WRC - Loeb geht in Altersteilzeit

Hirvonen neue Nummer eins bei Citroen

Citroen wartete auf der Paris Motor Show mit Neuigkeiten zur Zukunft auf. Sebastien Loeb wird die Saison 2013 nicht komplett bestreiten.
von

Motorsport-Magazin.com - Citroen gab auf der Paris Motor Show seine Pläne für die Zukunft bekannt. Mit Abu Dhabi als neuem Partner werden die Franzosen 2013 drei Citroen DS3 WRC einsetzen. Dabei werden Mikko Hirvonen und Jarmo Lehtinen die gesamte Saison bestreiten, während Sebastien Loeb und Daniel Elena in eine Art "Altersteilzeit" gehen und nur noch an ausgewählten Events, beginnend mit der Rallye Monte-Carlo, teilnehmen werden. Damit wird Hirvonen zu Citroens Nummer eins.

"Mikko und Jarmo sind nun vollständig in das Team eingegliedert", erklärte Teamchef Yves Matton. "Sie haben das Leistungsniveau sowie die Erfahrung gezeigt, die notwendig sind, diesen letzten Schritt zu gehen und die natürlichen Anführer unseres Teams zu werden." Eine Ankündigung, welches Team an den Events teilnimmt, die Loeb und Elena auslassen, soll bald folgen. Thierry Neuville, der für das Citroen Junior World Rally Team startet, wäre eine Option. Den dritten Citroen DS3 WRC wird Khalid Al-Qassimi erhalten, der aus den Vereinigten Arabischen Emiraten stammt.

Loebs Zukunft in der WTCC?

Neben ihren sporadischen Einsätzen in der WRC wollen Sebastien Loeb und Daniel Elena über die weitere Gestaltung der Zukunft nachdenken. Eine Möglichkeit wäre dabei der Einstieg in die WTCC in 2014/2015. "Die Rolle des Markenbotschafters für Citroen kann für jemand derart passionierten wie Sebastien nicht passiv sein. Das Projekt würde ihm die Chance bieten, seine Karriere auf Rundstrecken zu verfolgen mit der Unterstützung des Herstellers, mit dem er seit seinem Debüt zusammengearbeitet hat", erklärte Matton.

"Die endgültige Entscheidung bezüglich dieses Programms hängt von den Änderungen der FIA-Regularien ab sowie natürlich auch dem Willen unserer derzeitigen und zukünftigen Partner, uns in diesem Projekt zu unterstützen", erklärte der Citroen-Teamchef weiter.


Weitere Inhalte:

Facebook
WRC
Wir suchen Mitarbeiter
x