USCC - Pickett pausiert für zwei Rennen

Nicht in Long Beach und Laguna Seca

Pause bei Pickett: Die letzten Meister der ehemaligen American Le Mans Series werden in der USCC erst einmal aussetzen. Stattdessen stehen Tests auf der Agenda.
von

Motorsport-Magazin.com - Greg Pickett und sein Team werden an den beiden kommenden USCC-Läufen in Long Beach und Monterey (Laguna Seca) nicht teilnehmen. Doch der Oreca-Nissan von Klaus Graf, Lucas Luhr und Jann Mardenborough soll nicht untätig in der Garage stehen, sondern durch Testfahrten in der Haltbarkeit verbessert werden. Nach dem fünften Platz in Daytona war der Pickett-Nissan in Sebring mit Problemen am Antriebsstrang und einer defekten Servolenkung ausgefallen.

Doch hinter der Absage stehen nicht nur technische Gründe: Pickett ist - wie einige andere auch - unzufrieden mit der Balance of Performance zwischen Daytona-Prototypen und LMP2-Fahrzeugen. Das Fernbleiben in Kalifornien ist daher auch als Warnschuss in Richtung der Regelhüter der IMSA zu interpretieren. Das Rennen in Long Beach findet am 12. April statt. Erst im Mai soll der Oreca-Nissan in Detroit wieder an den Start gehen.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x