Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Fahrer-Ranking 2018

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag So Nov 25, 2018 6:54 pm

Beiträge: 7297
Saison ist rum, Zeit für die - zugegeben oft subjektiven - performance-bereinigten Fahrer-Rankings...

1... Lewis Hamilton. Die Ergebnisse sprechen für sich - und auch wenn man im (über die Saison gesehen) wohl wieder besten Auto gesessen hat muss man diese fehlerlose Performance erstmal durchziehen! Das und die totale Dominanz gegenüber dem Teamkollegen muss einfach anerkannt werden.

2... Max Verstappen. Am Anfang wohl etwas frustriert weil der RB nicht dort war wo er hätte sein sollen, deshalb das Auto ab und zu mal überfahren, nach Monaco aber einfach bärenstark und konstant und immer noch erfrischend ihm beim Rennfahren zuzuschauen! Zum Schluß WM-Vierter und nur 2 Punkte hinter Kimi! Schade dass das Auto nicht für mehr gut war, wer weiß wie dieses Ranking aussehen würde wenn er das eine oder andere Mal Lewis mit gleichen Waffen Paroli hätte bieten können...

3... Sebastian Vettel. Eigentlich ist der dritte Platz geschmeichelt - und in meiner subjektiven Einschätzung auch weit weg von den ersten Zwei! Zu viele Fehler, zu wenig Führungsqualität - für einen 4fach-WM der über weite Teile der Saison ein gleichwertiges, teilweise gar überlegenes Auto hatte kam da einfach viel zu wenig!!!

4... Daniel Ricciardo. Nach Monaco schon fast zum Geheimvaforiten hochgelobt kam dann über die Saison gesehen doch zu wenig - klare Klatsche vom Teamkollegen und außer den zwei Abstauber-Siegen (im Prinzip auch ein Geschenk des TK) kam eigentlich nichts...

4... Kimi Raikkönen. Ich setz ihn mal punktgleich mit Ricciardo - er war so nahe dran wie lange nicht, aber halt trotzdem nicht "auf Augenhöhe"... Mit diesem Auto hätte durchaus mehr kommen müssen!

6... Ab hier wird's schwierig weil der Abstand zu den Top3 so gravierend war - und die F1 momentan nun auch nicht hilfreich für individuelle Heldentaten ist. Deshalb fällt mir das Ranking schwer. LeClerc war stark, hatte aber nun auch nicht das große Highlight! Alonso bügelt den TK zu null, aber der McLaren war so grottenschlecht dass nicht mal er ihn zum Glänzen bringen konnte... Die beiden Renault-Fahrer solide aber für ein Werksteam eben doch enttäuschend... Gasly...?

22... Valteri Bottas. Grottig und peinlich! Der TK fährt Rekord um Rekord ein und der Wingman schafft nicht mal einen Sieg! Das war unterirdisch und geht eindeutig in Richtung Nr.1B oder "Fernando is faster than you!"

199... Hartley, Sirotkin, Stroll, Vandoorn. Indiskutabel"

Beitrag So Nov 25, 2018 7:19 pm

Beiträge: 765
Ich hätte Vettel noch hinter Ricardo und Räikkönen eingereiht in Anbetracht das Kimi 4 technische Defekte hatte und Vettel keinen....

Beitrag So Nov 25, 2018 7:22 pm

Beiträge: 7297
Kalamati hat geschrieben:
Ich hätte Vettel noch hinter Ricardo und Räikkönen eingereiht in Anbetracht das Kimi 4 technische Defekte hatte und Vettel keinen....

Ja, hatte ich überlegt - aber fairerweise hatte er Kimi als TK doch recht gut im Griff und Ricciardo hat halt auch ne böse Klatsche vom TK bekommen...

Beitrag So Nov 25, 2018 8:21 pm

Beiträge: 37559
Mav05 hat geschrieben:
199... Hartley, Sirotkin, Stroll, Vandoorn. Indiskutabel"


Sirotkin find ich nicht so schlecht. Woher willste wissen, dass das wirklich die Fahrer sind und nicht Williams, die einfach inzwischen richtig grottig sind. Und so richtig negativ ist mir Sirotkin nicht aufgefallen mit blöden Aktionen. Vielleicht Singapur, aber da nehm ich ihn auch eher in Schutz. Nicht falsch verstehen: Sirotkin ist kein Fahrer, den wir jetzt unbedingt in der Formel 1 brauchen – aber so extrem schlecht ist er jetzt auch nicht.

Bei Vandoorne zum Beispiel bin ich voll bei dir. Verstehe da auch nicht, wieso da viele immer sagen, dass er doch eigentlich in die Formel 1 gehört. Der ging sowas von unter in der Formel 1 dieses Jahr gegen Alonso. Klar, dass man ihn gegen Norris austauscht.

Beitrag So Nov 25, 2018 8:46 pm

Beiträge: 7297
Ja, Sirotkin könnte man da noch hinterfragen - er hatte wohl auch das Pech dass er als Rookie zu dieser grottigen Williams-Vorstellung kam... Insofern - ja, könnte man ihn auch über die anderen drei stellen. Allerdings konnte er sich letztlich auch nicht wirklich gegen Stroll durchsetzen.

Beitrag So Nov 25, 2018 8:52 pm

Beiträge: 765
Mav05 hat geschrieben:
Kalamati hat geschrieben:
Ich hätte Vettel noch hinter Ricardo und Räikkönen eingereiht in Anbetracht das Kimi 4 technische Defekte hatte und Vettel keinen....

Ja, hatte ich überlegt - aber fairerweise hatte er Kimi als TK doch recht gut im Griff und Ricciardo hat halt auch ne böse Klatsche vom TK bekommen...


Kann man so stehen lassen. Und Bottas sehe ich auch so, das ist einfach unterirdisch was der mit diesem Auto zusammen fährt. Auch heute wieder, da darf der Vettel niemals vorbei kommen.

Beitrag So Nov 25, 2018 8:53 pm

Beiträge: 37559
1. Lewis Hamilton: Am Anfang der Saison sicherlich ein paar Rennen, wo Bottas sogar schneller war als er. Aber dann hat er halt doch aufgedreht und war vom Speed und von der Konstanz/Fehlerquote her einfach klar besser als Vettel.

2. Charles Leclerc: Kaum Fehler und das als Rookie. Hat ja nicht mal einen Strafpunkt kassiert. Also das war schon spitzenklasse. Sitzt dafür verdient nächstes Jahr neben Vettel bei Ferrari.

3. Fernando Alonso: 21:0 gegen Vandoorne und der sah die letzten Jahre ja soooo schlecht jetzt auch nicht aus. Also das zeigt schon, dass Alonso nach wie vor einer der besten im Feld ist. Ich bin mir auch sicher, wäre er 2018 für Ferrari gefahren, er hätte die Titelentscheidung extrem spannend gemacht und wohl bis ins Finale zumindest hinausgezögert.

Und dann wirds für mich schwierig.

4. Max Verstappen: Extrem hoher Speed, den hoch geschätzten Daniel Ricciardo klar geschlagen, aber halt auch eine extrem hohe Fehlerquote.

5. Sebastian Vettel: Extrem viele Fehler, aber halt doch schneller als Räikkönen – wenn auch nicht mehr so viel wie die Jahre zuvor.

6. Kimi Räikkönen: Seine beste Ferrari-Saison. Nicht ganz auf Vettel-Niveau, aber er hatte halt auch mehr technische Probleme. War bis vor Abu Dhabi daher nicht umsonst der Fahrer, der als letztes für Ferrari Weltmeister, Rennsieger und Podestfahrer war.

7. Daniel Ricciardo: Klar langsamer als Verstappen, aber er ist da, wenn sich die Chancen bieten. Hatte auch viele Ausfälle und Defekte.

8. Valtteri Bottas: Zu Beginn der Saison durchaus flott unterwegs. Danach im Schatten von Hamilton.

9. Nico Hülkenberg: Er macht einfach zu viele Fehler, der Speed aber passt.

10. Esteban Ocon: Schneller als Pérez, zumindest mal im Qualifying.

Beitrag So Nov 25, 2018 9:58 pm

Beiträge: 8027
Mav05 hat geschrieben:
Kalamati hat geschrieben:
Ich hätte Vettel noch hinter Ricardo und Räikkönen eingereiht in Anbetracht das Kimi 4 technische Defekte hatte und Vettel keinen....

Ja, hatte ich überlegt - aber fairerweise hatte er Kimi als TK doch recht gut im Griff und Ricciardo hat halt auch ne böse Klatsche vom TK bekommen...


allerdings hat Ricciardo auch grad in der 2. Saisonhälfte defekt nach defekt und Rückversetzung nach Rückversetzung. 8 Ausfälle zu 4 sind halt auch mit entscheidend, ohne die 4 mehr Ausfälle wäre es eng gewesen, auch wenn Verstappen sich dieses Jahr wohl durchgesetzt hat (zumindest ab dem Zeitpunkt, wo dann klar war, daß Ricciardo geht :D)

Was bei Verstappen dieses Jahr drin gewesen wäre, wenn er aber mit mehr Hirn fahren würde und sich nicht zu oft in unnötige Zweikämpfe und Unfälle hätte verwickeln lassen - will er um die WM fahren nächstes Jahr muß er das abstellen. Und Max ist zwar noch jung, hat aber auch schon 80 Gps auf dem Buckel, langsam muß er auch die Konstanz liefern, das Talent und den Speed hat er auf jeden Fall.
GO Lewis

Beitrag So Nov 25, 2018 10:06 pm

Beiträge: 8027
Und dann zu den Rest, ohne die Topteams:

1. Leclerc - als Rookie eine tolle Saison, mit dem schlechten Sauber so konstant zu Punkten - Respekt. Und Ericson deutlich besser geschlagen als der ach so hochgelobte Wehrlein
2. Perez/Ocon - wie schon die Jahre davor gleich schnell, gleich gut und als das Geld da war haben sie auch die Punkte geholt. Wenn jetzt Perez noch mehr Teamplayer wäre....
4. Alonso - der Mclaren war mal wieder *böses Wort*, aber auch wenn Alonso 4 Jahre im Team war, er baut nicht das Auto und geholt hat er das maximale.
5. Hülkenberg - best of the Rest, aber mit sehr viel Glück, weil Force India die erste Saisonhälfte kein Geld hatte und die Haaspfeifen zu blöde waren, das Auto zu nutzen.
6. Sainz - ich hab mehr erwartet von ihm, daß er Hülkenberg mehr unter Druck setzt, aber ingesamt hat er wichtige Punkte für Renault geholt und ab und an gute Rennen gezeigt.
7. Gasley - ich hab bei im nix gesehen, was ihn für Red Bull qualifizieren würde. Solide, aber nichts besonderes, das Auto gab wohl nicht mehr her.
8. Ericson - hat den Sauber aufschwung genutzt, ein paar Highlights gesetzt, aber gegen den Rookie alt ausgesehen.
9. Hartley - keine Chance gegen Gasley, schwache Saison
10. Vandoorne - wohl ein Opfer des schlechten Mclaren, aber der totaluntergang gegen Alonso spricht nicht für ihn.
11. Die Haas Pfeifen - hatten das 4. beste Auto im Feld und haben viel zu wenig draus gemacht. Haarsträubende Fehler, ständig neben der Strecke, unnötige Unfälle, extrem verschwendetes Potential - mit brauchbaren Fahrern wäre P4 locker drin gewesen
12. Die Williams Paydriver - das Auto war schlecht und beide Fahrer waren schlecht - kein Wunder, daß der Papa den Lance ein eigenes Team kaufen mußte, damit der noch ein Auto bekommt.... Sirotkin wohl ein wenig Opfer der Situation, aber wirklich besser als der Stroll war er dann auch nicht.
GO Lewis

Beitrag So Nov 25, 2018 10:19 pm

Beiträge: 7297
automatix hat geschrieben:
allerdings hat Ricciardo auch grad in der 2. Saisonhälfte defekt nach defekt und Rückversetzung nach Rückversetzung.

Das mag sein - allerdings hatte man nach Monaco (oder wenn man den Trainingscrash dort abzieht eigentlich schon seit Barcelona) klar den Eindruck dass er auch speed-technisch nicht mehr mithalten konnte! Und auch bei allen Ausfällen lag er teilweise deutlich hinter Max!

automatix hat geschrieben:
Was bei Verstappen dieses Jahr drin gewesen wäre, wenn er aber mit mehr Hirn fahren würde und sich nicht zu oft in unnötige Zweikämpfe und Unfälle hätte verwickeln lassen.

Grob überschlagen und äußerst positiv gerechnet wäre er wohl auf Vettel-Niveau, keine Ahnung ob das den Titelkampf hätte irgendwie beeinflussen können... Wenn man sieht was Renault da von Silverstone bis Sotschi für einen Müll geliefert hat würde ich sagen eher nicht...

Beitrag Mo Nov 26, 2018 5:08 pm

Beiträge: 37559
Um die WM wäre er nicht gefahren. Dafür war Red Bull vor allem im Quali einfach zu schwach.

Beitrag Do Dez 06, 2018 7:09 pm

Beiträge: 7297
So, die Teamchef-Wertung lag ja fast auf meiner... ;-)

Beitrag Do Dez 06, 2018 11:19 pm

Beiträge: 37559
wie lautet die genau?

Beitrag Do Dez 06, 2018 11:46 pm

Beiträge: 765
Würde mich auch interessieren....


Beitrag Fr Dez 07, 2018 4:08 pm

Beiträge: 37559
Danke dir.

Beitrag Fr Dez 07, 2018 8:42 pm

Beiträge: 765
Ja, schließe mich an...


Zurück zu Die Fahrer