Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Kevin Magnussen

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Do Mär 05, 2015 6:20 pm

Beiträge: 37456
Kevin Magnussen hat 2014 eigentlich ein viel versprechendes Einstiegsjahr in der Formel-1 hingelegt. Dem Ex-Weltmeister Jenson Button konnte er teamintern bei McLaren vor allem im Qualifying so zusetzen, dass sich McLaren die Entscheidung nicht leicht gemacht hat, 2015 auf Button statt Magnussen zu setzen. Doch nun bekommt der Däne noch auch einen Renneinsatz für McLaren.

Fernando Alonso wird beim Saisonauftakt in Melbourne nämlich nicht dabei sein. Die Ärzte rieten dem Spanier nach seinem Testunfall in der zweiten Testwoche von einem Start ab. Weil es gleichzeitig schon seit Wochen heißt, der zweimalige F1-Weltmister hätte den Crash unverletzt, ohne Blessuren und Kopfverletzungen überstanden, führt das in den weiten Tiefen des Internets zu den wildesten Spekulationen.

Der Startverzicht in Australien ist eine Vorsichtsmaßnahme: In Malaysia will er wieder mit von der Partie sein. Fakt ist: Alonso war nach dem Crash kurz bewusstlos. Fakt ist auch: Obwohl der McLaren Honda bei dem Unfall kaum zerstört wurde, wirkten viele g-Kräfte auf Alonso. Bei mehr als 15g beginnt eine Warnlampe im Cockpit zu leuchten. Und sie leuchtete auch. Scheinbar war der Einschlagwinkel so günstig, dass nicht der McLaren die Energie absorbieren musste, sondern vor allem Alonsos Körper. Vorsicht ist in diesem Fall besser als Nachsicht. Es heißt auch, dass Alonso am Unfallort verwirrende Antworten auf leichte Fragen gegeben hätte. So soll er geglaubt haben, er fahre noch für Ferrari statt McLaren. Solche Berichte wurden offiziell jedenfalls noch nicht bestätigt.

Unsichere Zukunft für Magnussen


Magnussen brachte via Twitter sein Bedauern über die Umstände der raschen F1-Rückkehr zum Ausdruck, freut sich aber auf eine Fortsetzung seiner F1-Karriere. Vielleicht wird er auch schon ab Malaysia im Manor Marussia Ferrari Platz nehmen, auch wenn er darauf nicht wirklich mit Begeisterung hofft. Denn vermutlich wird der Däne in diesem Team nur Hinterherfahren. Vielleicht sogar an der 107%-Qualihürde scheitern!

Bisher hat Magnussen für 2015 jedenfalls keine Verpflichtungen, lediglich als McLaren-Testfahrer. Durch die McLaren-Kontakte zu Honda standen ein paar Einsätze im fünften Dallara Honda des Andretti-Teams in der IndyCar im Raum, genauso wie auch ein Wechsel in die japanische Super-Formula. Magnussen selbst wünschte sich einen Start beim 24-Stundenrennen von Le Mans gemeinsam mit seinem Vater, Ex-F1-Pilot Jan Magnussen. Doch dieser Traum hat sich zumindest für 2015 zerschlagen, soll in Zukunft aber nachgeholt werden. Doch zunächst hat der 22-Jährige mit der Formel-1 noch eine Rechnung offen.

Ersatzfahrer beim Saisonauftakt

1982 Brian Henton für Marc Surer (Arrows)
1990 Bernd Schneider für Alex Caffi (Footwork)
1990 Gianni Morbidelli für Emanuele Pirro (Scuderia Italia)
1990 Gregor Foitek für David Brabham (Brabham)
1994 Jos Verstappen für JJ Lehto (Benetton)
1995 Mark Blundell für Nigel Mansell (McLaren)
2015 Kevin Magnussen für Fernando Alonso (McLaren)

Die letzten zehn Ersatzfahrer bei McLaren

1978 Bruno Giacomelli (1)
1985 John Watson (1)
1993 Mike Häkkinen (3)
1994 Philippe Alliot (1)
1995 Jan Magnussen (1)
1995 Mark Blundell (15)
2005 Alexander Wurz (1)
2005 Pedro de La Rosa (1)
2006 Pedro de La Rosa (8)
2015 Kevin Magnussen (1)

Beitrag Sa Okt 17, 2015 12:20 pm

Beiträge: 37456
McLaren trennt sich also von Magnussen. Ich hoff jetzt, dass er den Platz bei Renault oder Manor bekommt. Oder notfalls IndyCar fährt, aber ohne McLaren-Support wird das wohl nichts.

Vandoorne soll ihn ersetzen - eigentlich eine Schande, dass er als dominierender GP2-Meister lediglich auf die Ersatzbank darf...

Beitrag Sa Okt 17, 2015 2:19 pm

Beiträge: 17239
Dabei war er relativ gut als er F1 gefahren ist, finde ich.

Das ist eh eine Schande, dass gute Fahrer wie Vergne, Magnussen, di Resta oder auch Glock kein Cockpit bekommen aber Pappnasen wie Maldonado fahren dürfen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Fr Jan 29, 2016 12:43 am

Beiträge: 37456
Sieht so aus als würde Magnussen nächstes Jahr Renault fahren - sehr gut! Der Junge hat was drauf.

Beitrag Fr Jan 29, 2016 6:01 pm

Beiträge: 797
MichaelZ hat geschrieben:
Sieht so aus als würde Magnussen nächstes Jahr Renault fahren - sehr gut! Der Junge hat was drauf.



Finde ich auch gut, auf jeden Fall besser als Maldonado.
Vergne hätte ich auch gut gefunden, kann mir nicht vorstellen, dass Palmer bei Renault eine Zukunft hat.

Beitrag So Jan 31, 2016 2:45 pm

Beiträge: 4967
Kevin Magnussen hat den Platz bei Renault verdient.

Beitrag Mo Aug 07, 2017 2:09 pm

Beiträge: 37456
Es gibt ja derzeit ein sehr offenes Gefecht zwischen Magnussen und Hülkenberg, wo auch recht deutliche Worte fallen. Ich find das top - so solls doch sein.Nix mediengerechtes aufgetischt, sondern einfach mal den Emotionen freien Lauf zu lassen!

Beitrag Mo Aug 07, 2017 4:06 pm

Beiträge: 17239
Passiert bestimmt auf Ansage von Liberty :lol: :lol: :lol:

Nee aber ich finde es auch gut. Von mir aus sollen auch Hamilton und Vettel mit ihrem Kuschelkurs aufhören. Aber das wird wohl noch passieren, wenn sich der WM-Kampf weiter zuspitzt.

Mich wundert aber ein wenig, dass du das hier so lobst. Als Vettel damals scherzhaft sagte die anderen Teams würden ihre Eier in den Pool hängen, hast du dich darüber aufgeregt. :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Di Aug 08, 2017 2:55 pm

Beiträge: 37456
Hab ich?

Ich hab höchstens gesagt, dass das seine grenzenlose Arroganz zeigt. Was ja auch stimmt.

Aber generell hoff ich es kommen mehr solche Aussagen :wink:

Beitrag Di Jul 10, 2018 3:15 pm

Beiträge: 37456
Hab heute mal geschaut: Neben Kvyat ist Magnussen der Fahrer, der am meisten Strafpunkte aller Zeiten geholt hat (je 16), es folgen Vettel und Ericsson (mit 15), sowie Grosjean und Verstappen (mit 14). Dieses Jahr hat sich Magnussen echt gemacht, fährt ne gute Saison. Damit sollte er für 2019 fix sein. Von Magnussen gefällt mir auch die Einstellung zum Rennen. Der will ja ein gewisses Risiko im Rennsport haben und ist noch ein bisschen einer wie jemand aus der alten Zeit.

Beitrag Di Jul 10, 2018 3:28 pm

Beiträge: 17239
MichaelZ hat geschrieben:
Hab heute mal geschaut: Neben Kvyat ist Magnussen der Fahrer, der am meisten Strafpunkte aller Zeiten geholt hat (je 16), es folgen Vettel und Ericsson (mit 15), sowie Grosjean und Verstappen (mit 14). Dieses Jahr hat sich Magnussen echt gemacht, fährt ne gute Saison. Damit sollte er für 2019 fix sein. Von Magnussen gefällt mir auch die Einstellung zum Rennen. Der will ja ein gewisses Risiko im Rennsport haben und ist noch ein bisschen einer wie jemand aus der alten Zeit.


Seit wann gibt es das System? 2014???

Das zeigt eben auch, dass gute Fahrer bzw. sogar Topfahrer fleißig Strafpunkte sammeln. Die Strafpunkteliste sagt nicht zwangsläufig etwas über die Qualität eines Fahrers aus, wie Vettel und Verstappen (mit Abstrichen auch Magnussen) beweisen.

Und wie du schon richtig ansprichst, sagt das auch viel zur Einstellung zum Rennsport aus. Die einen wollen aus der F1 einen Pussysport machen, Namen will ich mal lieber nicht nennen. Die anderen ticken ähnlich rabiat wie die Fahrer in den 70ern, 80ern und teilweise auch noch 90ern.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mi Jul 11, 2018 10:12 pm

Beiträge: 37456
ja, seit 2014.


Zurück zu Die Fahrer