Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Teams

Red Bull RB12

Diskussionsforum über Teams und Motoren in der Formel 1.
Beitrag Samstag 20. Februar 2016, 23:07

Beiträge: 19125
Die neue Lackierung wurde schonmal gezeigt und sieht ganz gut aus, finde ich. Matt statt glänzend...

Horner hat nun gesagt, dass Torro Rosso allein mit dem Ferrari-Vorjahresmotor 0,8 Sekunden Gewinn erzielt und wahrscheinlich vor dem Red Bull Team liegen wird.

Das ist natürlich eine kleine Ohrfeige für Renault, wenn Horner sagt dass der Ferrari Vorjahresmotor besser sein wird als der brandaktuelle Renaultmotor.

Allerdings glaubt Horner, dass Renault aufgrund des Werkteams nun deutlich mehr Budget freigibt und den Motor in der zweiten Saisonhälfte deutlich verbessert haben wird.

Ich sehe es übrigens auch so. Wenn Torro Rosso kein totales Gurkenauto gebaut hat, werden sie zumindest bei den ersten Rennen vor den Bullen sein. Sie haben zwar nicht den brandaktuellen Ferrarimotor, aber selbst der 2015er dürfte besser sein als der von Renault.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag 21. Februar 2016, 22:14

Beiträge: 39241
Ich find die Lackierung jetzt nicht wirklich den Knaller, am besten war immer noch die erste Lackierung im Testwinter 2015.

Beitrag Dienstag 1. März 2016, 11:38

Beiträge: 39241
Beim Kanada-GP soll es eine große Ausbaustufe von Renault geben, auf die Marko seine Hoffnungen setzt.

Beitrag Donnerstag 17. März 2016, 11:56

Beiträge: 39241
Red Bull spannt also mit Aston Martin zusammen. Sehr interessant...

Beitrag Freitag 18. März 2016, 15:02

Beiträge: 3336
MichaelZ hat geschrieben:
Red Bull spannt also mit Aston Martin zusammen. Sehr interessant...
Bin mal gespannt was der Hintergrund sein wird. Vielleicht ist das ein neues Druckmittel, falls man weiter keinen Motorenpartner für 2017 findet. Dann wird Aston Martin Red Bull übernehmen. Und STR wird dann von Alfa Romeo übernommen. Schade ist nur, dass der Deal mit Force India nicht geklappt hat. Da war Red Bull wohl schneller. Aber wer weiß: Vielleicht holt Force India dafür eine andere Kult-Marke in die F1. Jaguar wäre mal ein Beispiel...
http://de.youtube.com/user/KLOKRIECHER

http://www.klokriecher.de

YES WE CAN! Hansa-Rostock-Ferrari-YouTube-Team

Beitrag Freitag 18. März 2016, 17:16

Beiträge: 1199
KLOKRIECHER hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Red Bull spannt also mit Aston Martin zusammen. Sehr interessant...
Bin mal gespannt was der Hintergrund sein wird. Vielleicht ist das ein neues Druckmittel, falls man weiter keinen Motorenpartner für 2017 findet. Dann wird Aston Martin Red Bull übernehmen. Und STR wird dann von Alfa Romeo übernommen. Schade ist nur, dass der Deal mit Force India nicht geklappt hat. Da war Red Bull wohl schneller. Aber wer weiß: Vielleicht holt Force India dafür eine andere Kult-Marke in die F1. Jaguar wäre mal ein Beispiel...

Naja ob David Richard sich mit Aston Martin nochmal in das Abenteuer einlässt? Aston ist ein kleiner aber feiner Sportwagen Hersteller, ob da die finanziellen Mittel reichen den Brause Milliardär auszubezahlen?
Und ob TATA Force India aufkauft und als Jaguar antretten lässt halte ich für noch unwahrscheinlicher. Ein Besitzer von FI sitzt im Knast und der andere ist wohl auf der Flucht vor den indischen Behörden. Das wäre wohl Marking Technisch ein Super GAU.
FIAT ist mit Ferrari in der F1. Vielleicht benennen die die Kundentriebwerke um und treten damit in der F1 an, aber an ein eigenständiges Team glaub ich nicht.
Diskutiere niemals mit Idioten!
Erst ziehen sich dich auf ihr Niveau
und schlagen dich dann mit ihrer Erfahrung.

(c) by Mark Twain

Beitrag Samstag 19. März 2016, 18:10

Beiträge: 39241
Aston Martin hat für sowas kein Geld...

Beitrag Sonntag 7. August 2016, 18:12

Beiträge: 19125
Interessant was Horner zur Einbindung von Newey sagt. Das lässt hoffen, dass Red Bull 2017 die Mercedes ernsthaft fordern wird.

Red Bull-Teamchef Christian Horner vergleicht: „Wir sind wieder dort, wo wir 2014 waren. Und das obwohl sich Adrian Newey beim RB12 etwas zurückgenommen hat. Ich würde sagen, dass sein Anteil am aktuellen Auto nur 20 Prozent beträgt. Das zeigt, wie gut besetzt unser Technikbüro ist.“

Dann kommt die Warnung an die Konkurrenz. „Die neuen Regeln haben Adrian neu motiviert. Er ist wieder richtig angefixt. Am nächstjährigen Auto ist er wieder zu 50 Prozent dabei.“


Quelle: AMS
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag 8. August 2016, 17:30

Beiträge: 39241
Ist ja letztlich nichts neues - das ist aucb der Grund, wieso Red Bull so viel Politik für genau die Regeln gemacht hat, die jetzt kommen. Ob das allerdings gut für die F1 ist? Zumindest Mercedes dürfte dadurch etwas mehr herausgefordert werden, allerdings wohl auch nur von Red Bull. Den Rest sehe ich nicht in Schlagdistanz.

Beitrag Montag 8. August 2016, 19:33

Beiträge: 19125
Wenn die Bullen Mercedes herausfordern können ist das immerhin schonmal ein Fortschritt gegenüber der jetzigen Situation. Und ich traue es den Bullen wirklich zu. Newey kann dabei vielleicht auch das Renault-Defizit mit einem guten Auto kompensieren. Wenngleich Renault natürlich auch aufgeholt hat. Angeblich sollen aber noch knapp 50 PS auf Mercedes fehlen.

Ansonsten sehe ich auch kein Team das Mercedes wird fordern können. Ferrari wird gerade von Marchionne gegen die Wand gefahren, McLaren-Honda ist noch zu weit weg, wobei die Betonung auf Honda liegt. Und alle anderen Teams haben nicht die Mittel.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag 9. August 2016, 14:48

Beiträge: 39241
formelchen hat geschrieben:
Ansonsten sehe ich auch kein Team das Mercedes wird fordern können. Ferrari wird gerade von Marchionne gegen die Wand gefahren, McLaren-Honda ist noch zu weit weg, wobei die Betonung auf Honda liegt. Und alle anderen Teams haben nicht die Mittel.


Gleich wird Historiker um die Ecke kommen und dir erzählen, dass keiner wissen kann, was in Zukunft passiert :-P

Aber ja, ich teile da deine Einschätzungen zu 100%

Beitrag Dienstag 9. August 2016, 16:28

Beiträge: 19125
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Ansonsten sehe ich auch kein Team das Mercedes wird fordern können. Ferrari wird gerade von Marchionne gegen die Wand gefahren, McLaren-Honda ist noch zu weit weg, wobei die Betonung auf Honda liegt. Und alle anderen Teams haben nicht die Mittel.


Gleich wird Historiker um die Ecke kommen und dir erzählen, dass keiner wissen kann, was in Zukunft passiert :-P


Wenn er das tut, hat er Recht.

Wenn wir alle schon wüssten wie die Saison 2017 verläuft, bräuchten wir ja das TV nicht einschalten. Man kann/darf jetzt auch nicht davon ausgehen, dass 2017 die gleichen Teams vorne sind wie 2016. Natürlich gibt es Wahrscheinlichkeiten und ist es am naheliegendsten, dass es so kommt. Überraschungen sind aber nie auszuschließen, das hat auch die Vergangenheit schon gezeigt.

Gerade bei einem Regelumbruch können durchaus Überraschungen eintreten. Wer hätte denn Ende 2008 darauf getippt, dass das ehemalige Honda-Team nach Trennung von Honda mit einem improvisiert eingebauten Mercedes-Motor allen um die Ohren fährt? Wer hätte Ende 2008 gedacht, dass Ferrari und McLaren im nächsten Jahr im Titelkampf keine Rolle spielen???
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag 11. Oktober 2016, 13:35

Beiträge: 2662
Nicht blöd reden.

Der Herr Motorsportkonsulent mal wieder. Er kann es nicht lassen.

Mercedes hatte nach dem Japan- GP Protest eingelegt, den aber dann ja wieder zurückgezogen.
Nur einer scheint sich noch nicht so richtig beruhigt zu haben. :D
Einen Tag später fühlte sich der Doktor berufen, noch dieses rauszuhauen:
"Hamilton braucht nicht blöd reden. Wer trotz Mercedes-Motor und DRS nicht vorbeikommt, sollte ruhig sein!"

Und einmal in Fahrt schiebt er noch folgende Spitze hinterher:
"Verstappen ist mit seinen 19 Jahren schon so abgebrüht wie ein dreifacher Weltmeister. Und das auf Reifen,
die fünf Runden älter waren. Muss Lewis halt lernen, auf der Bremse die Spur zu wechseln."
BildBild

Beitrag Dienstag 11. Oktober 2016, 15:59

Beiträge: 19125
Es komtm ja selten vor dass ich Hamilton verteidige. Aber meines Wissens hat er sich nicht negativ über Verstappens Manöver geäußert. Und er soll auch gegen eine Strafe gewesen sein.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.


Zurück zu Die Teams

cron
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video