Superbike - Teenager kracht in Fogartys Haus

Nach fünf Meilen ins 500.000-Pfund-Haus

Einen ungewöhnlichen Gast hatte die Superbike-Legende Carl Fogarty: Ein betrunkener Teenager überschlug sich mit einem gestohlenen Auto in sein Haus.
von

Motorsport-Magazin.com - Ein betrunkener Teenager krachte mit einem gestohlenen Auto in das luxuriöse, 500.000 Pfund teure Haus von Carl Fogarty. Der Ford C-Max raste durch die Hecke und den Vorgarten, bevor er sich überschlug. Der 17-jährige Fahrer hatte das Auto fünf Meilen entfernt gestohlen. An dem Haus entstand ein Schaden von 3.000 Pfund.

Vor Gericht gab der Teenager zu, das Auto gestohlen zu haben und betrunken ohne Führerschein gefahren zu sein. Er wurde zu einem Jahr Jugendhaft und zwei Jahren Führerschein-Sperre verurteilt. "Das war ein sehr großer Fehler, gefährliches Fahren unter Alkohol-Einfluss über eine lange Distanz", so Richter Jeff Brailsford in der Verhandlung. "Sie haben Glück, den Crash überlebt zu haben und niemanden getötet zu haben."

Wäre der Teenager nur ein Jahr älter gewesen, wäre er vor Gericht vermutlich zu einer Haftstrafe von drei bis vier Jahren verurteilt worden.


Weitere Inhalte:

nach 14 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x