Superbike - Sykes: Portugal ist zu extrem

Baz rechnet mit starker Konkurrenz

Tom Sykes und Loris Baz freuen sich auf die nächste Runde und hoffen, auch in Portimao stark abzuschneiden.
von

Motorsport-Magazin.com - Tom Sykes gönnte sich und seiner angeschlagenen Hand nach dem Doppelsieg in Misano eine Auszeit. "Ich finde das Layout in Portugal ein bisschen zu extrem für ein Superbike in diesem Bereich", gab der Kawasaki-Pilot zu, der aber hofft, seinen Vorteil in der WM mit nach Laguna Seca zu nehmen. "Das wird eine große Aufgabe, aber wie immer werden wir unser Bestes geben und ich bin sicher, dass mein Team alles super managt. In der Vergangenheit hatte ich in Portimao einige gute Ergebnisse, also könnten wir an diesem Wochenende sicherlich sehr gut sein."

Ich fühle mich wirklich gut, denn wir hatten zuletzt in Misano ein starkes Wochenende
Loris Baz

"Ich fühle mich wirklich gut, denn wir hatten zuletzt in Misano ein starkes Wochenende", erklärte Loris Baz vor dem achten Rennwochenende der Saison, nachdem er in Misano zwei zweite Plätze hinter seinem Teamkollegen holen konnte. "Wir haben jetzt zwei aufeinanderfolgende Rennwochenenden, also wird es eine interessante Zeit, aber momentan freue ich mich wirklich auf Portimao", fuhr er fort.

Baz outete sich als riesen Fan der portugiesischen Strecke. "Ich liebe den Kurs und ich habe das Gefühl, dass ich dort gut sein kann. Das Bike funktioniert richtig gut, aber wir müssen noch ein paar kleine Dinge verbessern, um einen weiteren kleinen Schritt zu machen und so stark zu sein, wie wir nur können", ergänzte der Franzose, der das WSBK Feld 2014 als extrem eng beschrieb. "Es gibt vier oder fünf Fahrer, die ein Rennen gewinnen können, aber auf manchen Strecken haben sogar noch mehr Piloten Chancen. Ich freue mich gerade wirklich, in Portimao wieder auf die Strecke zu fahren."


Weitere Inhalte:

nach 10 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x