Superbike - Melandri am ersten Trainingstag vorn

Markenvielfalt in den portugiesischen Top-5

Marco Melandri sicherte sich am ersten Tag in Portimao die Spitzenzeit. Tom Sykes und Jonathan Rea lagen ihm dicht auf den Fersen.
von

Motorsport-Magazin.com - Auftakt zum achten Rennwochenende der Saison: Die Superbike-Piloten fuhren am Freitag ihre ersten beiden Trainings in Portimao. Nachdem am Morgen optimale Bedingungen herrschten, wehte zur zweiten Session des Tages ein starker Wind, durch den sich nur wenige Fahrer steigern konnten. Marco Melandri gab schon am Morgen eine Trainingsbestzeit von 1:43.880 Minuten vor und blieb mit dieser Spitzenrunde auch am Nachmittag vorn.

Tom Sykes konnte sich in der zweiten 45 minütigen Session steigern und fuhr bis auf 0.047 Sekunden an Melandri heran. Jonathan Rea sicherte sich den dritten Platz. Auch dem Honda-Piloten fehlten nur 0.059 Sekunden auf die Spitze. Eugene Laverty wurde nach einem dritten Rang am Morgen im zweiten Freien Training auf Rang vier nach hinten geschoben. Dennoch fehlten auch ihm nur zwei Zehntelsekunden auf den Spitzenreiter.

Chaz Davies fuhr die fünftschnellste Zeit und sorgte damit für eine Herstellervielfalt unter den Top-5, indem er seine Ducati hinter den Piloten auf Aprilia, Kawasaki, Honda und Suzuki einreihte. Sylvain Guintoli fuhr zu Position sechs und landete damit nur haarscharf vor WSBK Rookie Alex Lowes, der seine ersten Runden auf dem portugiesischen Kurs zurücklegte.

Leon Haslam und Loris Baz folgten dahinter. Davide Giugliano sicherte sich den letzten Rang unter den schnellsten Zehn und war der Letzte, der weniger als eine Sekunde auf Melandri verlor. Sylvain Barrier eroberte den besten EVO-Rang und büßte lediglich 1.080 Sekunden auf Melandri ein. Toni Elias folgte auf Position zwölf, während Sheridan Morais, Claudio Corti und Christian Iddon die Top-15 komplettierten.

Andrea Andreozzi machte im ersten Freien Training einen Ausflug in den Kies. Bryan Staring kämpfte am Morgen mit technischen Problemen. Niccolo Canepa stürzte in der zweiten Session in Kurve fünf am Nachmittag. Melandri kam ebenso kurzzeitig von der Strecke ab.


Weitere Inhalte:

nach 10 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x