WRC - Loeb und Hirvonen peilen Sardinien-Sieg an

Auf Schotter weiter verbessern

Die beiden Citroen-Piloten Sebastien Loeb und Mikko Hirvonen peilen den Sieg auf Sardinien an. Für Hirvonen geht es zudem um die Vizemeisterschaft.
von

Motorsport-Magazin.com - Sebastien Loeb will bei der Rallye Italien das Kunststück wiederholen, nach dem Titelgewinn im Elsass das anschließende Event auf Sardinien zu gewinnen, was ihm 2010 gelang. "Wenn ich an den Start gehe, dann ist mein Ziel, das bestmögliche Ergebnis einzufahren und das ist der Sieg", erklärte Loeb. "Ich will das Fahren genießen und gleichzeitig pushen, um das Beste aus einer meiner letzten Rallyes in der Weltmeisterschaft zu machen."

Ich will das Fahren genießen und gleichzeitig pushen, um das Beste aus einer meiner letzten Rallyes in der Weltmeisterschaft zu machen.
Sebastien Loeb

Der neunfache Weltmeister betonte, dass die Rallye Sardinien ein hartes Event ist, und er erinnere sich an einige großartige Duelle mit Rivalen, die auf diesem Untergrund immer sehr schnell waren. "Wir haben in den letzten Rallyes gesehen, dass wir nicht einsame Spitze sind, also werden wir hart kämpfen müssen, wenn wir gewinnen wollen."

Auch Teamkollege Mikko Hirvonen hat sich den Sieg als Ziel gesetzt, da er bei den letzten fünf Teilnahmen jeweils "nur" Zweiter wurde. "Dieses Jahr will ich endlich gewinnen", lautete Hirvonens Kampfansage. "Auch wenn Platz drei genug wäre, um den Vizetitel in der Fahrerwertung zu sichern, will ich es lieber richtig machen. Wir haben hart mit dem Team daran gearbeitet, dass mein Fahrstil mit dem Setup des DS3 WRC zusammenpasst. Nachdem ich bei der letzten Rallye einen Durchbruch auf Asphalt geschafft habe, hoffe ich, dass ich mich auch auf Schotter weiter verbessern kann", meinte der Finne.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x