Foren-Übersicht / Formel 1 / Allgemein

Belgien-GP 2019

Das Formel 1 Forum - Gerüchte, Meinungen, Tests & Rennen.
Beitrag Donnerstag 22. August 2019, 16:16

Beiträge: 39241
Nächste Woche gehts in Belgien weiter. Ich hoffe auf ein Regenrennen. Denke Hamilton gewinnt.

Beitrag Freitag 23. August 2019, 12:19

Beiträge: 19124
Vom Streckenlayout sollte Ferrari hier gute Karten haben.

Ich denke aber es wird eng zwischen Max, den Ferrari und Mercedes. 5 Fahrer mit Siegchancen und wer weiß, vielleicht überrascht uns Albon ja auch...
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 29. August 2019, 06:27

Beiträge: 39241
ich hoffe, es regnet.

Beitrag Donnerstag 29. August 2019, 07:39

Beiträge: 1236
Dann hat Ferrari ja gar keine Chance....

Beitrag Samstag 31. August 2019, 03:27

Beiträge: 39241
Ein Leclerc-Sieg hätte natürlich auch was...

Beitrag Samstag 31. August 2019, 16:32
L L

Beiträge: 262
Siebeneinhalb Zehntelsekunden! :o
Autsch...
Aktive Zeit im Forum: 2006 - 2009 & 2019 -

Beitrag Samstag 31. August 2019, 16:43

Beiträge: 19124
Glückwunsch Leclerc, ein dominantes Wochenende bisher!

Vettel klar geschlagen. Aber in Spa ist Startplatz 2 nicht so übel. Wie schon 2018 kann er bei einem guten Start dann vielleicht Leclerc auf der langen Geraden hinter Eau Rouge angreifen.

Verstappen nur auf 5, schade. Ich dachte da geht vielleicht mehr. Ich verstehe auch nicht, warum man ihm nicht auch einen neuen Motor eingebaut hat auf dieser Strecke, wo es auf Power ankommt.

Renault wieder stark wie in Kanada, McLaren schlecht.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag 31. August 2019, 17:23

Beiträge: 19124
Ganz schön böser Crash in der F2 nach dem Start.

Das Rennen wird nicht wieder gestartet. Ein Auto ist in 2 Teile geteilt...ich fürchte da gab es mindestens einen Schwerverletzten. Ich hoffe Hubert und Correa hat es nicht so schlimm getroffen. So einen heftigen Crash habe ich lange nicht mehr gesehen.... :cry: :cry:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag 31. August 2019, 17:44

Beiträge: 1236
L hat geschrieben:
Siebeneinhalb Zehntelsekunden! :o
Autsch...


Da wird der Durchgreifer und Teamzusammenhalter mit seinem Starfahrer heute aber viel zu besprechen haben wie sie das Ding morgen drehen.

Beitrag Samstag 31. August 2019, 18:59
L L

Beiträge: 262
formelchen hat geschrieben:
Ganz schön böser Crash in der F2 nach dem Start.

Das Rennen wird nicht wieder gestartet. Ein Auto ist in 2 Teile geteilt...ich fürchte da gab es mindestens einen Schwerverletzten. Ich hoffe Hubert und Correa hat es nicht so schlimm getroffen. So einen heftigen Crash habe ich lange nicht mehr gesehen.... :cry: :cry:


Richtig böse, hab gerade eben eine Amateuraufnahme gesehen und ich befürchte leider Schlimmes was Hubert angeht...
Bei Correa hab ich zumindest gesehen, dass er sich an den Helm gefasst hat, was schon mal positiv ist.

Edit:
"Leider müssen wir mitteilen: Formel-2-Pilot Anthoine Hubert ist an den Folgen des schweren Unfalls in der zweiten Runde des Hauptrennens in Spa verstorben. Das hat die FIA offiziell bestätigt. Juan Manuel Correa befindet sich in einem örtlichen Krankenhaus, sein Zustand ist stabil."

RIP Anthoine Hubert
Aktive Zeit im Forum: 2006 - 2009 & 2019 -

Beitrag Samstag 31. August 2019, 21:31

Beiträge: 19124
Wirklich übel. Ich habe es geahnt nach den Bildern. Das F2-Rennen morgen ist abgesagt.

Vielleicht wird es jetzt auch wieder Diskussionen um Spa geben. An dieser Stelle sind schon viele schwere Unfälle passiert. Ein Problem ist hier auch, dass man beim Hochfahren aus der Eau Rouge einfach nicht sieht was oben auf dem Hügel am Ausgang der Eau Rouge passiert. Vielleicht hätte Correa sonst ausweichen können.

RIP Hubert
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag 31. August 2019, 21:51

Beiträge: 135
Kalamati hat geschrieben:
L hat geschrieben:
Siebeneinhalb Zehntelsekunden! :o
Autsch...


Da wird der Durchgreifer und Teamzusammenhalter mit seinem Starfahrer heute aber viel zu besprechen haben wie sie das Ding morgen drehen.


Ist schon beeindruckend, wie LEC sich trotz Widerstand, den Binotto und Vettel derartig ohrfeigt :lol:

Man darf ein Quali aber nicht zu sehr überbewerten, möglich dass Vettel sein Fahrzeug mehr auf Rennen abstimmte, dann hat LEC schlechte Karten. Quali und Rennen sind oft zwei paar Schuhe.
Ich hab mal wieder das Gefühl es wird ein grandioses Rennen.

Beitrag Samstag 31. August 2019, 22:26

Beiträge: 1236
Ich weiß nicht, nach dem Todesfall in der F2 kann man wohl kaum ein grandioses Rennen erwarten. Es war nur eine Frage der Zeit bis hier wieder etwas schlimmes passiert. Ich fürchte das wird Konsequenzen für Spa geben.

Beitrag Sonntag 1. September 2019, 07:03

Beiträge: 39241
Villeneuve meinte, dass die asphaltierten Auslaufzonen da nicht geholfen haben, sondern das Gegenteil...

Beitrag Sonntag 1. September 2019, 10:13

Beiträge: 8363
MichaelZ hat geschrieben:
Villeneuve meinte, dass die asphaltierten Auslaufzonen da nicht geholfen haben, sondern das Gegenteil...


da hat er wohl sogar recht, weil dann hätte der Fahrer, der Hubert gerammt hat nicht neben der Strecke fahren können....
GO Lewis

Beitrag Sonntag 1. September 2019, 10:27

Beiträge: 7915
Das mag eventuell sein - oder auch nicht... Das gibt ein wenn und aber... Fakt ist dass dort streckenbedingt nie ein Kiesbett war sondern ne Boxenausfahrt (oder irre ich mich da?) - und es ist auch schwer vorzustellen was ein Kiesbett dort macht wenn Du leicht schräg versetzt und mit vollem Speed in Eau Rouge in den Notausgang gedrückt wirst..
Ich glaube dass es einer jener unglücklichen Momente war wo viele schlechte Sachen zusammengekommen sind... Da hätte wohl einfach mal gar nix geholfen (außer vielleicht kilometerweite Auslaufzonen...).
Auch an der Sicherheitszelle hätte wohl kaum etwas geholfen - hätte Hubert in einem Panzer gesessen würden wir jetzt Corea beklagen (über den man sich bisher auch noch reichlich bedeckt hält...?).
Mich erinnert das ein bisschen an Kieth O'dore auf der Avus damals...

Beitrag Sonntag 1. September 2019, 14:18

Beiträge: 135
Kalamati hat geschrieben:
Ich weiß nicht, nach dem Todesfall in der F2 kann man wohl kaum ein grandioses Rennen erwarten. Es war nur eine Frage der Zeit bis hier wieder etwas schlimmes passiert. Ich fürchte das wird Konsequenzen für Spa geben.


Mit grandios meinte ich lediglich, ein GP wo der Sieger ziemlich spät im Rennen feststeht.
Mir tut es natürlich sehr Leid für die Familie und Freunde des Verstorbenen. So Jung die Welt zu verlassen ist sehr tragisch für alle die Ihn näher kannten.

Beitrag Sonntag 1. September 2019, 16:54

Beiträge: 19124
Glückwunsch Leclerc zum 1. Sieg, perfektes Wochenende von ihm!! :D) :D) :D)

Ohne Vettels Hilfe wäre das aber nix geworden. Erst lässt er ihn vorbei und dann hält er Hamilton auf. Das war entscheidend. Vettel hat gezeigt, was für ein Teamplayer er ist. Und von wegen Stallorder pro Vettel, was hier einige immer behaupten....Blödsinn.

Warum man Seb beim 2. Stopp nicht gelbe Reifen gab, verstehe ich nicht. Wieder mal Dummheit bei Ferrari. Die gelben laufen klar besser, das war doch eindeutig.

Max leider mit Pech. Schade, das waren die letzten WM-Chancen.....sehr ärgerlich. Ich würde es mal als Rennunfall werten. Wobei Kimi links genug Platz hatte...er hätte das vermeiden können.

Norris bärenstark und am Ende unbelohnt...der arme Kerl.

Hulk vor Ricciardo, gute Leistung.

Endlich ist die Durststrecke für Ferrari beendet. Für Vettel allerdings nicht. Er muss jetzt voll auf Monza setzen...danach wird Ferrari kaum noch Siegchancen haben.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag 1. September 2019, 17:42

Beiträge: 1236
Vettel hat heute gezeigt wie schlecht er ist, bei Hamilton hättest du diese Leistung als grottig bezeichnet. Zeigt eigentlich nur, dass das Gefasel nach Ungarn eine reine Ausrede war, weil man Vettel wie gehabt per Stallorder vorbei gelotst hat und hinterher behauptet hat, Vettel könne besser mit den Reifen umgehen. Das hat er heute eindrucksvoll widerlegt.
Heute hat man auch wieder versucht, Vettel per Stallorder nach vorn zu holen. Gut das dieser Plan deutlich daneben gegangen ist, Vettel war das ganze WE viel langsamer als Leclerc unterwegs und im Rennen war es noch deutlicher. Also musste man notgedrungen Leclerc wieder vorbei lassen um den Sieg nicht herzuschenken.
Hat also mit Teamplayer nicht viel zu tun, außer dass sich Vettel schon mal dran gewöhnen kann, wird hoffentlich ab heute immer so sein.
Glückwunsch an Leclerc, der Richtige hat heute gewonnen, wenn es auch am Ende knapp wurde. Ich glaube Leclerc hätte sich heute auch durch eine Stallorder nicht aufhalten lassen.
Schade das Max so früh raus ist, der Start war ja wieder einmal eine Katastrophe und dann passiert so etwas im Pulk. Da kann man niemanden die Schuld geben.
Ansonsten ein eher fades Rennen an der Spitze, im Mittelfeld war ja einiges los, aber ich hatte mir mehr versprochen.
So wie das heute gelaufen ist, muss man um die Roten in Monza fast fürchten, das wird kein Selbstläufer. Mercedes ist im Rennen mindestens auf Augenhöhe.

Beitrag Sonntag 1. September 2019, 18:39

Beiträge: 8363
formelchen hat geschrieben:
Glückwunsch Leclerc zum 1. Sieg, perfektes Wochenende von ihm!! :D) :D) :D)

Ohne Vettels Hilfe wäre das aber nix geworden. Erst lässt er ihn vorbei und dann hält er Hamilton auf. Das war entscheidend. Vettel hat gezeigt, was für ein Teamplayer er ist. Und von wegen Stallorder pro Vettel, was hier einige immer behaupten....Blödsinn.

Warum man Seb beim 2. Stopp nicht gelbe Reifen gab, verstehe ich nicht. Wieder mal Dummheit bei Ferrari. Die gelben laufen klar besser, das war doch eindeutig.

Max leider mit Pech. Schade, das waren die letzten WM-Chancen.....sehr ärgerlich. Ich würde es mal als Rennunfall werten. Wobei Kimi links genug Platz hatte...er hätte das vermeiden können.

Norris bärenstark und am Ende unbelohnt...der arme Kerl.

Hulk vor Ricciardo, gute Leistung.

Endlich ist die Durststrecke für Ferrari beendet. Für Vettel allerdings nicht. Er muss jetzt voll auf Monza setzen...danach wird Ferrari kaum noch Siegchancen haben.


Ausnahmsweise eine Antwort: Weil Ferrari bei der Reifenwahl vor dem Rennen mal wieder ins Klo gegriffen hat und für beide Fahrer nur zwei Satz Medium hatte und Vettel somit glaubt man Martin Brundle nur noch die Wahl zwischen den einen Satz Hard und den gebrauchten Weich hatte....
GO Lewis

Beitrag Sonntag 1. September 2019, 20:55

Beiträge: 19124
automatix hat geschrieben:
Ausnahmsweise eine Antwort: Weil Ferrari bei der Reifenwahl vor dem Rennen mal wieder ins Klo gegriffen hat und für beide Fahrer nur zwei Satz Medium hatte und Vettel somit glaubt man Martin Brundle nur noch die Wahl zwischen den einen Satz Hard und den gebrauchten Weich hatte....


Stimmt, habe ich jetzt auch recherchiert. Dumm.

Wobei Ferrari damit nicht alleine war. Red Bull, Renault und Haas sind den gleichen Weg gegangen.

Ich weiß ja nicht wie viele Runden der andere Satz gelbe Reifen drauf hatte. Wenn es nur wenige Runden waren, wäre der sicher auch die bessere Wahl gewesen.

Letztlich hat sich heute im Rennen bestätigt was alle nach Freitag gesagt haben. Ferrari hatte Probleme auf den Longruns. Aber man hatte den Luxus zwei Autos vorne zu haben und so wurde das langsamere dazu genutzt, dem anderen zum Sieg zu verhelfen.

Ferrari hat heute als Team sehr gut funktioniert und sich so den Sieg geholt. Das hätte ich mir auch bei anderen Rennen 2018 (Hockenhein, Monza) gewünscht.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag 1. September 2019, 21:12

Beiträge: 7915
Stimmt, dort hat der eine Teil des Teams nicht funktioniert und Fahrfehler gemacht...

Beitrag Sonntag 1. September 2019, 21:21

Beiträge: 135
Perfekter Job vom Ferrari-Neuling. Leclerc kommt immer besser zurecht.

Jetzt versucht man uns zu erklären, dass der Reifenversteher wegen dem frühen Stopp das Podest verpasste.
Ist natürlich Quatsch, er wäre so oder so unter gegangen, auch BOT hätte ihn locker verfrühstückt. Man brauch sich nur mal die zwei Runden anschauen, bevor er zum ersten Stopp rein kam -

Wie dem auch sei, Ferrari hat nun den teuersten Wingman aller Zeiten.

---------

formelchen hat geschrieben:
Letztlich hat sich heute im Rennen bestätigt was alle nach Freitag gesagt haben. Ferrari hatte Probleme auf den Longruns. Aber man hatte den Luxus zwei Autos vorne zu haben und so wurde das langsamere dazu genutzt, dem anderen zum Sieg zu verhelfen.


Nicht Ferrari hatte Reifenprobleme, VET hatte die Reifenprobleme - LEC hat doch das Rennen gewonnen, oder?
Außerdem heißt es "der langsamere Fahrer" und nicht "das langsamere Auto" - Der Wingman :lol: :lol: :lol:

Beitrag Sonntag 1. September 2019, 22:08

Beiträge: 1236
Und in Ungarn wollten sie uns noch weismachen, dass Vettel der große Reifenversteher ist, und das auch nur, um die obligatorische Stallorder schön zu reden. Und artig und gut erzogen wie Charles nun einmal ist, hat er sich einspannen lassen. Das dürfte sich ja jetzt erledigt haben. Jedenfalls war der Starfahrer nach dem Rennen ganz schön angespisst und hat sich für seinen Teamkollegen gefreut wie Bolle...." schön für ihn " war alles was er dazu zu sagen hatte, wohl in der Erkenntnis, spätestens jetzt nicht mehr die uneingeschränkte Nr. 1 zu sein.

Beitrag Sonntag 1. September 2019, 22:11
L L

Beiträge: 262
Endlich der verdiente Sieg, auch wenn sich die Freude nach dem gestrigen Vorfall in Grenzen hält.
Aktive Zeit im Forum: 2006 - 2009 & 2019 -

Nächste

Zurück zu Allgemein

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video