Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Logan Sargeant

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Montag, 06. März 2023

Beiträge: 867
Hab mal einen Thread für ihn eröffnet denn ich fand sein Debütwochenende eigentlich ziemlich stark, vor allem da im Vorfeld unklar war, ob er es wirklich drauf hat.
In der Quali zeitgleich mit Norris und nur wegen der später gefahrenen Runde in Q1 draußen. Auch im Rennen solide und fehlerfrei unterwegs und nie sonderlich weit vom Teamkollegen entfernt. Wenn man bedenkt, was Latifi mit dem Auto drei Jahre fabriziert hat, ist der Wechsel bereits als Erfolg zu werten. Und wenn man bei den anderen beiden hochgelobten Rookies die jeweiligen Teamkollegen als Referenz nimmt, war er am ehesten mit seinem Teamkollegen auf Augenhöhe. Könnte ja tatsächlich sein, dass Williams mal wieder zwei passable Fahrer im Team hat.

Beitrag Montag, 06. März 2023

Beiträge: 25669
Da er nie im Bild war kriegt man auch wenig von ihm mit, aber ich denke auch dass er eine solide Leistung gezeigt hat. Aber dass er Albon erreichen wird, glaube ich nicht.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 11. März 2023

Beiträge: 45413
Ich frag mich eher, wie leicht es sein muss, ein Formel-1-Auto zu fahren. Alonso mit 41, Hülkenberg nach 3 Jahren Pause, die Rookies, die allesamt stark waren...

Beitrag Montag, 13. März 2023

Beiträge: 25669
MichaelZ hat geschrieben:
Ich frag mich eher, wie leicht es sein muss, ein Formel-1-Auto zu fahren. Alonso mit 41, Hülkenberg nach 3 Jahren Pause, die Rookies, die allesamt stark waren...


Tja Glückwunsch zu dieser Erkenntnis.

Das habe ich vor 7 Jahren schon hier geschrieben, als der 16-jährige Max in die F1 kam. Damals hast du mich dafür kritisiert. Klar wissen wir dass Max ein Supertalent ist und es bei ihm geklappt hat, aber sowas wäre halt mit den Autos vor 20-30 Jahren wohl nicht möglich gewesen.

Aber gut, wir sehen ja bei diversen Themen, dass du nicht vorausdenkst und dann immer später auf dem Boden der Tatsachen landest. :lol: :lol:

Es ist doch offensichtlich, dass es seit Einführung der Pirellis und der Motoren-Limits eben oft nur noch ums Materialschonen geht. Die Fahrer fahren also oft unterm Limit und machen entsprechend weniger Fehler.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch, 15. März 2023

Beiträge: 867
MichaelZ hat geschrieben:
Ich frag mich eher, wie leicht es sein muss, ein Formel-1-Auto zu fahren. Alonso mit 41, Hülkenberg nach 3 Jahren Pause, die Rookies, die allesamt stark waren...


Gut, de Vries und Piastri waren schon ein gutes Stück schwächer als ihrer Teamkollegen. Aber klar, dass man, wenn man nicht gerade Mazepin heißt, ein Auto relativ fehlerfrei und auch den Umständen entsprechend durchs Rennen bringt, ist jetzt keine Neuheit. Sargeant machte ja letztendlich auch nichts anderes als brav seine Runden abspulen. Fahrfehler oder ähnliches, welches zum Ausscheiden führt, wird mit diesen Autos und auf diesen Strecken ohnehin kaum mehr passieren.

Beitrag Freitag, 17. März 2023

Beiträge: 45413
formelchen hat geschrieben:
Tja Glückwunsch zu dieser Erkenntnis.


Umso krasser aber zu sehen, wie schwer sich Mick Schumacher dann trotzdem tat. Oder Kreisel-Seb.

Beitrag Freitag, 17. März 2023

Beiträge: 25669
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Tja Glückwunsch zu dieser Erkenntnis.


Umso krasser aber zu sehen, wie schwer sich Mick Schumacher dann trotzdem tat. Oder Kreisel-Seb.


Seb ist aber nicht all die Jahre gekreiselt, bei Aston war das ja gar kein Thema mehr. Insofern lag das wohl eher an den Eigenschaften des Autos, mit dem er so seine Probleme hatte.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 18. März 2023

Beiträge: 867
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Tja Glückwunsch zu dieser Erkenntnis.


Umso krasser aber zu sehen, wie schwer sich Mick Schumacher dann trotzdem tat. Oder Kreisel-Seb.


Möglicherweise ist ein Logan Sargeant, auch ohne F2-Titel, gar nicht soviel schlechter als ein Schumacher.

Beitrag Samstag, 18. März 2023

Beiträge: 45413
Was mich allerdings schon überrascht, muss ich gestehen.

Beitrag Montag, 20. März 2023

Beiträge: 25669
Gute Leistung bisher von ihm, kann man nicht anders sagen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 26. September 2023

Beiträge: 867
Samstag mit einem Anfängerfehler den Williams zerschossen. Sonntag im Rennen mit einem Harakiri-Verbremser gleich noch Bottas aus dem Rennen genommen. Der Junge wirkt unter Druck komplett überfordert. Setzt mal den Drugovich ins Auto, mehr Kleinholz kann man ja kaum fabrizieren als Sargeant zuletzt.

Beitrag Dienstag, 26. September 2023

Beiträge: 10721
Ja, würde ich auch sagen... Das Einzige was da momentan noch hilft ist wohl der amerikanische Pass...
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Samstag, 30. September 2023

Beiträge: 45413
Und der scheint ihn zu retten, wie man jetzt von Vowles gehört hat.

Beitrag Montag, 09. Oktober 2023

Beiträge: 25669
Erneut ein Wochenende zum vergessen für Sargeant.

Wann hat zuletzt ein Fahrer wegen körperlicher Probleme ein Rennen abgebrochen?

Die Frage ist, was genau da los war. Angeblich war ihm schlecht. Es wird aber auch berichtet, dass er in Singapur noch gesagt habe er nehme nichts zu trinken mit an Bord. Wenn das in Katar auch so war, dann ist das von ihm und vom Team wirklich verantwortungslos.

Wir haben ja nach dem Rennen gesehen, dass wirklich alle Fahrer fix und fertig waren....

Andererseits ist es besser das Rennen so zu beenden als weiterzufahren und das Auto zu schrotten...

Mal schauen ob sie den Jungen am Ende der Saison nicht doch austauschen. Ich würde da lieber Drugovich sehen oder natürlich Mick.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag, 13. Oktober 2023

Beiträge: 45413
Naja es hatten wohl mehrere körperliche Probleme. Aber ja, ich würd da auch lieber Mick bei Williams sehen.

Beitrag Samstag, 02. Dezember 2023

Beiträge: 867
Mit Sargeant im Williams wurde heute das letzte freie Cockpit für 2024 bestätigt. Gab es wohl auch noch nie, dass es keinen einzigen Fahrertausch zu einer einer neuen Saison gibt. Sargeant ist gleichzeitig aus den letzten zwei F2-Jahren der Einzige, der ein dauerhaftes Cockpit in der F1 ergattern konnte. Mit Pourchaire wird nun nach Drugovich der nächste F2-Meister auf die Ersatzbank beordert bzw. von den letzten fünf F2-Siegern fährt nur Piastri im kommenden Jahr in der F1.

Beitrag Montag, 04. Dezember 2023

Beiträge: 25669
Zuletzt waren die Leistungen von Sargeant ja etwas besser. Aber ob er 2025 auch noch dabei ist, da würde ich nicht drauf wetten.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 05. Dezember 2023

Beiträge: 45413
2009 hatten wir auch nur einen Wechsel – Vettel für Coulthard bei Red Bull und dafür Buemi zu Toro Rosso.
Aber jetzt gar keinen Wechsel ist schon heftig. Wobei ja de facto Ricciardo statt De Vries für Alpha Tauri den Auftakt fährt.


Zurück zu Die Fahrer