Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Qualifying-Duelle der F1-Saison 2020

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Mittwoch, 16. Dezember 2020

Beiträge: 815
Team mate comparisons
This is calculated by comparing the best times of a pair of team mates in the last part of each qualifying session where both set a time.


Driver.............. Beat team mate.............. Average gap to team mate

Max Verstappen ..............17..............-0.633s
George Russell ..............16..............-1.226s
Daniel Ricciardo.............. 15..............-0.22s
Pierre Gasly ..............13..............-0.401s
Charles Leclerc ..............13..............-0.263s
Lewis Hamilton ..............11..............-0.237s
Sergio Perez ..............11..............-0.052s
Kevin Magnussen..............9..............-0.355s
Lando Norris..............9.............+0.03s
Antonio Giovinazzi..............9..............+0.245s
Kimi Raikkonen ..............8..............-0.245s
Carlos Sainz Jnr ..............8.............-0.03s
Romain Grosjean..............7..............+0.332s
Valtteri Bottas ..............6..............+0.222s
Lance Stroll ..............5..............+0.01s
Sebastian Vettel..............4..............+0.263s
Daniil Kvyat..............4..............+0.401s
Esteban Ocon..............2..............+0.22s
Nico Hulkenberg..............1..............+0.207s
Nicholas Latifi..............1..............+1.222s
Alexander Albon..............0..............+0.633s


Quelle: Racefans.net
____________________________


@ MichaZ einen Abstand von 0,250 Sekunden ist meines Earchtens viel, unabhängig davon, wie Dicht das Feld beieinander liegt. Was aber auch sehr wichtig ist, ist die Quote. Z.B:

-VER/ALB 0,633s im Schnitt langsamer als VER, das geht auch gar nicht.
Nicht nur ist der Abstand extrem groß, auch hat ALB es keinmal geschafft Verstappen zu schlagen.
-RIC/OCO: sehr gute Leistung von RIC. Ocon lange nicht auf dem Level von RIC
-GIO/RAI. GIO hat RAI zwar geschlagen, aber die Quote 9/8 ist ausgeglichen und im Schnitte war RAI schneller.
-SAI/NOR: beide voll auf Augenhöhe
-RUS/LAT: sehr gute Leistung von RUS, mit der Einschränkung, LAT ist Rookie. Trotzdem ist RUS ein sehr guter Qualifyer.
-LEC/VET: sehr gute Leistung von LEC, wenn man bedenkt, dass VET seit 6 Jahren bei Ferrari ist, sind 13/4 und 0,263s Rüückstand viel.
-BOT/HAM: gute Quali-Performance von HAM, aber man sieht auch, dass BOT mit HAM hier und da mithalten kann.
-GAS/KVY: Gasly sehr gut
PER/STR: die Zeiten sind nahe beieinander, aber Perez etwas schneller

Beitrag Mittwoch, 16. Dezember 2020

Beiträge: 42772
formel-at hat geschrieben:
@ MichaZ einen Abstand von 0,250 Sekunden ist meines Earchtens viel, unabhängig davon, wie Dicht das Feld beieinander liegt. Was aber auch sehr wichtig ist, ist die Quote. Z.B:


0,250 Sekunden zeigen aber halt einfach, dass es völliger Blödsinn ist zu sagen, Vettel wird manipuliert, weil ja der Abstand riesig ist. Formelchen hat so oft gesagt, dass der Abstand ja nicht nur 2-3 Zehntel ist, sondern 6-7 Zehntel. Und das ist er nicht. 2-3 Zehntel ist nun mal der Abstand zwischen Fahrern, wenn der eine einfach einen Tick besser ist.

Leclerc war einfach besser. Punkt.

Beitrag Mittwoch, 16. Dezember 2020

Beiträge: 22953
MichaelZ hat geschrieben:
formel-at hat geschrieben:
@ MichaZ einen Abstand von 0,250 Sekunden ist meines Earchtens viel, unabhängig davon, wie Dicht das Feld beieinander liegt. Was aber auch sehr wichtig ist, ist die Quote. Z.B:


0,250 Sekunden zeigen aber halt einfach, dass es völliger Blödsinn ist zu sagen, Vettel wird manipuliert, weil ja der Abstand riesig ist. Formelchen hat so oft gesagt, dass der Abstand ja nicht nur 2-3 Zehntel ist, sondern 6-7 Zehntel. Und das ist er nicht. 2-3 Zehntel ist nun mal der Abstand zwischen Fahrern, wenn der eine einfach einen Tick besser ist.

Leclerc war einfach besser. Punkt.


Ich lach mich schlapp, du bist nichtmal in der Lage Durchschnitt von Einzelfall zu unterscheiden. :lol: :lol: :lol:

Bei wie vielen Qualis war Seb denn 0,25 Zehntel langsamer als Leclerc???

Die Wahrheit ist doch, dass es meistens viel mehr war, aber der Durchschnitt dadurch verfälscht wird, dass Vettel manches mal schneller war.

Im Übrigen habe ich bei den Manipulationen im Regelfall von den Rennen gesprochen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch, 16. Dezember 2020

Beiträge: 42772
Ganze vier Mal, drei Mal mit weniger als ein Zehntel...

Beitrag Mittwoch, 16. Dezember 2020

Beiträge: 9261
MichaelZ hat geschrieben:
Ganze vier Mal, drei Mal mit weniger als ein Zehntel...

...und in der Türkei 1,5sec... Das drückt den Durchschnitt... :D)


Zurück zu Die Fahrer

cron