Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Spekulationen hoch drei (oder reloaded)

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Dienstag, 06. März 2012

Beiträge: 249
So, hier bitte Spekulationen was wird oder was nichts wird. :D)

Schumacher zurück zu Ferrari?

Hamilton zu Mercedes?

lepluslent als neuer Fahrer bei Red Bull?
Wie soll das denn dann heißen? Ernst-Kuzorra-seine-Frau-ihr-Stadion?
(Johannes Rau auf den Vorschlag, Fußballstadien nach Frauen zu benennen)


Beiträge: 5468
Letzteres halte ich noch am ehesten für wahrscheinlich :P
I´m the bad dream
that f********* just had today...


Beiträge: 4004
lepluslent hat geschrieben:
So, hier bitte Spekulationen was wird oder was nichts wird. :D)

Schumacher zurück zu Ferrari?

Hamilton zu Mercedes?

lepluslent als neuer Fahrer bei Red Bull?


Gina Maria Schumacher bekommt zum Geburtstag ein Modell von Papis 2002 Ferrari, die mag es aber nicht haben und so kommt der Ferrari zurück zu Papi.
Hamilton winkt sich ein Taxi ran und fährt dann mal ne Runde im Mercedes.
lepluslent macht sich ne Dose Reb Bull auf und fährt voll drauf ab.
"You always have to leave the space" - Fernando Alonso
http://www.youtube.com/watch?v=XuRQcclYayk


Beiträge: 0
Oh je, ein Fantasiefred. Bild Ich wuerde fruchtbar gern den Red Bull fahren...!


Beiträge: 505
nachdem vettel wieder die ersten rennen gewinnt, bekommt es schumi langsam mit der angst um seine rekorde und bricht vettel den zeigefinger.

unser formelchen bricht mit schumi und kauft sich alonso bettwäsche.

AWE, der von schumachers tat angetan, wird sein größter anhänger und widerruft alle bis jetzt gegen schumi ausgesprochene kritik.

michael und kimika schließen frieden :)

ferrari fährt bei den ersten 15 rennen noch aerotests um für 2013 vorbereitet zu sein.

schumi velängert um weitere 10 jahre, und begründet es mit:
"die gegner werden ja schließlich auch nicht jünger"
Bild


Beiträge: 25503
Der7fache hat geschrieben:

unser formelchen bricht mit schumi und kauft sich alonso bettwäsche.

Ein Suizid ist wahrscheinlicher.



Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.


Beiträge: 357
Mika Salo macht bei Testfahrten im japanischen Suzuka eine äußerst gute Figur, was Ferrari veranlasst ihn im Simulator trainieren zu lassen. Schnell bemerkt man, dass Salo nicht nur einen höheren Grundspeed als Massa hat, sondern auch mehr Input in Technikfragen zu geben weiß.
Nachdem Massa in den ersten 5 Rennen der Saison einmal 5. wird und insgesamt 4 Mal mit Hamilton kollidiert, als Hamilton ihn überrunden möchte, schmeißt Ferrari Massa raus und verkündet wenige Tage später man habe mit Mika Salo "einen teamfähigen Piloten reifen Alters als Ersatz gefunden, welcher den Geist von Ferrari lebt".
Mika Salo braucht anschließend nicht lange um mit Alonso mithalten zu können - in Belgien schließlich gewinnt Salo seinen zweiten Grand Prix (nach Hockenheim 1999 ^^) woraufhin Alonso in einem Interview mit einem italienischen Reporter verkündet, er habe das Gefühl benachteiligt zu werden vom Team und obendrein zu wissen glaube, dass Salo eine geheime Computersoftware im Auto hat, welche ihm persönlich jedoch fehlen würde.
Daraufhin kündigt Ferrari den Vertrag mit Alonso! Etwas weiter nordwestlich in Europa klingelt wenige Tage später das Telefon bei einem etwas älteren Herrn, der es einst liebte einen Schnauzbart zu tragen und welcher noch eine Rechnung offen hat mit dem, wo er einst sein Haus für verkaufte...


Beiträge: 95
Hamilton bleibt nicht bei McLaren, sein Mentor Ron kehrt zwar zurück als neuer/alter Teamchef und schenkt Lewis zur Begrüßung schicke *BlingBling* Ohrstecker, woraufhin es dann auch wieder mit der Nicole klappt... Allerdings setzt man bei McLaren auf Nico, welcher absolute Topleistungen im Renntrimm, zumindest in der Boxengasse(dort bewegt er den McLaren am absoluten Limit!)..., abliefert und seinem ersten Sieg immer näher kommt und näher und näher und weiter weg kommt...

Der Lewis verabschiedet sich endgültig aus der F1 und löst sein Idol - Montoya - ab und bereut es in den nächsten Jahren keine einzige Sekunde, da ihm Rundkurse sehr zusagen und man in den USA sehr gerne Autos schrottet.

Massa kommt mit dem Lewis-Abgang nicht klar, er will ständig mit dem Lewis-McLaren kollidieren, aber Nico weicht immer aus... einmal hatte Nico so sehr Angst vor einer Berührung mit Massa, dass sein McLaren in einem Karpfen-Weiher gelandet ist, man munkelt Nico hat diese Aktion die letzte Chance auf seinen ersten Sieg nach mehr als 270 GP-Starts gekostet...

Schumacher kehrt nach 2015 zu Ferrari zurück und gibt den Hinweis, dass man auch die bis dahin in jedem Rennen gesammelten Aero-Daten auswerten müsse :!: Daraufhin löst Ferrari promt HRT im dritten Rennen ab und Alonso vergießt vor Freude Tränen "Auf diese grandiose Idee ist bislang noch keiner im Team gekommen!" sagte er im Exclusiv-Interview mit der Gala, nach seinem 19ten Platz beim Großen GP von Hunduras.


Beiträge: 45286
Remy hat geschrieben:
Mika Salo macht bei Testfahrten im japanischen Suzuka eine äußerst gute Figur, was Ferrari veranlasst ihn im Simulator trainieren zu lassen. Schnell bemerkt man, dass Salo nicht nur einen höheren Grundspeed als Massa hat, sondern auch mehr Input in Technikfragen zu geben weiß.
Nachdem Massa in den ersten 5 Rennen der Saison einmal 5. wird und insgesamt 4 Mal mit Hamilton kollidiert, als Hamilton ihn überrunden möchte, schmeißt Ferrari Massa raus und verkündet wenige Tage später man habe mit Mika Salo "einen teamfähigen Piloten reifen Alters als Ersatz gefunden, welcher den Geist von Ferrari lebt".
Mika Salo braucht anschließend nicht lange um mit Alonso mithalten zu können - in Belgien schließlich gewinnt Salo seinen zweiten Grand Prix (nach Hockenheim 1999 ^^) woraufhin Alonso in einem Interview mit einem italienischen Reporter verkündet, er habe das Gefühl benachteiligt zu werden vom Team und obendrein zu wissen glaube, dass Salo eine geheime Computersoftware im Auto hat, welche ihm persönlich jedoch fehlen würde.
Daraufhin kündigt Ferrari den Vertrag mit Alonso! Etwas weiter nordwestlich in Europa klingelt wenige Tage später das Telefon bei einem etwas älteren Herrn, der es einst liebte einen Schnauzbart zu tragen und welcher noch eine Rechnung offen hat mit dem, wo er einst sein Haus für verkaufte...


Wobei mich das ja schon echt umhaut, wie da sämtliche Motorsportportale auf diesen Zug aufspringen:

Aufregung auf verschiedenen Medienportalen wie Motorsport-Magazin.com: Mika Salo wird in eineinhalb Wochen in Suzuka einen Ferrari F60 testen, den F1-Boliden aus der Saison 2010. Während in Melbourne der Saisonauftakt über die Bühne gehen wird, finden in Suzuka die Ferrari Racing Days statt. Dazu hat Ferrari ihren Ersatzpiloten aus der Saison 1999 eingeladen, den F1-Ferrari zu fahren. Viele Fahrer würden auf eine solch schöne Geste stolz reagieren. Nicht so Salo: Er wundert sich, wieso nicht einer der Testfahrer im Ferrari F60 Platz nimmt. Zugegeben, davon hat Ferrari auch jede Menge: Giancarlo Fisichella, Davide Rigon, Marc Gené, Andrea Bertolini – von den ganzen Nachwuchsfahrern im Kader ganz zu schweigen.

Mit seinem Rätselraten über die Hintergründe hat Mika Salo, der zwischen 1994 und 2002 für Lotus, Tyrrell, Arrows, BAR, Ferrari, Sauber und Toyota 110 WM-Rennen gefahren ist, eine Lawine mit Gerüchten losgetreten. Kommt Salo als Ersatz für den schwächelnden Felipe Massa in Frage? Trotz der Ankündigung Salos, der 45-Jährige würde sich jetzt im Kraftraum wieder schinden, wieso holt Ferrari dann nicht einen Fahrer wie Adrian Sutil oder Jarno Trulli? Andere glauben: Ferrari will durch Salo genau herausfinden, wie stark ein Fahrer seines Alters noch sein kann – und damit ein mögliches Ferrari-Comeback von Michael Schumacher abwägen. Aber welche Anhaltspunkte in Sachen Fitness, Schnelligkeit und Motivationsfähigkeit kann ein Salo liefern, der zehn Jahre keine F1-Rennen mehr bestritt, in der Formel-1 nicht ansatzweise das Talent eines Schumachers zeigte und nie so fitt war wie der Rekordweltmeister?

Die Antwort, was hinter dem Ferrari-Test in Suzuka steckt, liegt doch auf der Hand: Ferrari ist mit den Stammfahrern in Melbourne, Fisichella und Bertolini fahren für das Ferrari-GT-Team AF Corse das 12-Stundenrennen von Sebring – also braucht man weitere Fahrer für den Ferrari-Tag in Suzuka, der äußerst ungünstig gelegt ist. Die Antwort, wieso Salo aus dieser eigentlich so kleinen News eine solche Welle macht, liegt noch viel mehr auf der Hand: Vielleicht ist das eine kleine Revanche für 1999, als Ferrari Salo aufforderte, den sichereren Sieg in Hockenheim Titelkandidat Eddie Irvine zu überlassen. Es wäre der einzige Sieg für Salo in der F1-WM gewesen. Vielleicht will sich Salo aber auch einfach nur mal wieder in die Medien bringen. Dass viele Medien überhaupt drauf anspringen, verwundert: Es wird einfach Zeit, dass es wieder los geht mit der F1-Saison, dann kann endlich wieder über den Sport berichtet werden…


Beiträge: 357
Der letzte Satz in deinem Posting ist sowas von wahr! :-)
Die Salo Story war übrigens nicht wirklich ernst gemeint - zumindest nicht von mir ;-)
Da wäre das mit dem Schnauzbartträger ja schon realistischer ;-)


Beiträge: 45286
Ja, aber mich verwundert das schon, dass so viele Medien das so ernsthaft aufgreifen, darunter ja auch diese Seite.


Beiträge: 45286
Zukunft von Hamilton: Wie sehr ihr das=

Im Vorfeld des Australien GP gibt es die ersten Gesprächsthemen im Fahrerlager. Eines davon: Wohin führt der Weg von Lewis Hamilton? Der Weltmeister von 2008 wird seit seiner frühesten Kindheit und ersten Karttagen von McLaren gefördert und gezogen. 2011, ein Jahr, das für Hamilton privat und beruflich schwierig war, bekam die Beziehung Risse. Hamilton, nahe am Burn-Out, schloss einen Teamwechsel, gar einen Rücktritt nicht aus. Ende 2012 läuft sein Vertrag mit McLaren aus. Der von Teamkollege Jenson Button wurde Bis Ende 2014 verlängert. Hamilton hängt in der Warteschleife. Die Entscheidung dürfte schnell fallen: Den Vertrag von Juan-Pablo Montoya ab 2005 verkündete McLaren im Dezember 2003, den von Fernando Alonso für 2007 im Dezember 2005. Hamilton deutete vor wenigen Tagen ebenfalls an, die Verhandlungen schnell zum Abschluss zu bringen: „Dann kann ich mich wieder voll und ganz auf den Sport konzentrieren und nicht mehr auf die lästigen Fragen der Journalisten.“

Die Zeichen stehen auf einen Verbleib im Team. Neben McLaren gibt es für Hamilton nur zwei Optionen: Red Bull und Mercedes. Red-Bull-Teamchef Christian Horner erklärte in Melbourne, dass er sich nicht vorstellen könne, Hamilton bei Red Bull zu haben. Stattdessen macht er Mark Webber Hoffnung auf eine Weiterbeschäftigung. Stellt sich Horner damit mit den australischen Fans nur gut? Gut möglich, aber es gibt weitere Indizien, die für eine Verlängerung des Vertrags von Webber sprechen: Daniel Ricciardo und Jean-Eric Vergne, die beide bei Toro Rosso für Red Bull fitt gemacht werden sollen, sind bei Toro Rosso wie ihre Vorgänger Sébastien Buemi und Jaime Alguersuari auf einen Dreijahresplan ausgelegt. Das klingt nicht nach einem vorzeitigen Wechsel zu Red Bull.

Mercedes betrachtet Hamilton als ernsthafte Alternative – aber auch nur als Plan B. Plan A ist die Vertragsverlängerung von Rekordweltmeister Michael Schumacher. Der 43-Jährige scheint auch gewillt zu sein, seinen Vertrag zu verlängern. Dementsprechende Äußerungen gibt es in dergestalt, dass Schumacher den achten WM-Titel nach wie vor für realistisch halte, aber nicht 2012… MZ


Beiträge: 25503
Hamilton wird in den nächsten Wochen seinen Vertrag bei McLaren verlängern. Wenn er es selbst schon öffentlich so deutlich ankündigt, besteht doch kaum noch ein Zweifel daran. Es könnte nur dann anders kommen, wenn der McLaren ne Gurke ist oder Button ihn regelrecht platt macht bei den ersten Rennen. Aber das ist beides nahezu auszuschließen.

Schumacher wird meiner Ansicht nach wohl auch seinen Vertrag bis 2014 verlängern. Aber er wird sich noch bis zum Sommer Zeit lassen. Es besteht ja auch kein Grund zur Eile, weder für Schumacher noch für Mercedes. Sollte Schumacher doch gehen, wird sich Mercedes den besseren der zwei Force India-Fahrer holen.

Was Webber angeht, ist es ganz ähnlich. Red Bull wird sich bis zum Sommer Zeit lassen. Wenn Ricciardio oder Vergne positiv herausstechen, könnte ich mir vorstellen, dass man einen der zwei für 2013 holt. Ansonsten verlängert man halt mit Webber. Die Frage ist, ob Webber überhaupt noch Bock hat, wenn er 2012 wieder von Vettel verblasen wird.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 15. März 2012

Beiträge: 485
Hamilton wird im Mai/Juni einen 3 Jahresvertrag bei Mercedes unterschreiben. Schumacher wir nach einem erneut enttäuschendem W03 endgültig aufhören.
The only thing I can say in our defense is that no matter how good your strategy is, Michael Schumacher makes everyone look like an netter Mensch.
-Frank Williams


Zurück zu Die Fahrer