Superbike - Biaggi nach Superpole enttäuscht

Nicht zu viel kalkulieren

Max Biaggi war nach Startplatz zehn am Samstag in Magny-Cours zwar enttäuscht, fasste aber neuen Mut für den Rennsonntag.
von

Motorsport-Magazin.com - Max Biaggi wird beide titelentscheidenden Rennen am Sonntag in Magny-Cours von der zehnten Startposition aus angehen müssen. "Ich bin offensichtlich ein bisschen enttäuscht, denn ich habe in der ersten Runde mit dem Qualifyer ein paar Fehler gemacht, was mich davon abgehalten hat, unter den ersten Acht zu bleiben", schilderte er geknickt.

Ich will mein eigenes Rennen fahren und versuchen, an der Spitze zu bleiben ohne allzu viel zu kalkulieren
Max Biaggi

Allerdings wollte sich der Italiener deshalb nicht runterziehen lassen. "Es ist bereits Zeit, darüber nachzudenken, was uns morgen erwartet. Es besteht das Risiko, dass es regnet und das könnte die Karten neu mischen, denn wir haben an diesem Wochenende bisher nicht eine Runde im Nassen gedreht", fuhr er fort.

Als am Wichtigsten erachtet Biaggi für beide Rennen am Sonntag, gut beim Start wegzukommen und konzentriert zu bleiben. "Dann werden wir sehen, was passier. Ich will mein eigenes Rennen fahren und versuchen, an der Spitze zu bleiben ohne allzu viel zu kalkulieren", ergänzte er.


Weitere Inhalte:

nach 12 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x