für mich ebnefalls weil ich von der DTM und deren Fahrern nichts halte!


Ich frage mich, wann Du eigentlich einmal eine positive Aussage zu einem Thema äussern kannst, anstatt immer und ewig alles nur mit negativen Posts zu überschwemmen. Wenn Du von der DTM nichts hältst, warum schreibst Du dann dazu (das gleiche gilt auch für andere Themen hier im Forum)?
Ich schreibe zum besipiel gutes über Pizzonia ;-) oder Ferrari 2005!
[b:5e942ed50a][color=red:5e942ed50a][size=15:5e942ed50a] Fortuna Düsseldorf 1895 e.V. [/b:5e942ed50a] [/size:5e942ed50a]
[size=11:5e942ed50a]
Deutscher [b:5e942ed50a]Pokalsieger [/b:5e942ed50a]: [b:5e942ed50a]1979[/b:5e942ed50a] und [b:5e942ed50a]1980 [/b:5e942ed50a] / Deutscher [b:5e942ed50a]Meister[/b:5e942ed50a]: [b:5e942ed50a]1933 [/b:5e942ed50a]
[/color:5e942ed50a] [/size:5e942ed50a]

Beitrag Samstag 15. Januar 2005, 23:02
SLK SLK

Beiträge: 4619
Auch für mich war die Saison 2004 - sogar mit Abstand - die interessanteste, da ich diese Saison als erste für "motorsportlich vollkommen" gehalten habe. Erstmals waren mit Audi und Mercedes zwei der drei Hersteller wirklich dauerhaft auf einer Augenhöhe, was noch dadurch ergänzt wurde, dass diese beiden Hersteller auch Fahrer in ihren Reihen hatten, die auf vergleichbarem fahrerischen Niveau um den Titel zu kämpfen vermochten. Dieser Kampf zwischen erstklassigen Fahrern zweier verschiedener, ebenso erstklassiger Marken und Teams war wirklich ein Genuss, der dadurch, dass meine persönlichen Favoriten hinterher auch alle drei Titel gewinnen, natürlich noch gekrönt wurde.

Doch auch die Jahren 2000 und 2003 waren für mich sehr sehenswert, da es immerhin einen Kampf um den Fahrertitel gab, während ich 2001 und 2002 eigentlich nur jeweils ein dominantes Auto - zuerst der CLK, dann der TT - sowie je einen dominanten Fahrer - Bernd Schneider bzw. Laurent Aiello - in Erinnerung habe, die in Kombination natürlich auf Grund ihrer Überlegenheit ein wenig die Brisanz aus den Rennen nahmen (wobei es 2002 sicherlich einige Überraschungen wie das Rennen auf dem A1 Ring gab). Doch das soll schließlich auch in der Formel 1 in ähnlicher Form schon mal vorgekommen sein und tut der Beobachtung keinen Abbruch, dass sich die DTM in den letzten Jahren wohl kaum besser hätte entwickeln können.

Beitrag Samstag 15. Januar 2005, 23:16

Beiträge: 4886
Wenn ich es mir so recht überlege, wurde für mich die DTM erst mit der Einführung der Tankstopps so richtig interessant, weil da dann auch so ein paar kleine Taktikspielchen mit ins Spiel kamen. Irgendwie wurde dadurch die DTM wesentlich vergleichbarer mit dem, was sich in der Formel 1 abspielt. Auch die Technik, die Fahrzeuge mit in den Autos eingebauten Hydraulikkompressoren für den Reifenwechsel anzuheben, fasziniert mich.
Imagine there's no countries
It isn't hard to do
Nothing to kill or die for
And no religion too

Imagine all the people
Living life in peace

Beitrag Samstag 15. Januar 2005, 23:36
SLK SLK

Beiträge: 4619
McBenetton hat geschrieben:
Wenn ich es mir so recht überlege, wurde für mich die DTM erst mit der Einführung der Tankstopps so richtig interessant, weil da dann auch so ein paar kleine Taktikspielchen mit ins Spiel kamen. Irgendwie wurde dadurch die DTM wesentlich vergleichbarer mit dem, was sich in der Formel 1 abspielt. Auch die Technik, die Fahrzeuge mit in den Autos eingebauten Hydraulikkompressoren für den Reifenwechsel anzuheben, fasziniert mich.


Hinsichtlich der Spannung waren die Tankstopps sicherlich ein Gewinn, allerdings empfinde ich die beiden Boxenstopps in der DTM immer als recht "gezwungen", da die taktischen Möglichkeiten sehr begrenzt und die Auswirkungen einer Strategie im Vergleich zur Formel 1 sehr vorhersehbar sind.
Für mich persönlich hat der Umstieg auf die viertürigen Limousinen die Faszination der DTM im letzten Jahr erhöht, auch wenn dies in Anbetracht der Tatsache, dass die DTM-Autos ohnehin nichts mit den Serienautos gemein haben (beim A4 DTM hat Audi sage und schreibe das Dach vom Serien-A4 übernommen...), natürlich nur ein psychologischer Faktor ist. Allerdings empfinde ich diesen Kampf dieser drei Mittelklassewagen, die schließlich auch in der Serie miteinander konkurrieren, irgendwie als interessanter als den Kampf zwischen CLK, TT und Astra Coupé, da weder CLK und TT oder CLK und Astra Coupé, noch TT und Astra Coupé in der Serie wirkliche Konkurrenten sind. Wobei das für DTM-Zuschauer, die sich im Gegensatz zu mir nicht für Serienfahrzeuge interessieren, wahrscheinlich nicht die geringste Rolle spielt.

Beitrag Sonntag 16. Januar 2005, 21:38

Beiträge: 168
Ich kann euch nur zustimmen, entweder 2002 oder 2004...

Wenn wir gerade beim Thema Spannung sind, ... was erwartet ihr denn von Rover, falls sie einsteigen ?

Beitrag Sonntag 16. Januar 2005, 22:52
SLK SLK

Beiträge: 4619
@ Frankreichmsfan

Einige Meinungen zum Thema Rover findest du unter folgendem Thread, wo natürlich auch weiterhin darüber diskutiert werden kann:

https://www.motorsport-magazin.com/forum/viewtopic.php?t=10042

(Allerdings ist es nicht nur im zitierten Thread, sondern auch in den Medien sehr ruhig um den MG-/Rover-Einstieg geworden, was hoffentlich nichts Ungutes verheißt...)

Beitrag Dienstag 18. Januar 2005, 10:01

Beiträge: 78
Für mich war Saison 2004 die beste. 2000 fande ich nur langweilig, wurde aber Jahr für Jahr besser. Freue mich schon richtig auf Saison 2005 und auch mal hoffen das Audi wieder mit Ekström Meister wird :D)


Zurück zu DTM

cron
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video