Superbike - Giugliano: Freude über fantastischen Start

Hohe Ziele fürs Saisonfinale

Althea Racing-Pilot Davide Giugliano sicherte sich beim ersten Qualifying zum Superbike-Saisonfinale in Jerez die Bestzeit. Er will die Leistung konservieren.
von

Motorsport-Magazin.com - Für Davide Giugliano und das Team Althea Racing begann das Superbike-Saisonfinale in Jerez mit einem Paukenschlag. Mit der Bestzeit von 1:42.374 Minuten sicherte sich der Italiener die Bestzeit im ersten Qualifying und ließ dabei sämtliche WM-Anwärter deutlich hinter sich. Giugliano, derzeit Sechster der Gesamtwertung mit 190 Punkten, hatte bereits mit Position fünf im ersten Freien Training seine Konkurrenzfähigkeit in Jerez unter Beweis gestellt.

"Das war ein fantastischer Start ins Wochenende auf einem sehr technischen und schwierigen Kurs", frohlockt Giugliano. "Ich bin bisher noch überhaupt nicht viel auf diesem Kurs zum Einsatz gekommen und zunächst war es wirklich schwer, die optimale Linie zu finden. Wir haben heute Morgen fieberhaft an einem passenden Setup gearbeitet und vor dem Qualifying einige gravierende Änderungen an meiner Maschine vorgenommen. Ich hoffe sehr, dass ich die Form und Konzentration über das gesamte Wochenende aufrecht halten kann, um unsere fantastische Ausgangslage bestmöglich umzusetzen."


Weitere Inhalte:

nach 9 von 13 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x