Foren-Übersicht / Motorsport / DTM

Arrogant, Arroganter, DTM

Fahrer, Teams, Rennen - Gesprächsstoff rund um die DTM
Beitrag Dienstag 3. April 2012, 22:28

Beiträge: 4564
Wir alle erinnern uns wohl noch an die Internationalisierungspläne der DTM, mit denen BMW geködert wurde.

In den USA wurde eine "Vereinbarung" getroffen nach der man wohl eine Serie im Rahmen der GrandAm starten darf. In Japan wollte man mit der SuperGT kooperieren. Diese Verhandlungen sind nun aus einem nahezu unglaublichen Grund geplatzt. Lest hier...

DTM collaboration with Super GT collapses

Die Japaner sollten ihre Chassis schön bei der ITR kaufen/bauen lassen. Das wollten die Japaner aber verständlicherweise nicht. Ich finde die Sache wirklich sehr arrogant von der ITR.

Meiner Meinung nach ist Hans-Werner Aufrecht das große Problem dieser Serie. Mir kommt die ITR und ihre Führung viel zu "diktatorisch" vor, als das dies für die DTM gut sein kann.

Ich bin sehr gespannt wie es sich dieses Jahr entwickeln wird. Die Internationalisierung ist geplatzt, wenn sich die Werke nun noch schön in die Haare kriegen, stehen wir im Herbst womöglich vor einem Scherbenhaufen.
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Dienstag 3. April 2012, 23:08

Beiträge: 322
Ich stimme dir völlig zu, der aufrecht ist das größte problem an der dtm.

Beitrag Montag 9. April 2012, 22:39

Beiträge: 2662
Also, im wesentlichen kann ich dazu nix sagen.
Was die da vorab abgesprochen haben, weiß ich nicht wirklich.
Letztlich ists mir auch egal.

Sicherlich wird die ITR "ihre" Pläne dazu gehabt haben.
Wenn sie dann so adhoc, ohne auf ihre Vorstellungen einzugehen, die Sitzungen abgebrochen haben, kann sowas sicherlich "arrogant" rüberkommen.

Mir persönlich irgendwie scheißegal. Hauptsache es läuft. :lol:
BildBild


Zurück zu DTM

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video