Superbike - Ducati und Alstare gehen gemeinsame Wege

Carlos Checa und Ayrton Badovini starten für Team Ducati Alstare

Ab der kommenden Saison wird es eine Kooperation zwischen Team Alstare und Ducati geben, gemeinsam will man an Erfolge der 90er Jahren anknüpfen.
von

Motorsport-Magazin.com - Die Ducati 1199 Panigale soll 2013 wieder zum Maßstab in der Superbike-WM gehören und dafür schloss sich das Werk aus Bologna mit dem belgischen Team Alstare zusammen. Beide Seiten unterzeichneten einen Zweijahresvertrag, der bereits ab dem Aragon-Test in der kommenden Woche gilt.

Als Fahrer wurden der erfahrene Carlos Checa und Nachwuchsstar Ayrton Badovini verpflichtet, sie sollen gemeinsam mit einer gut aufgestellten Alstare Crew und der Superbike-Entwicklung von Ducati, die anstehenden Herausforderungen meistern und Erfolge einfahren. Komplett neu ist die Kooperation nicht, denn zwischen 1995 und 1997 arbeiteten beide Seiten schon einmal zusammen.

Wir haben viel Arbeit vor uns und ich bin sicher wir werden diese meistern
Ernesto Marinelli

"Wir von Ducati freuen uns sehr über die neue Abmachung", sagte Ernesto Marinelli, Leiter der Superbike-Abteilung bei Ducati, nach der Vertragsunterzeichnung. "Die Professionalität, Leidenschaft und der sportliche Geist von Francis Battas Team, dessen Struktur, die einen wirklich hohen Standard setzt in Sachen Organisation und Equipment, sind sehr entscheidende Faktoren. Wir haben viel Arbeit vor uns und ich bin sicher wir werden diese meistern."

"Ich freue mich sehr, dass wir wieder zur Ducati-Familie gehören", erklärte Francis Batta zum Zweijahresvertrag. "Wir konnten in der Vergangenheit zusammen schon viele Erfolge feiern, Ducati ist bis heute für mich eine der angesehendsten Marken. Wir haben große Herausforderungen vor uns, aber die spornen uns auch an, mich, wie auch das Team und wir werden alles versuchen um erfolgreich zu sein."


Weitere Inhalte:

nach 2 von 13 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x